Wie fühlt es sich an, wenn einem schwindelig ist? (Kreislaufbedingt)

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kennst du das, wenn du lange irgendwo saßt und nichts gemacht hast? Dann stehst/springst du plötzlich auf und dir wird schwarz/weiß vor Augen. Ist meistens nur eine Sekunde lang oder so und passiert bei mir nach Sitzsacksitzen am häufigsten (vermutlich wegen der relativ waagerechten Position.

Bei mir seh ich zuerst nur weiß, dann Sternchen und dann wieder normal, gleichzeitig verliere ich mein gefühl für gleichgewicht und schwanke ein bisschen rum. Es ist nicht wie nach im Kreislaufen, Wo dein Gleichgewichtssinn verrückt spielt, er scheint einfach weg. D.h. du fühlst nicht, dass der Boden schwankt sondern gar nichts mehr, du kannst deine momentane Position einfach nicht mehr beurteilen. Bei mir werden die Beine noch wackelig (ich schiebe das aber auch auf den nicht existenten Glaichgewichtssinn)

Du taumelst ein wenig, dann wird dir schwarz vor Augen, zuerst so kleine Schwarze Punkte und wenn du Pech hast, fällst du in Ohnmacht.

Du siehst verschwommen oder dir wird schwarz vor den Augen. Wenn dir echt noch nie schwindelig war dann bist du ein echter Glückspilz:)

Was möchtest Du wissen?