Wie fühlt sich eine Sozialphobie, Depression und Transexualität an?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Sozialphobie: es ist wie bei anderen Ängsten auch, nur, dass man seinem Objekt des Schreckens quasi ständig gegenübersteht. Man fühlt sich unwohl unter anderen Menschen, hat Angst etwas falsches zu tun oder zu sagen, fühlt sich die ganze Zeit beobachtet.

Starke Sozialphobiker brechen alle Kontakte ab und verlassen kaum noch das Haus, weil sie dem sozialen Druck nicht mehr standhalten. Eine Sozialphobie wird meistens durch unschöne Erlebnisse in sozialen Situationen wie z.B. Mobbing ausgelöst und ist nur sehr schwer zu therapieren.

Depressionen: Man fühlt sich leer und ausgebrannt, sieht nur noch die schlechten Dinge im Leben. Man ist ständig traurig und niedergeschlagen. Das Leben verliert an seiner natürlichen Schönheit und wird grau und hässlich. Nichts bereitet einem mehr Freude.

Manche verbrigen den ganzen Tag im Bett weil es sich für sie nicht mehr lohnt, aufzustehen. Sie sehen das Leben als eine große Belastung, was häufig auch zu Suizidalität führt.

Zu Transsexualität kann ich leider nichts sagen, weil ich keine solchen Empfindungen habe. Hoffe, ich konnte trotzdem weiterhelfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kreativst
27.10.2016, 22:46

Perfekt zusammen gefasst, mehr kann man dazu nicht sagen.

0

Transexuell bin ich nicht aber zu Angst und Depression kann ich dir sagen, beschissen. Das ist für einen Jugendlichen die schlechteste Kombination und wenn, wie in meinem Fall, die Eltern das noch gekonnt ignorieren hat man noch Jahre später damit zu kämpfen. 

Also falls du jemand kennst der daran leidet oder es bei dir selbst vermutest, Hilfe suchen, Hilfe anbieten und vorallem für die Leute da sein auch wenn sie vielleicht niemanden sehen wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stimme der ersten Antwort zu..

Die Symptome der ersten beiden Sachen kannst du einfach googeln und zu allen drei kannst du Videos von Personen, die davon betroffen sind bzw. die das haben, auf YouTube anschauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich bin Depressiv und habe auch eine Sozialphobie. Ich bin auch grad in der Pubertät. Zwar sind die beiden Sachen bei mir nicht so stark ausgeprägt aber ich kann trotzdem was dazu sagen.

 

Depression: Ich bin oft irgendwie niedergeschlagen. Meistens Nachts im Bett. Da fange ich einfach an zu weinen. Aber auch Tagsüber geht es mir so. In der Schule fällt es mir immer schwerer mich zu konzentrieren wo auch meine Leistungen langsam drunter leiden. Aber meistens ist das so ein leer sein dass man einfach nicht fühlt... Am schlimmsten war das als meine Familie wegen einer Fernseher Sendung so gelacht haben dass sie vom Sofa gefallen sind und ich keinen Ton von mir gegeben habe. Ich bin eigentlich auch die ganze Zeit nur müde... Es gibt bessere Tage aber auch schlechtere... Aber dass ich nur bei mir so jeder erlebt die Depression anders.

 

Sozialphobie: Ich mag es nicht unter Leuten zu sein. Ich habe immer im Kopf was denken die über mich. Ich darf jetzt nichts falsches machen... Ich bin immer angespannte wenn ich unter vielen Leuten bin und traue niemanden. Ich habe Angst dass die mich angreifen oder was noch schlimmeres. Auch vor fremden zu reden ist für mich sehr schwer. Ich kann auch nur richtig gut unter Freunden reden weil ich immer im Hinterkopf habe das die über mich lästern und mich schlecht reden.

 

Das ist jetzt bei mir so jeder hat ein paar andere Probleme. Ich hoffe ich konnte helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was Transsexualität angeht, kann man das für Außenstehende nicht genau sagen. Zieh dich doch mal wie das andere Geschlecht an, geh raus und schau mal wer dich alles so anglotzt. Und reflektiere, wie du dich in den Sachen fühlst.

Das ist zwar bei weitem nicht alles, aber vor allem am Anfang ein großer Teil ein Passing-Problem, durch welches viele Trans-Menschen gehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin ein Ftm Transgender. Naja wie fühlt sich das an- ich bin ein Junge, war es immer, hatte versucht meinem biologischen Geschlecht gerecht zu werden und bin fast dabei zerbrochen. Jetzt geh ich meinen Weg, genieße es jetzt überall soweit als das gesehen zu werden was ich bin. Als Junge. Und doch ist es schwierig, weil der Körper nicht zum Geist passt und an manchen Tagen ist da nichts als Selbsthass und hoffnungsligkeit, weil du weißt, das du nie ein biologischer Mann sein wirst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jede einzelne Thema ist zu umfangreich, als sie hier zu beantworten.
Im Dreierpack.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bela248
27.10.2016, 22:23

Ok, und eine einzige sache?

0

Hey vielleicht komme ich zu spät aber ich antworte trotzdem mal.

Ich kann hier logischerweise nur von mir und meinen Erfahrungen sprechen. 

Mein Name ist Felix, ich bin nicht geoutet als trans* und bin 16.

Wie es sich für mich als transjunge anfühlt? Naja ich würde sagen das es sich nie gut anfühlt, man gewöhnt sich mit der Zeit nur daran. Meist geht die Geschlechtsdysphorie mit der Transsexualität einher, das ist das wahre Problem. Es ist mir eigentlich egal ob ich Trans* bin, aber die Dysphorie ist mir ganz und gar nicht egal. Es ist dieses ekelhafte Gefühl was dich zu jeder Tageszeit und Situation wie aus dem nichts überollen kann. Man fühlt sich einfach verdammt schlecht, depressiv und das Selbstwertgefühl sinkt stark. Bei mir ist es dann auch so das ich sehr leicht reizbar bin und schneller agressiv werde.

Es ist irgendwie sehr schwer für einen nicht betroffenen Menschen zu erklären

In der schule wollen sich alle gleichaltrigen irgendwie, wenn auch nur ganz unauffällig beweisen und da spielt das Geschlecht eine sehr große Rolle. Wenn man sich äußerlich nicht in eine der beiden Kategorien der Geschlechter einordnen lässt, kann mans direkt vergessen.

Was Liebe und sowas angeht ist es auch nicht leicht, da will ich aber jetzt nicht weiter drauf eingehen, weil ich denke das man sich das selbst denken kann.

Es ist immer ein bisscen kompliziert da Geist und Körper sich nicht gleich sehen.

Liebe Grüße :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?