Wie fühlt ihr euch, wenn jemand euch falsch einschätzt?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Kommt darauf an:

Werde ich zu jung eingeschätzt werde ich ein wenig grummlig (ist noch nie passiert)

Werde ich zu alt geschätzt ein wenig geschmeichelt

Meint jemand ich gehöre einer nationalität an mit der ich mich ÜBERHAUPT nicht identifizieren kann werde ich ein wenig wütend

Meint jemand ich käme aus einem Land / Kultur das mir zusagt stört mich das überhaupt nicht. Im Gegenteil, es gibt mir das Gefühl reinzupassen

Jenachdem wer meinen Charakter einschätzt bin ich froh wenn man ihn falsch tippt, denn ich möchte nicht bei allen wie ein offenes Buch kommen

wenn jemand ein dümmer einschätzt ist mal natürlich schon nicht gerade so glücklich darüber. Andererseits ist es beinahe viel schlimmer wenn jemand gedacht hatte du wärst klug und du tatsächlich festsstellen musst dass du dümmer bist als man erwartet XD

Nun, wäre ich psychisch krank und jemand denkt ich wäre Gesund fände ich das toll. Umgekehrt würde es mich ein wenig nachdenklich machen

Nun was das Vermögen angeht werde ich lieber so eingeschätzt dass ich weniger habe als ich tatsächlich besitze. Leute die knapp über der Wasseroberfläche halten können aber alles Geld für teure Uhren und Markenkleider ausgeben haben meiner Meinung nach ein kleines Problem

Nun bei der Liebe... liebe ich jemanden möchte ich es ihm zeigen, vorallem wenn er es erwidert. Wenn nicht dann stehe ich trotzdem dazu aber zwinge es dieser Person nicht auf. Liebe ich eine Person NICHT aber diese hat das Gefühl ich fahre völlig auf ihn ab dann macht mich das ein wenig wütend weil solche Personen das auch gerne rumposaunen und andere Leute ein falsches Bild bekommen

Im Grundsatz würde ich sagen, es kommt darauf an WAS eingeschätzt wird und VON WEM. Jenachdem wird man wütend oder man kann darüber lachen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es hilft, selbstbewusst genug zu sein, um falsche Einschätzungen an sich abprallen zu lassen. Oft genug sind es auch keine objektiven Versuche, sondern einfach nur Stänkerei.

Auf der anderen Seite schadet es nicht, über Vorwürfe nachzudenken. Vielleicht hat man doch Vorurteile hier oder da? Vielleicht urteilt man doch mal zu schnell? Oder man geht zu sehr nach dem Äußeren bei der Beurteilung der anderen?

Dennoch. Grundsätzlich gilt: ICH lebe MEIN Leben und muss damit klarkommen. Was andere sagen oder denken, kann mir egal sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Besonders wenn die Intelligenz unterschätzt wird, reagieren sehr viele Menschen empfindlich. 

Es gilt, zu versuchen, dass als neutrale Bewertung von außen zu sehen. Oft will jemand damit mehr sagen, wenn er deine Intelligenz herunter spielt. Es ist eine Meinung, eine Beurteilung. Wer sagt dir, dass du dich besser beurteilen kannst? Wo liegt die Realität? Es gibt deine Einschätzung und es gibt die deiner Mitmenschen.

Wie ernst ist die Aussage zu nehmen? Sagt jemand, du wärest hässlich, nur um dir zu zeigen, dass er dich (vom Verhalten her) nicht mag? Welches Niveau liegt dem Aussagenden zugrunde? Mit welchen Leuten hat er Erfahrungen gesammelt? Wie geht man in seinem Umfeld miteinander um? Ist es dort vielleicht sogar eine gängige Form der Begrüßung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist mir egal. Ich muss nicht jedem gefallen, ich bin wie ich bin und verstelle mich grundsätzlich nicht. Die meisten schätzen mich deshalb richtig ein und die die es nicht tun kennen mich entweder zu wenig oder haben ein mangelndes Empathieempfinden.

Von Fremden werde ich häufig jünger eingeschätzt. Liegt daran, dass ich klein bin und mich nicht schminke und auch nicht sonderlich auf meine Kleidung achte. Das sehe ich aber nicht als Grund es anders zu machen, mich aufzuregen oder schlecht zu fühlen. Manchmal finde ich es lustig, manchmal freut es mich sogar. Ich berichtige fremde Leute da auch nicht, außer es ist nötig, wenn ich mir z.B nen Bier oder Energydrink kaufen will.

Außerdem rede ich mit Fremden wenig, so bleibt ihnen meist nur der erste äußerliche Eindruck, deshalb nehme ich ihnen das auch nicht übel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an, um was es geht. Ich werde z.B. traurig/sauer, wenn jemand mich des Lügens bezichtigt oder überhaupt, wenn jemand mich nicht ernst nimmt oder mir nicht vertraut.

Da es nichts nützt, hierzu zu argumentieren, versuche ich solche Leute zukünftig zu meiden. Es sind in so einem Fall ja in der Regel leider nicht Fremde, die das tun, sondern Bekannte oder Freunde. Wobei ich zum Glück sagen kann, dass sowas nicht allzu häufig vorkommt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist und wird meistens nicht mein Problem. Falsche Einschätzugen werden permanent von fast jedem getroffen und es liegt an ihm, wie er damit umgeht und wie ernst er sie für weitere Schlussfolgerungen einstuft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt doch ganz drauf an welchen der Punkte die du genannt hastt und von wem.
Du hast die Frage viel zu weit gefasst.
Unbekannter und Oberflächliche Sachen wäre als Frage in Ordnung.
Freunde und Psyche wäre ein anderen Thema

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was das Alter angeht, fasse ich es inzwischen als Kompliment auf, grundsätzlich zu jung eingeschätzt zu werden. Alles andere geht hier rein und da wieder raus...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Höchstgradig schlimm, bin ich aufgrund meiner ethnischen Herkunft gewohnt. Als Türke in Deutschland hat man es schwer, da viele Stereotypen über Menschen wie mich bestehen und eben auch gedacht werden.

Es ist mühselig und nervt enorm, da gewisse Menschen keine Ahnung von der Welt und ihren Mitmenschen haben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt drauf an. Wenn mich jemand für eine Honolulueinwohnerin hält, ist mir das wurscht.

Aber Unterstellungen kann ich nicht leiden. Und schon gar keine küchenpsychologischen Analysen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich versuche, von Mal zu Mal, mich unabhängiger von solchen Ansichten zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es nervt.

Ich werde oft für eine Ausländerin gehalten, weil ich ein asiatisches Aussehen habe. Dann kann ich leicht mal ätzend werden:

"Oh, sie sprechen aber sehr gut Deutsch!"

"Sie nicht. Sie haben einen penetrant bayerischen* Akzent."

_________________

*...oder was auch immer ich da gerade heraushöre. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich fühle mich dann nicht anders als sonst. Fantastisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir ist es Egal was Fremde über mich denken.

Ich bin ich selbst, was soll man daran ändern?

Und ändern für andere ist ein NO GO.

 

Man Liebt / Mag mich so wie ich bin oder die Person kann gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?