Wie funktiniert diese Schaltung? ich versteh das mit den Transitoren nicht!

Schaltung - (Technik, Elektronik)

3 Antworten

sieh zuerst den letzten Transistor der Schaltung an. Beim Einschalten ist der Kondensator an der Basis nicht aufgeladen. Dadurch beträgt die Spannung an der Basis Null Volt. Durch Transistoren  ( Emitter-> Kollektor)  fließt aber erst dann ein Strom, wenn mehr als ca. 0,7V zwischen Emitter und Basis anliegen.

Wenn kein Emitter->Kollektor-Strom fließt , fließt auch kein Strom durch den Widerstand und die Diode D5. Es gibt somit keinen Spannungsabfall und die Spannung zwischen Emitter und Kollektor ist gleich der Betriebsspannung.

Diese Spannung wir aber nach vorn geleitet (zum Punkt x) und kann über den Widerstand den 1. Kondensator ( an T1 ) aufladen. Wenn der so weit aufgeladen ist, dass die Spannung diese 0,7V überschreitet, dann wird die Spannung zwischen Emitter (T1 ) und dessen Kollektor fast Null Volt.

Da das Aufladen des Kondensators nur langsam geht, denn die relativ große Kapazität und der Widerstand ( 4,7kOhm) verzögern die Aufladung, wir das eine ganze Weile dauern ( das kann man berechnen, ist aber zum Verständnis erst einmal nebensächlich)

Versuche jetzt einfach das Beschriebene auf die anderen Bauelemente anzuwenden (zeichne auch Diagramme). Du wirst sehen es entsteht ein Lauflicht.

Als ergänzung zu Jochen...

Wird durch eine bei x angelegte Spannung der erste Kondensator soweit aufgeladen, dass die Schaltschwelle erreicht wird, Schaltet der Transistor, die erste Led geht an, der zweite Kondensator wird aufgeladen.

Das Signel an x kann entfernt werden, die Leds werden der Reihe nach leuchten und wieder ausgehen. Nach der letzten wird das Signal an x geleitet, so dass sich ein Lauflicht ergibt.

nein, dass stimmt so nicht ganz. Es leuchtet LED 1,3,5 und LED 2,4 immer zusammen. So sollte es aber auch sein also es ist so zusagen ein unregelmäßiges Lauflicht. Ich verstehe die Schaltung zum größten teil schon. Das einzigste Problem ist wo ich hab, dass ich nicht genau weis, was passiert wenn sich die Collector emitter strecke durchschält. wie läuft dann der Strom ? Teilt er sich? Geht er in eine richtung? Bis jetzt verstehe ich es so, dass wenn die collector emitter strecke durchschält  das dan ein Teil von dem Strom zur LED geht und ein Teil zum Elektrolytkondenstaor. stimmt das so?

0
@fabi9904

Bis jetzt verstehe ich es so, dass wenn die collector emitter strecke durchschält  das dan ein Teil von dem Strom zur LED geht und ein Teil zum Elektrolytkondenstaor. stimmt das so?

Nein, so stimmt das nicht.

Der Strom kommt von der Spannungsquelle, fließt durch eine LED und dann durch den Transistor, wenn der durch schaltet. Wenn er nicht durch schaltet, dann wird der Kondensator aufgeladen. Dieser Strom ist aber so klein, dass die LED nicht leuchtet. Sie leuchtet also nur dann, wenn der Strom durch den Transistor fließt. Der Transistor ist in diesem Falle ein "geschlossener Schalter", also (fast) ein Kurzschluss.

0

Die Kombination aus 4.7 k und dem Kondensator ist ein Tiefpaß.  Es dauert also eine gewisse Zeit, bis sich eine ausreichende Basis-Emitter-Spannung  aufbaut, bei der der Transitor zu leiten beginnt.

Okay, das sagt mir nicht gerade viel.. Wenn der Transistor einen positiven basisstrom erhält, schält er dan zu der Emitter und Kollektor Strecke durch also Teilt sie der Strom sozusagen? 

0
@fabi9904

Das bitte noch einmal in verständlicher Sprache.

0

Was möchtest Du wissen?