Wie funken Piloten an die Goundcrew?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hey!

Viel Kommunitation läuft über den Handling Agent. Der kommt PreFlight oft ins Cockpit und spricht alles relevante direkt in Person mit der Cockpitbesatzung ab.

Mit dem Pushbackfahrer wird über ein Intercom gesprochen. Am Nosewheel hat das Flugzeug einen Headseteingang über den der Pushbackfahrer mit den Piloten kommunizieren kann. Mit mehr Leuten der Groundcrew steht die Cockpitbesatzung eigentlich nicht in Kontakt. Der Handlingagent dient in der Hinsicht als Bindeglied während der Flieger umgedreht wird!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
JARI813 12.10.2017, 22:30

Und wer befielt das der Finger entfernt wird (also die Gangway). Und ist der Pushbackfahrer auch fürs diconnecten der external power zuständig. Das befielt der pilot ja auch zeitgleich.

Hört der Pusher die Apron/Ground Frequenz mit das er weiß das der Pushback genehmigt wird oder muss er sich auf den piloten verlassen.

Gibt es auf dem Fungerät einen Schalter mit dem man zwischen diesem Intercom und halt dem normalen com hin und herschalten kann?

0
Tilmo2 12.10.2017, 23:18
@JARI813

Hoi!
1.

Wenn boarding completed wird die Tür von der Cabin Crew zugemacht. In dem Moment fängt dann auch der Fahrer des Fingers an diesen abzuziehen damit das Flugzeug ready for pushback ist. Das ist normales Vorgehen und bedarf keiner Kommunikation mit dem Cockpit.

2. 

Ob der Pushbackfahrer dafür zuständig ist, weiß ich nicht. Auf jeden Fall sagt man ihm das (also gehe ich davon aus, dass er die auch abnimmt). "Ready to remove External Power" war bei mir in der Ausbildung dafür immer der Spruch ;)

3.

Der Pusher hat auch Funk. Die Clearance für Startup und Pushback kommt allerdings vom Apron-Controller direkt ans Flugzeug. Einer der Piloten ist somit für die Kommunikation mit dem Boden zuständig während der andere alles mit der ATC klärt!

4.

Ja klar kann man hin und her schalten. Je nachdem wo und mit wem man gerade sprechen möchte/muss

1

Gesprochen wird ganz einfach über eine analoge Kabelverbindung vom Flugzeug zum Headset der Person, die für die Abfertigung zuständig ist. 

Das kann der Ramp Agent oder der abfertigende Mechaniker sein oder manchmal auch der Schlepperfahrer. 

Außerdem gibt es die Möglichkeit, über das Diensthandy des Kapitäns (ob es das bei allen Airlines gibt, weiß ich nicht) mit der Operationszentrale zu sprechen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Bodencrew besteht aus mehreren leuten,versucht jemand Funkkontakt herzustellen wird er an jemanden der frei ist weitergeleitet, über die Rufzeichen kann dann auch wieder zurückgefunkt werden. Jede "Bodencrew" hat jedoch eine Frequens, sonst würde das ganze schließlich nicht funktionieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Pilot kommuniziert mit dem Bodenpersonal ganz einfach über handy! Jedes Flugzeug ist mit einem handy ausgestattet mit dem man sich verständigt - zumindest ist das bei Austrian Airlines so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Doch, ganz genau so ist es. Jedes Flugzeug hat seine eigene Frequenz zugewiesen. Und zwar nicht nur für die nähe des Flughafens, sondern ganz Deutschland.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Hello hello Schiphol, this is (Flugnummer und Gesellschaft). We need your landing instructions".

"Hello (Flugnummer und Gesellschaft), this is Ougadougou control. You seem to have missed your flight path. Anway, we'll trommel you down. Stay tuned, please.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?