Wie fühlt sich der tot an?

Support

Liebe/r Senseimugen,

Deine Situation klingt besorgniserregend. Aber auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein. Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz). (+Zögere im Notfall bitte nicht, den Notruf 112 zu wählen! )

Herzliche Grüsse

Walter vom gutefrage.net-Support

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe vor ein paar monaten als ich noch im Krankenhaus als FSJler angestellt war noch mit jemanden der einen herzstillstand erlitten hatte, über dieses thema gesprochen er erzählte mir das ihn kein grelles licht empfing sondern sich langsam die kälte in ihn eindrang und er das gefühl hatte zu ertrinken. In diesem moment meinte er wünschte er sich nichts lieber als  das er zurück zu seiner frau könnte um nicht mehr allein sein zu müssen. Glücklicher weise hat der bett nachbar nach hilfe gerufen so das ihn die kollegen noch reanimieren konnten. Er meinte er errinere sich an jede sekunde seines todes und das es das schönste gefühl der welt für ihn war als er seine frau und seine beiden töchter wieder gesehen hatte;b Ich hoffe ich konnte dir deine frage beantworten.

Du solltest unbedingt Hilfe zulassen, denn wer sich während des Lebens zu viel Gedanken darüber macht, wie der Tod ist, der hat keine Zeit zu erleben, wie das Leben ist. Das Problem mit dem Tod ist, dass er für immer ist. Du kannst dir nicht überlegen, doch nochmal zum Leben zurückzukehren und darum solltest Du dein Leben genießen, so lange du es hast. Ob krank oder nicht - viele Menschen mit Defiziten oder Krankheiten beweisen, dass das Leben lebenswert ist. Ich denke du solltest an deiner Einstellung arbeiten und dich über die kleinen Dinge freuen... Das ist schwer, aber eigentlich nur Ansichtssache.

Sowas würde ich jeden anderen auch sagen. Nur ich weiß nicht, ich bin nicht dumm nur seh ich keinen Sinn in einen Qualvollen leben.

0

Was erleidest du denn für Qualen? Wenn es nicht täglich schmerzen sind gegen die keine Tabletten der Welt helfen, würde ich sagen brauchst du einfach nur einen Therapeuten, der dir aus deiner festgefahrenen Lebenssituation heraus hilft!

0
@Simtastic

Unbekannte herzschmerzen wo viele raten woher die kommen aber keinen eine Antwort weiß.

0

Ich kann mir aber nicht vorstellen dass das nicht herauszufinden ist. Ein Herz kann man schließlich ansehen und nach schwächen suchen. Habe selber Probleme mit dem Herzen und habe etliche Ärzte durch und ich bin immer noch nicht schlauer, habe aber gelernt auf meinen Körper zur hören und fest zu stellen wann diese Schmerzen auftreten und kann diese Situationen mittlerweile abschwächen ;) Es kann auch möglich sein dass deine Schmerzen von selbst wieder verschwinden. Dann hättest du keine Probleme mehr. Du solltest dir unbedingt von einem Psychiater helfen lassen, es gibt auch Schmerz den das Unterbewusstsein provoziert. Hast du mal eine Therapie versucht? Man findet immer eine Lösung, Selbstmord ist jedoch nur eine wenn man aufgibt und sich vor sich selbst versteckt weil man Angst hat!

1
@Simtastic

Wie äußern sich den deine Herzschmerzen ? Das einzige was man glaubt ist das ich eine Autoimmunkrankheit habe wo mein eigener Körper gegen mich kämpft weswegen alles was ich tuhe schmerzen hervorbringt

0

Ich war zwar noch nicht tot,aber ich habe neulich einen Satz gelesen:Die grösste Strafe ist das Leben,besonders im Alter.Um Dir eine gute Antwort zu geben,müssten mehr Infos da sein.Stell dir vor,du sitzt bei einem Psychiater und der fragt dich aus bis aufs Hemd,dann wird er schlauer und kann dir helfen.

Hatten ich schon öfters

0

Was möchtest Du wissen?