Wie fühlen sich sehr fette/dünne leute?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Selbstwertgefühl ist in erster Linie eine Kopfsache, weniger eine des Körpers. Man fühlt sich besser, wenn man Sport macht, einfach, weil der Körper Endorphine ausschüttet, man Stress abbaut und sich auch beweglicher fühlt.

Aber wenn Du Dir alleine hier auf der Plattform anschaust, wie viele  - v.a. Mädchen - rumjammern, sich hässlich fühlen, Komplexe haben, OBWOHL sie Normalgewicht haben , dann ist das ja anscheinend kein Garant für Selbstbewusstsein.

Und auch Dicke können selbstbewusst sein, ja.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich war mal ne zeit lang sehr dünn und wollte immer weniger wiegen. Hat mir ein gutes gefühl gegeben.
Mit dem training hab ich aber auch eine menge selbstbewusstsein aufgebaut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lena1235678
02.02.2016, 21:00

Exzessives Training in Kombination mit starkem Untergewicht ist nicht zu empfehlen.

0

Deine Freundin muss nicht lügen, denn es gibt Personen auf dieser Welt die sich nicht verstellen und sich und ihr Körper eben so mögen wie sie sind. Es muss nicht sein das Menschen aufgrund ihres Körpergewichtes Komplexe haben oder kein Selbstbewusstsein... Ich persönlich finde die Art dies so zu sehen völlig richtig! Und mal nebenbei , manche Menschen finden zum Beispiel Frauen mit Rundungen sehr sehr anziehend... Das ist Geschmackssache :) ich schäme mich nicht dafür das ich Frauen mit Rundungen sehr attraktiv finde und auch im sexuellen , dagegen aber normal wiegende Frauen weniger attraktiv finde. Die Menschen sind eben alles verschieden auf dieser Welt.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hei :)
also was meinst du mit 'richtig dick'?
ich hab einen BMI von etwa 30 (also an der Grenze zu Adipositas). Wenn das für dich als das zählt kannst du mich gerne anschreiben und ich sag dir ehrlich wie zb ich mich fühle :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schönheit kommt ja bekanntlich von innen. Und wenn man mit sich zufrieden ist, dann ist es egal, ob man dick oder dünn ist. Wenn man Sport treibt, werden Glücksgefühle ausgeschüttet, die zum Wohlfühlen beitragen.
Aber wenn man halt viel wegen des Übergewichts blöd angemacht wird, dann macht das schon was mit dem Selbstbewusstsein - außer man hat ein sehr dickes Fell. Auf der anderen Seite macht Essen glücklich und kann regelrecht zur Sucht werden "Frustessen". Unpraktisch ist natürlich auch, dass man schnell außer Puste kommt und die Schweißflecken unter den Achseln sowie der Schweißgeruch sind auch nicht zu verachten, was manche Menschen als nicht sehr angenehm empfinden. Außerdem belegt man evtl 2 Sitzplätze in der Bahn, was v.a. wenn diese voll ist, ein schlechtes Gewissen hervorrufen könnte.
Bei den Dünnen würde ich unterscheiden:
- aus Veranlagung: kein größeres Problem, da ja auch das aktuelle Schönheitsideal in diese Richtung geht
- aus Stress: Da fühlt man sich auch nicht wohl, ist ausgelaugt, eingefallenes Gesicht, Gewichtsabnahme, evtl daraus resultierender Schwindel wenn es schon länger anhält und stark ins Untergewicht geht.
- aus Magersucht: kein Selbstbewusstsein, weil man immer denkt, dass man zu fett ist und sich somit auch nicht wohl fühlt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

man hat selbst bewust sein wenn man sich wohl fühlt und man sollte einfach nicht zu dick sein dann sagt man immer ja ich fühle mich wohl aber innerlich meint man es nicht so

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dick zu sein war auch mal ein Schönheitsideal. Wenn sie lang genug wartet, dann wird sie die totale Trendsetterin und alle wollen so sein wie sie. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?