Wie fühlt sich der Initiand (Baruya)?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Dann versetze dich doch einfach in diese Person - da es ja wohl auch Sinn der Aufgabe ist, sich in eine andere Kultur hineinzuversetzen.

Wie fühlt es sich also an, wenn man vom Kind, das bislang kein Mitspracherecht hatte, bei allen Entscheidungen übergangen wurde und dem man keine wichtigen Aufgaben anvertraute, durch das Ritual nun in den Kreis der Erwachsenen aufgenommen wird?

Wie fühlt sich das Ritual an? Ist es schwierig? Wirkt es bedrohlich? Welche Gedanken kommen dir in dieser Situation? Welche Ängste hast du, wenn du kurz vor diesem Ritual stehst? Immerhin endet nun deine Kindheit.

Ich hoffe, dir mit diesen Anregungen geholfen zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?