Wie fühlt sich das Einschlafen bei einer Narkose genau an?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Danke für die positive Bewertung meiner Teilantwort. Leider habe ich mich erst etwas schwer getan bei der Beantwortung des Teiles, warum gerade du das so cool findest.

Nun, ich habe ein wenig in deinen übrigen Beiträgen gestöbert und bin darauf gekommen, dass du eher ein träumerischer Mensch bist, der auch Gefallen am Phantastischen findet. Dir geht es aber nicht nur um deine Fantasien in deinem Inneren, du findest aber auch Spass und Freude daran, diese in Worten ausdrücken zu wollen, und dich mitzuteilen. Grund genug für mich, mich genauer mit deiner Frage auseinanderzusetzen.

Die Menschen sind verschieden, viele haben Angst vor einer Narkose, manche können das mit Gleichmut hinnehmen und andere sind irgendwie fasziniert davon. Warum gehörst du wohl zur letzteren Gruppe?Ich denke, deine Persönlichkeitsstruktur liefert hier einen wichtigen Teil der Antwort: Du liebst Träume und siehst wohl im Übergang in eine Narkose den Eintritt in eine geschützte Traumwelt. Die Forschung bestätigt übrigens, dass Träume im Zusammenhang mit einer Narkose nicht selten sind, aber oft wieder schnell vergessen werden, auch wegen der vorher verwendeten Drogen.

Deshalb rate ich auch jedem, der sich Sorgen wegen einer bevorstehenden Vollnarkose macht, diese beiseite zu lassen und sich statt dessen zur Ablenkung einen Traum auszumalen, den man in der Narkose haben will.

Du brauchst dir auch nicht komisch wegen deines Interesses vorzukommen. Es passt einfach zu deiner Persönlichkeit und wegen der machst du dir ja auch keine Gedanken mehr, sondern bist eher stolz darauf, was ich hier auch mit meiner erweiterten Antwort würdigen möchte. Überdies bist du auch nicht allein mit dieser Faszination.

Hoffe, konnte dir jetzt auch noch abschließend helfen.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann das Einschlafen in eine Vollnarkose nicht allgmein zutreffend beschreiben. Die Wertung, wie es sich anfühlt kann von Patient zu Patient variieren, oft wird es jedoch angenehm empfunden oder auch "irgendwie cool".

Wie es sich anfühlt, hängt vom Patienten ab und davon, welche Drogen in welcher Reihenfolge und wie schnell verabreicht werden. In der Regel wird vor der Narkoseeinleitung ein Benzodiazepin gegeben, das dich beruhigen soll und das angstlösend wirkt.

Oft werden vor dem eigentlichen Schlafmittel sogenannte Opioide als Schmerzrmittel verabreicht, welche noch einen kurzen Rauschzustand herbeiführen können, der mit Schwebegefühlen, Schwindel und evt. sogar mit einer gewissen Euphorie verbunden sein kann. 

Das Schlafmittel selber wirkt dann auch noch stark beruhigend und angstlösend, so dass das Einschlafen von einer entspannenden Gleichgültigkeit begleitet wird. Eine weitere Nebenwirkung kann jedoch eine Erinnerungslosigkeit, oder Amnesie sein. Deshalb können sich viele hinterher nicht mehr ans Einschlafen selber erinnern.

Auch wenn Narkosegase zum Betäuben verwendet werden, kann dem Einschlafen ein euphorisches Rauschgefühl vorangehen, vor allem wenn noch Lachgas verwendet wird.

Wie gesagt, ist es nicht selten, dass eine Narkoseeinleitung als angenehm empfunden wird. Grund ist die Verwendung von entsprechenden Drogen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1.Ich hatte mal zwei Op,s eine Zahn OP und ne andere Geschichte.. Zwei verschiedene Arten.. Bei der Zahn OP war so.. Ich bekam ne Spritze und merkte wie alles um mich anfing unscharf wurde und ich wegdämmerte.

2. Beim zweiten sagte der Arzt diese ist ein sehr verträglich Narkose, man hat zwar danach Kopfschmerzen aber sie würde ohne Chemie laufen. Ich war neugierig. Erst sollte ich an einer Wand wo ein kleiner Leuchtender Punkt war dort hinschauen. Dann weiß ich nichts mehr, es war wie ein Nock out. Als ich aufwachte hatte ich tierische Kopfschmerzen und eine Beule....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du merkst es nicht einmal wirklich.

Ich hatte vor 2 Monaten eine Colonoscopy. Ich liege da, spüre wie es im Arm etwas brennt, mir fällt auf, dass ich etwas verschwommen sehe... "ooh scheinbar fängt es langsam an z.......zzzzzzzzzzzzzz"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das geht man so was von schnell, eh man weiß, wie sich das anfühlt, ist man schon weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte noch mitbekommen dass es Kalt an meinen Hals hochstieg und als es oben angelangt war, war ich weg. Währenddessen war die Umgebung verschwommen und die Stimme vom Doc der gezählt hat wurde immer leiser

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe versucht wach zu bleiben und merkte nur wie mein Blick zur Decke glitt, noch einmal ans Fußende geguckt und weg war ich. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das ganze ist schon ziemlich cool, diese extrem spannende und und aufregende Wartezeit bis das Mittel seinen vollen Kick auf dich auswirkt.
Und dann boomt es dich so unfassbar schnell weg, dass du vor lauter staunen gar nicht richtig realisierst, dass du schon mit der vollen Schmerzdröhnung am aufwachen bist. 

So viel zu meiner Schilderung 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie ein innerliches Gähnen, ohne Gähnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Zählen Sie bitte bis 10"

"1...2...3..." Schwarz und weg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?