Wie füttert ihr eure Katze? Ist das zu wenig?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

wir haben 3 ausgewachsene und seit kurzem eine die uns zugelaufen ist unsere Katzen sind auch immer draußen wir geben dene nur Trockenfutter und so das die fast immer was haben und wenn die dnn noch mehr haben wollen hohlen die sich mäause oder maulwürfe oder so die haben sich daran gewöhnt das die sich manchmal was fangen müssen das finden die ok abens wefen wir sie dann raus und sie schlafen im stall oder gehen jagen meine kleine Katze füttere ich allerdings noch mit milchwasser dh ich bringe ihr morgens einen hlaben pott voll und abens und bei ihr liegt immer noch ein bisschen Trockenfutter aber das frisst sie noch nicht so gerne sie fängt sich aber auch manchmal Mäuse wenn die Katze aber nicht daran gewöhnt ist in der Nacht draußen zu sein solltest du ihr in der Nacht auch etwas hinstellen zu trinken geben wir unseren Katzen nicht außer wenn wir milch haben die nicht mehr ganz frisch ist gelegentlich bekommen sie auch essensreste wie eintopf oder rührei das fressen die auch gerne

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LokiBartleby
19.10.2012, 17:26

deine punkt-taste ist kaputt. du glaubst garnicht wie schwer das zu lesen ist.

Und leute, die von Katzenernährung keinen plan haben (milch und essensreste? gehts noch?), sollten solche fragen nicht beantworten.

0

Man bekommt hier wirklich das Haareraufen, wenn man sich so durch die Antworten liest ;)

Ohne die Futterqualität und die Inhaltsstoffe zu beachten, kann man überhaupt keine Aussage über die benötigte Futtermenge machen.....

Wenn hier einer also sagt: ich füttere 100g eines Futters am Tag und der andere füttert 400 g eines völlig anders zusammengesetzen Futters, dann ist das Äpfel mit Birnen verglichen.

In der Regel gilt: je höherwertig ein Futter ist, desto weniger benötigt die Katze davon.

450 g Futter am Tag ist wirklich sehr viel, selbst für ein 5-6kg-Tier..... und es spricht nicht für die Qualität des Futters - wo auch immer das herkommen mag und wie toll der Ringverschluss auch funktionieren mag.

Allerdings sind Mineralstoffe, Vitamine etc. dieser Menge angepasst, und so sollte man nicht einfach mal weniger füttern, denn das könnte zur Folge haben, dass dein Tier zwar satt ist, aber trotzdem nicht alle Nährstoffe bekommt, die es braucht.

Was Katzen dick macht, ist in erster Linie Getreide, also Kohlenhydrate, die sie gar nicht richtig verstoffwechseln und für sich nutzen kann. Das legt sich einfach nur auf die Hüften. Deshalb würde ich auch wirklich gern mal mit dem Tierarzt von ilove2read reden und ihn fragen, woher er die Weisheit nimmt, dass Dosenfutter nicht notwendig sei und Trockenfutter das Maß aller Dinge ist......vermutlich von den Firmen, deren Futter er in seiner Praxis verkauft.....

Bitte sieh dir Inhaltsstoffe vom Futter an. Bei deinem steht zwar drauf, dass es tolles Futter ist, aber leider steht nicht drauf, was wirklich drin ist, bzw. wieviel von was.

Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse KANN bedeuten, dass da in erster Linie Schlachtabfälle drin sind.

Wenn du dir mal überlegst, dass beim barfen, also rohfüttern, für eine 5kg-Katze eine Tagesration an Fleisch von 125 g gilt (+ ein paar Gramm Leber+ ein paar Gramm Ballaststoffe + Vitamine + Mineralien), dann muss man sich fragen, woraus ein Futter besteht, von dem die Katze 450 g fressen muss, um alle notwendigen Nährstoffe zu bekommen.....

Trockenfutter, auch wenn es getreidefrei ist, ist nicht wirklich gut, es klaut dem Tier zuviel Flüssigkeit.

Und keine erwachsene Katze benötigt 4 Tagesmahlzeiten und dann noch unbegrenzt Trockenfutter für die Nacht.....

Mach dir doch mal die Mühe und vergleiche dein Futter und dessen Deklaration mit solchen Futtersorten wie GRAU getreidefrei, Macs, Auenland , Om Nom Nom ....ich bin sicher, dir wird der Unterschied auffallen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als meine Katze als sie nur zu Hause war habe ich ihr nur eine halbe Dose gegeben und Trockenfutter soviel sie wollte. Jetzt ist sie eine Freigängerin und ich gebe ihr 3/4 Dose. Aber sie hat auch 2 Stangen Leckerlis bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So wie du sie fütterst ist es vollkommen richtig das was auf der dose steht ist für den tag gedacht nicht für eine fütterung ewenn sie schon leicht übergewichtig ist stelle das futter ein wenig ein und gebe um 21 uhr nichts mehr das ist dann doch vllt. besser für dei mietze katze LG Kim PS: Hoffe ich konnte dir helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IanMoone
16.10.2012, 15:17

Ja schon klar, dass das für den Tag gedacht ist, deswegen meinte ich ja ob es vielleicht zu viel ist?

