Wie fühlt sich ein orgasmus bei Selbstbefriedigung an?

5 Antworten

Bein Mann: Die Eichel mit der Hand fest umschliessen oder mit Daumen oder Zeigefinger einen engen! Ring bilden. Dann mit Zeigefinger oder Daumen dir trockne, pralle, glänzende Eichel fest umschliessen (das kann aich Freundin tun). Mit Gleitgeld oder ohne Gleitgel. Ich nehme nie Gleitgel -ich mag das intensive Rubbeln auf der blanken Eichel -die Gefühle sind intensiver, feurig-kitzeliger-besonders an der Unterseite der Eichel (Frenulum) und Oberseite der Eichel....Und dann loslegen. Erst langsam geniessen (viellicht diese Masturbation für Freundin/Frau auf Handy aufnehmen-einige/viele Frauen mögen sich das anschauen). LANGSAM reiben.Und dann die Eichel fester umschliessen und etwas schneller werden (meine Freundin kann es gut). Am besten bei der Masturbation im Schneidersitz sich auf das Sofa breitbeinig hinsetzen (und das im Selbstauslöser mit aufgestellten Handy Filmen -die Eichel in Nahaufnahme filmen-besonders wenn der Samenerguss kommt...). Und dann noch schneller und enger werden. Und noch schneller....Das ist wie beim Autofahren auf der Autobahn -mehr Gas geben und schneller werden. Und beim Onanieren fantasieren. Stell Dir vor, Du bist ein sexy Affe...oder Du denkst an Deine Freundin -wie Du ihr slles zeigst bei der Masturbation und sie applaudiert. Und immer ganz selbstbewusst sein-immer alles zeigen-besonders die freie Eichel. Und sich ganz STOLZ vorkommen -sich ganz männlich vorkommen (egal ob kleineres oder grösseres Glied)-und immer dabei GANZ selbstbewusst freizügig sich der Lust hingeben. Immer reiben-ganz selbstbewusst. Und schneller werden. Noch schneller. Rauf-runter-rauf-runter-rauf-runter,vor-zurück,vor-zurück, vor-zurück....Der Vorsamen kommt bei der Masturbation. Es kommen Geräusche -auch durch das Reiben und den Saft."Clack-clack-clack-clack-clack...." Nach schneller. Sich nach hinten lehnen und geniessen. Und jetzt bis zum Orgasmus abreiben (wenn man nicht so früh kommen will, gibt es Start-Stop-Technik). Und dann ganz schnell reiben. Rubbeln, rubbeln, rubbeln....und Jaaaaah. Der Orgasmus kommt. Und jetzt ein Feelung wie ein Affe, der in den Weltraum mit der Rakete geschossen wird. Und wie das dickflüssige Sperma -das weisse Gold in vielen Schüben spitzt, die Faust runterläuft...Ein wunderbarer Anblick für viele Frauen. Ich kanm mit meinem Penis und dieser Art Masturbation meine Freundin und früher auch andere Frauen sehr verführen....Sehr empfehlenswert. Durch die Art der Masturbation ist man sehr im Training und die Orgasmen sind gewaltig. Am besten täglich (man kann auch 2 x am Tag -aber die Eichel wird durch das Rubbeln etwas leicht rötlich wie ein Affenpenis-was normal ist und sehr sexy wirken kann). So trainiert man Ausdauer. Ich hatte damit Erfolg bei meinen Frauen gehabt. Immer Eichel zeigen und wie man masturbiert....Nicht jede mag es-aber viele. Immer vorher höflich fragen.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Um zu spüren, ob du tatsächlich einen Orgasmus erlebst, musst du nur einen Finger etwas in deine Vagina einführen und du spürst dann, wie sich die Vagina mehrfach rhythmisch zusammen zieht und dabei ganz starke Lustgefühle deinen Körper durchströmen.

Das "kribbeln" und sich "schwerelos fühlen"deutet eher auch die Gefühle kurz vor einem Orgasmus hin.

Wenn du einen Guten hast, fängt meistens der ganze Körper an, zu zucken. Am besten 1 Woche lang nicht wichsen, dann haste den geilsten Orgasmus.

Was möchtest Du wissen?