Wie funktionert das mit den Aktien?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Um gleich Deine Fragen zu beantworten:

  1. Es ist sehr einfach, Aktien zu kaufen und/oder sie wieder zu verkaufen, wenn man ein Konto bei einer Direktbank wie der DAB-Bank, Consors o.ä. hat. Man muss natürlich über genügend Geld verfügen.

  2. Man muss darauf achten, dass man beim Verkauf auch nach Abzug der Gebühren mehr Geld erhält als man beim Kauf gezahlt hat. Wer will schon gern Verluste machen?!

  3. Ganz genau kann man Dir das in wenigen Worten nicht sagen. Es gibt genügend Infomaterial darüber zu kaufen, in denen es Dir ausführlich geschildert wird.

Ich rate Dir, Dich nicht ganz auf Aktien zu spezialisieren. Gerade am Anfang, wenn man noch nicht so viel Erfahrung hat und, wenn das Guthaben noch nicht so groß ist, dann sollte man mehr an Fonds denken. Das sind Aktien-Pakete, also verschiedene Aktien in einem "Paket" zusammengefaßt. Da ist das Verlustrisiko nicht so hoch wie bei Aktien eines Unternehmens.

Denke auch daran, dass es immer möglich ist, viel Geld zu verlieren! Es besteht keine Sicherheit, dass der Wert der Aktien erhalten bleibt oder steigt. Du musst also genügend Geld haben, um auch mal Verluste verschmerzen zu können oder eine Verlustphase durchstehen zu können. Es kann Dir niemand sagen, wieviel Deine Aktien oder Fonds nach einem oder mehreren Jahren noch wert sind. Man sieht immer nur, wie sich die Aktien oder Fonds in der Vergangenheit bewährt haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich mache kein Online Banking. Bei der Bank ein Wertpapier Depot und ein separates Girokonto beantragen (das nur für Aktien-Käufe u. Verkäufe gedacht ist). Wenn man Aktien kauft oder verkauft, kann man es auf einem Formular (bekommt man von der Bank) mitteilen oder die Wertpapier-Abteilung der Bank anrufen. Man muß bedenken, bei jedem Aktienkauf und Aktienverkauf bezahlt man Gebühren. Außerdem am Ende des Jahres auf den Aktienbestand eine Wertpapierdepot-Gebühr. Von dem Kursgewinn oder der Dividende führt die Bank eine Abgeltungssteuer an das Finanzamt ab. Jährlich hat man als Single einen Freibetrag von 801 Euro, von dem keine Abgeltungssteuer abgeführt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Frage läßt sich nicht mit wenigen seriös Sätzen beantworten.

Aber aktuell gibt es wieder sehr viele Angebote zu Börsenspielen, bei denen man sogar Preise gewinnen kann. Gerade Anfänger können da erfolgreich sein, vielleicht mehr aus Glück als aus Wissen, weil die unbedarft an die Sache herangehen. Das Börsenspiel der Aktionärsbank AG lobt nicht nur Preise aus sondern veranstaltet auch Webinare (Seminare die man über das Internet kostenlos verfolgen kann. http://www.dbm.de/

Daneben gibt es auch von der UBS und dere Deutschen Börse Börsenspiele. Google einfach mal Börsenspiele 2014 und Du wirst eine ganze Reihe von Angeboten erhalten in denen Du live aber mit Spielgeld an der Börse aktiv werden kannst. Eine gute Trockenübung um eigene Erfahrungen zu machen. Auch viele Banken bieten zusammen mit der Depoteröffnung Webinare an; schau die die Seite von Flatex, Comdirekt etc. an.

Nur durch eigene Erfahrungen kann man Fehler vermeiden und Das Geschäft kennen lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob du offiziell kein Kind mehr bist hilft nicht , der Gedanke bleibt es . Mit einem Startkapital für 20.000 Aktien , solltest dann bei einer Privat-Bank Informationen holen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Technisch gesehen ist es einfach. Du suchst dir einen Brocker oder lässt das über deine Bank machen gibt Geld aus bekommst dafür ein Stück Papier oder oftmals nur was elektronisches

Aber wirklich einfach ist das nicht, denn man muss schon Ahnung oder extrem viel Glück haben. Das heißt Du musst den Markt kennen, ständig beobachten und dann entsprechend jederzeit reagieren können.

Darum sowas am besten über Online Broker machen, da hast du dann jederzeit Zugriff auf deinen Markt Wichtig ist natürlich das du das entsprechende Kleingeld hast..

Im Besten Fall sowas einfach erstmal Testen mit Spielgeld oder ähnlichen. Es gibt einige Online Broker die auch kostenlos einen solchen Zugriff anbieten und sogar das entsprechende Guthaben mit dem man dann spielen kann. Hab selber auch so einen mit dem kostenlos an der Börse spielen kann.

die 20.000 die man da zum Start bekommt, hab ich anfänglich auf 1500 rungergewirtschaftet, bin aber nun bei 45.000. Nur leider ist diese kostenlose Option nur virtuell und eine Auszahlung ist da nicht möglich. Auszahlung gibt es da nur wenn man echtes Geld investiert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vergiss nicht, dass auch Computer dahinter stehen, die in Millisekunden alle Preise in Europa, oder sogar weltweit vergleichen und dann entscheiden, ob sie kaufen oder verkaufen.

Manche Positionen werden in 30 Millisekunden 3 x hin und her verkauft. Da entscheidet kein Mensch mehr. Willst du mit den Supercomputern mithalten?

Für eine Privatperson kann es nur Erfolg bringen, wenn man heute Aktien kaufen, die in 10 bis 15 Jahren den dreifachen Wert haben und du auf das Geld bis dahin verzichten kannst. Wenn du Pech hast auch in 15 Jahren einen Komplettverlust verkraften kannst. Ist doch wirklich ganz einfach.

Das Geld ist dann zwar nicht weg, aber es besitzt ein anderer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. An einem Boersenspiel teilnehmen.min.3 Monate danach nicht von eventuellen Erfolgen blenden lassen.Spielgeld und echtes Geld ist ein kleiner Unterschied. 2.Fundamentalanalyse(KGV,KBV,Dividente usw.) 3.Disziplin(Depotbeobachtung,Limit,Stoploss!) 4.Diverifizierung(Braanchen,Länder)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. Nein

  2. Ein Thema wofür manche Leute viele Jahre auf der Uni verbringen

  3. Das wissen die meisten die in dem Bereich arbeiten selbst nicht so genau

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. Klar, Du must nur eine WKN oder ISIN in die Tasten hauen.

2.Klar, wenn Du die falsche Aktie gekauft hast, ist das Geld ganz oder teilweise futsch.

3.Wie zu 1. beschrieben. Brauchst dazu natürlich ein Depot, am besten bei einer Direktbank.

ABER: Wenn Du so allgemeine Fragen beantwortet haben willst, wird das Ganze in einem unbeschreiblichen Desaster enden mit riesigen Verlusten für Dich. Informiere Dich erst mal. welche Aktien lohnenswert zum Kauf sind und pauke Anlagestrategien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?