0

Hallo, die Futtermenge ist auf gar keinen Fall zu wenig. Sonst wäre das Tierchen ja nicht leicht übergewichtig. Du machst das schon richtig. Mein Kater möchte auch immer mehr, als er bekommt. Aber da darf ich nicht nachgeben, sonst wird er dick. Ich gebe meinem Wohnungskater meistens zweimal Nassfutter (je etwa 100 Gramm) und abends eine halbe Hand voll Trockenfutter. Wasser hat er auch immer stehen und trinkt es auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine drei Katzen bekommen zwei Dosen pro Tag, sie sind allerdings sehr aktiv und toben viel. Wohnungskatzen in Einzelhaltung sind meistens Übergewichtig, da sie sich weniger bewegen (Mit einem Menschen lässt es sich niemals so gut toben, wie mit einem Artgenossen.) Du solltest dir eine zweite Katze zulegen, dem Gewicht und der Psyche deiner Katze wird das sicher gut tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1989Kriss
16.10.2012, 15:22

Meine Katze ist kein Freigänger aber Jagd immer die zweite Katze Die jagen sich gegenseitig deswegen wider spricht sich das Man muss drauf achten das die Katze sich ausreichend bewegt bzw. auch nicht zu viel Futter bekommt. Wasser muss immer ausreichend vorhanden sein.

0

Meine Katzen bekommen ihr Futter morgens und abends und trocken / nass gemischt. zudem fangen sie Mäuse und freuen sich auch mal über ein vergessenes Stück Kuchen. Ich füttere aber nicht nach Empfehlung sondern nach Bedarf und alle Katzen sind fit und schlank und werden ur-alt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

du solltest deine Katze einmal die Woche wiegen.

Wenn sie zunimmt solltest du ihre Tagesration um 10% kürzen. Hält sie ihr Gewicht kannst du so weiterfüttern. Nimmt sie ab solltest du 10% mehr füttern.

Dann solltest du beim nächsten Tierarztbesuch mal vom Tierarzt einschätzen lassen - ist sie Übergewichtig? Wenn ja, was wäre ihr Idealgewicht?

October

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Meine Katze bekommt am Morgen ein Beutel von 100g - und das reicht! Trockenfutter hat sie immer zur Verfügung. Laut Tierarzt ist Dosenfutter überhaupt nicht nötig und hat genau die gleichen Nährstoffe wie Trockenfutter. Der einzige Unterschied ist, dass Dosenfutter schneller dick macht!

VG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IanMoone
16.10.2012, 15:25

Wir haben kein billiges Futter! Ich kann dir mal die beschreibung des Futters schicken: Hochwertiges Nassfutter, ohne Konservierungsstoffe, ohne Farbstoffe und ohne Zucker - Laktosefrei ! Aus purem Frischfleisch, daher artgerechte Ernährung und unverfälschter Geschmack. Mit praktischem Ringpullverschluß. Schmeckt wie frisch gemacht! Daher höchste Akzeptanz.

Das Beste vom Besten mit Ausschleckgarantie.

Wir kaufen ja keins von Rewe Lidl oder Aldi.

0
Kommentar von cuckoo
16.10.2012, 17:09

Laut Tierarzt ist Dosenfutter überhaupt nicht nötig und hat genau die gleichen Nährstoffe wie Trockenfutter. Der einzige Unterschied ist, dass Dosenfutter schneller dick macht!

Es würde mich wirklich brennend interessieren, wie dein Tierarzt DAS begründet ;)

0

bei der fütterungsempfehlung würde ich die finger vom futter lassen, denn das ist dann scheinbar echt minderwertig.

Selbst Whiskas hat teilweise nur noch eine Empfehlung von 300g... Und das ist ja schon Schrott!

Wie sieht sie denn aus, ist sie dünn, dick, aktiv, faul? Ich finde 50g pro mahlzeit wenig. Das füllt den Magen nicht wirklich.

Ich selbst geb am Morgen 100g, Mittag/Nachmittag gibts 10g Trofu oder 50g NaFu und Abends nochmal 100g.

Aber ich gebe auch HOCHWERTIGES Futter wie Om Nom Nom oder CFF

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LokiBartleby
17.10.2012, 23:44

ok, das sagt alles

Zusammensetzung: Fleisch, tierische Nebenerzeugnisse (mind. 20% Kaninchen), Mineralstoffe + Taurin

äh, von welchem Viech ist denn der Rest? Welche Nebenerzeugnisse sind denn in der Dose? Kaninchenfell oder was??

Spar dir dein Geld, das Futter ist für diese Deklaration viel zu teuer

0

Das ist falsch ich gebe meiner Katze 60 gramm und die hungert nicht Außerdem würde meine Katze das sowieso nicht an einem Tag essen selbst wenn man ihr es hinstellen würde. Sie kriegt immer so 60 gramm Selbst da bleibt am nächsten Tag noch was übrig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IanMoone
16.10.2012, 15:21

60 gramm? O.O

0
Kommentar von cuckoo
16.10.2012, 17:10

ich gebe meiner Katze 60 gramm

Trockenfutter, oder?

0

wie haben die alubeutel von aldi verfüttert und zwar haben wir 2 katzen und die fressen zusammmen einen beutel am tag und haben immer trockenfutter stehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist reichlich genug

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?