Wie fühlt ihr euch nach dem Orgasmus (an Männer)?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Trauer Scham Schuldgefühle ?  Nee nix davon.
Sofern man nicht in einer Beziehung ist und an eine andere Dame dachte, als es passierte, ist nix davon zutreffend.  :)

Große Freude trifft es da besser; es ist zwar kurz aber unendlich himmlisch, wenn es sich entladen hat. Da grinst der Mann gewöhnlich wie ein frisch gestriegeltes Honigkuchenpferd. :D

Erleichterung, Unlust vllt sogar bisschen Faulheit auf neue Dinge o. Unternehmungen, es ist Stressabbau und verringert den Druck irgendetwas zu erreichen.. Es ist ein tolles, spaßiges Gefühl und man fühlt sich (ich persönlich jedenfalls) als wäre man der Größte den es gibt. Jedoch, so finde ich, wird mein Selbstvertrauen ziemlich angreifbar und geschädigt.. Weiß nicht warum, jedoch habe ich mal gelesen, dass der Testosteron-Spiegel damit in Verbindung steht..

Wenn ich mir einen runter hole und dann zum Orgasmus komme, das ist so ein gutes Gefühl und dann kann ich auch besser schlafen und mich entspannen LG Andreas [17]

Das Gefühl beim Abspritzen bei der Selbstbefriedigung ist schon toll und nach dem Orgasmus / der Ejakulation fühle ich mich erleichtert und entspannt. Kommt dann noch dass entsprechende "Kopfkino" hinzu....


Entspannung und nach guten Sex sehr tiefe Entspannung....

Entspanntheit und sonst nix Anderes.

Wenn du wirklich asexuell wärest, würde dich das Thema gar nicht interessieren und du würdest diese und deine vorherige Frage über Sex gar nicht gestellt haben.

Emil121 14.08.2016, 17:56

Es gibt tatsächlich ein extrem weites Spektrum an (A)sexualität. Es gibt auch genügend Asexuelle, die sich romantisch von anderen angezogen fühlen. Es gab eine wissenschaftliche Studie, bei der die körperliche Reaktion von asexuellen und sexuellen Menschen auf Pornographie untersucht wurde. Es war dieselbe. Das grundlegendste ist, dass der Trieb Sex zu haben fehlt. In einigen stärkeren Definitionen wird argumentiert wie du das tust. Das ist allerdings zu schwarz-weiß und lässt viele Menschen sich irgendwo im nirgendwo fühlen. Schubladen gibt es allerdings nicht.

Ich habe mich mein Leben lang merkwürdig und anders gefühlt. Ich hatte zwar das Verlangen, mal hier und da eine Frau zu daten - aber da wo bei anderen irgendwann das Gefühl einsetzt Sex haben zu wollen kam bei mir.. nichts. Im Gegenteil, Nacktheit, sexuelle Annäherung wirkt auf mich sehr befremdlich. Auch wenn ich die Person sehr gut kenne und langzeitig gedated habe. Ich dachte - wegen meiner geringen Sozialisierung - dass es allen so ginge. Ich möchte jetzt herausfinden, wie sich andere 'normal' sexualisierte Menschen fühlen. Ich möchte sie verstehen.

0
Mignon4 14.08.2016, 18:10
@Emil121

Das bringt dir nichts. Stehe zu deine Asexualität, wenn sie bei dir tatsächlich vorhanden sein sollte. Warum stellst du diese Frage, wie sich "normale" Menschen fühlen?

Möchtest du in Selbstmitleid zerfließen, weil du andere um ihre sexuellen Gefühle möglicherweise beneidest und dir einbildest, diese Empfindungen/Gefühle nicht haben zu können? Man kann sich Dinge einreden...

0
Emil121 14.08.2016, 19:15
@Mignon4

Ich bin eine sehr neugierige Person. Stell dir vor, alle Menschen sind in Wirklichkeit grüne Männchen, haben sich allerdings vor dir immer geschminkt. Würdest du nicht herausfinden wollen, warum und wie sie grün sind und du nicht? So in etwa geht es mir im Moment. (Nur dass ich die Schminke anderen Leuten im Schlafwandeln aufgemalt habe :D) Ich hab lange Zeit echt gedacht, dass sich andere Menschen dazu zwingen und übermannen müssen um Kinder zu zeugen. Der GEdanke, das aus Spaß zu machen will mir nicht klar werden. Nein wirklich, wenn sich Frauen an mich ranmachen, sich absichtlich halb auf meinen Schoss setzen, oder irgendwie geartetes höheres Interesse zeigen bin ich weg und um die Ecke. Nicht aus Angst, es ist eine natürliche Reaktion bei mir.

Ich beneide niemanden darum :D Mir fehlt nichts. Ich finde es nur Schade, dass es mir sehr schwer fallen wird eine Beziehung mit einer anderen Person einzugehen -da die andere Person mehr Wert auf Sexualität legen wird als ich. Asexuelle haben fast immer auch das Bedürfnis nach Beziehungen - sehr tiefe Freundschaften, aber auch romantische Partnerschaften kommen vor.

0

Ich fühl mich aktiv, möchte was machen. Hinlegen und schlafen funktioniert überhaupt nicht.

Danach ist wie davor, bevor das Verlangen nach dem Orgasmus eintreten tut.

Der Moment ist toll,
Danach fühle ich mich oft ohne Lust und finde Sex und Masturbation abstoßend

PotenzenHilfe 14.08.2016, 14:56

Geht mir genauso! :)

0

Was möchtest Du wissen?