Wie fühlt sich die Wirkung vom Beruhigungsmittel Tavor an?

11 Antworten

Ich hatte 2mg lorazepam vor einer Wurzelbehandlung. Trotzdem habe ich noch alles mitbekommen, war aber entspannter. (Halte diese stundenlangen Sitzungen einfach nicht aus...)

Am nächsten Tag hatte ich das Gefühl einen schlimmen Kater zu haben: Schwindel, Kopfschmerzen, Übelkeit. Aspirin genommen und dann ging es.

Ich habe mit Tavor bereits seit vielen Jahren gute Erfahrungen gesammelt. Wichtig ist, dass das Mittel nicht regelmäßig genommen wird...wegen der Suchtgefahr. Die Patienten vertragen Tavor immer gut, kommen damit sogar mal für eine gewisse Zeit aus der Depression heraus;-) In Sachen Therapie gegen Angst und Unruhegefühle wirkt es immer sicher. Man fühlt sich lässiger und entspannter, macht sich nicht mehr so viele schlechte Gedanken und kann dazu auch noch viel besser schafen... Die Angst vor der Gewöhnung und Abhängigkeit ist berechtigt. Daher bitte nur in Ausnahmefällen benutzen!

Liebe Grüße

wie sieht es denn mit den nebenbwirkungen aus, treten dir nur bei mehrmaliger einnahme auf oder direkt schon bei der ersten einnahme??

0

Also ich habs heute mittag vom Zahnarzt gekriegt, weil mir ein Weisheitszahn gezogen worden ist. Da hatte ich laengere Zeit schon Muffensausen davor. Hat gut geholfen. Hat die Stimmung "abgedunkelt" und auf dem Heimweg war ich ein wenig "stoned". Auf gar keinen Fall mehr Autofahren oder sonst am Verkehr teilnehmen, sondern auf den Sofa... Dann ist gut!

Tavor und örtliche Betäubungsspritze?

Hallo, ich habe morgen 10.10 Uhr einen Termin beim Kieferchirurgen, der mir einen Backenzahn ziehen muss. Ich habe schon seit meiner Kindheit Angst vor Zahnärzten, weil ich ein für mich prägendes Ereignis hatte -.- Zu meiner jetzigen Zahnärztin habe ich Vertrauen gefasst, weil sie mit mir umzugehen weiß, auch mit meinem starken Würgereiz. Mein Hausarzt hat mir Tavor 1,0 mg mitgegeben. Ich soll heute Abend eine halbe nehmen und morgen früh vor der OP nochmal eine halbe, das nehme mir die Angst sagt er. Aber wirkt die Betäubungsspritze dann genauso, wenn ich davor die Tablette genommen habe oder beeinträchtigt sie die Wirkung in irgendeiner Art und Weise? Und kann ich nachdem ich die Tablette genommen habe noch etwas essen?

Ich würde mich über Erfahrungen und Antworten sehr freuen.. danke :)

...zur Frage

Zahn gezogen letzte Woche - seltsames Gefühl am Zahnfleisch?

Letzte Woche wurde mir oben rechts ein Backenzahn gezogen, nachdem eine Wurzelspitzenresektion im vergangenen Jahr nicht den erhofften Erfolg gebracht hatte und sich wieder eine fette Entzündung an der Wurzelspitze bis nach unten breit gemacht hatte. Auf dem Röntgenbild ist die Entzündung auch zu erkennen. Vor dem Ziehen des Zahnes hatte sich eine rote Beule am Zahnfleisch gebildet - Eiter trat aber nicht aus.

Jetzt nach 6 Tagen ohne den Backenzahn habe ich immer noch ein seltsames Gefühl am Zahnfleischaußenrand des gezogenen Zahnes. Es fühlt sich an, als wäre es etwas dicker / geschwollener und als ob am Zahnfleisch irgendein Speiserest hängen würde, was es natürlich nicht ist. Gestern war ich nochmals zru Nachsorge beim ZA, der mich beruhigte und meinte, dass dieses Gefühl vielleicht noch 1-2 Wochen andauern würde. Das wäre der natürliche Heilungsprozeß. Ich mache mir halt so meine Gedanken, wegen dieses seltsamen Gefühls am Zahnfleisch.

Meine Frage nun: Wenn an der Zahnwurzel eine Entzündung war, müsste die Zyste doch vom ZA beim Ziehen des Zahnes entfernt / ausgeräumt worden sein. Wenn die Zyste bereits einen Kanal zum Zahnfleisch gebildet hatte, müsste dieser doch mit der Zeit ausheilen, da die Zyste / Entzündung oben nicht mehr vorhanden ist. Wie lange kann so etwas dauern? Bin ich wirklich zu ungeduldig? Hat jemand auch schon solche Empfindungen am Zahnfleisch nach Ziehen eines Zahnes gehabt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?