Wie fühlt sich ein Mensch, wenn man sein Gehirn berührt?

3 Antworten

Das Gehirn ist ohne Empfinden. Aber die stimulierten Areale senden Informationen an die entsprechenden Stellen im Körper, die dann entsprechend ihrer Aufgabe reagieren. So wird z. B. ein Hirnschrittmacher bei vollem Bewusstsein implantiert, damit man am wachen Patienten die Reaktion kontrollieren kann.

Das kommt immer darauf an, wo man genau herum drückt.

Nein. Das Gehirn hat keine Nerven. Darum werden Gehirnoperationen bei Teilsbewusstsein durchgeführt.

Könnten wir ohne Sinne denken?

D.H. Sinnesorgane. Dabei muss man (nur) eventuell unterscheiden zwischen einem plötzlichen Verlust aller Sinne im Leben, und dem ohne-Sinne-geboren-werden.

Der Kreislauf würde ja trotzdem funktionieren, d.H. man wäre ein lebendes Stück Fleisch... In welchem dieser Fälle könnte dieses Stück Fleisch denken, wenn es keine Sinne hätte? (Sinnesverlust/Von Anfang an Sinneslos sind die zwei Fälle; Beachtet[->Siehe letzter Satz dieser Frage]: Ist Denken selbst ein Sinn?)

Also alles, was die Sinnesorgane aufnehmen wird ja im Gehirn durch dessen Aktivität/Funktionalität verarbeitet. Dann Denken wir darüber. Ist das Denken selbst ein Sinn? Wie hängt Denken mit dem Gehirn zusammen?

Wenn auch z.B. die Gehirnzellen in jemandem aussterben und er in diese Art Wachkoma verfällt, in dem er zwar weiterlebt, aber praktisch ein lebendes Stück Fleisch/Eine Pflanze ist... denkt diese Person weiter? Funktioniert das Gehirn weiter? Denkt die Person nicht mehr, weil eben das Denken (Falls es ein Sinn ist?) abgeschaltet wurde?

Wird der Kreislauf des Körpers eigentlich im Gehirn gesteuert? Angenommrn also, jemand hätte volle Kontrolle über sein Gehirn, könnte diese Person ihr eigenes Herz zum Stillstand bringen?

Es gibt 1. instinkte und 2. Alles weitere, was über die Sinne ins Gehirn einprogrammiert wird (Lernen). Sind die Instinkte von Anfang an im Gehirn, vei Geburt weitergegeben? Hätte somit ein Lebewesen, welches ohne Sinne geboren würde, Instinkte? Wären diese im Gehirn, könnte es darüber nachdenken?

Wie hängt das alles (Im Gehirn) zusammen?

Ich könnte jetzt soviel weiter erklären und fragen... Aber ich belasse es besser erst einmal hierbei.

Wie hängen der Sinn und das Denken zusammen? Ist Denken selbst ein Sinn?

...zur Frage

Asexuell sowas gibt es? kann doch nicht sein?

Typ A Personen, die einen sexuellen Trieb verspüren, sich aber sexuell nicht von anderen Personen angezogen fühlen. Diese Personen haben eine Art biochemisches Bewusstsein von Sex, praktizieren vielleicht auch Masturbation, würden aber nie mit einer Person sexuell interagieren.

Typ B Personen, die sich von anderen angezogen fühlen, aber keinen Sexualtrieb verspüren. Sie haben tiefe emotionale Verbindungen zu anderen, sie lieben vielleicht auch eine andere Person – aber ohne jedes Bedürfnis, mit ihrem oder ihrer Geliebten sexuell zu interagieren, was körperliche Zärtlichkeiten nicht ausschließt.

Typ C Personen, die sowohl sexuelle Triebe verspüren als auch die emotionale Anziehungskraft anderer Personen, die jedoch trotzdem nicht sexuell interagieren. Sie masturbieren im Zweifelsfall und lieben eine andere Person. Aber sexuelle Interaktion mit ihrem oder ihrer Geliebten und die Liebe zu dieser Person sind für sie etwas völlig Verschiedenes, das nicht zusammengehört.

Typ D Personen, die weder einen sexuellen Trieb verspüren noch die emotionale Anziehungskraft anderer Personen. Das heißt jedoch nicht, dass diese Personen keine engen und emotionalen Freundschaften kennen oder haben, aber sie verspüren keinen Reiz an Liebe oder sexueller Interaktion.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?