Wie fühlen sich Katzen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich kann Dich sehr gut verstehen, denn ich hatte mal das gleiche Problem, nämlich, dass einer meiner Kater einen kleinen Strassenkater adoptiert hat und den ich eigentlich nach Deutschland geben wollte.

Der Kleine hat mich aber unterwegs so traurig angeschaut, dass ich umgedreht und ihn behalten habe.

Mittlerweile beherberge ich auch noch 3 Strassenkatzen in meinem Hof, die (noch) nicht ins Haus kommen und so habe ich 8 Katzen, aber kein Problem damit.

Ich bin der Meinung, dass Du die Katzen ja in gute Hände abgibst und da Du sie noch zu zweit weg gibst, werden sich die Katzen sicher bald an ihr neues Zuhause gewöhnen.

Die beiden Katzen werden Dich sicher ne Weile vermissen, aber ich glaube nicht, dass das lange dauert. Katzen sind nicht so sehr an ihre Menschen gebunden, als vielmehr an ihren Ort und wenn es ihnen am neuen Platz gut geht, würde ich mich an Deiner Stelle auch nicht allzu sehr grämen.

Kümmere Dich einfach intesiv um Deine anderen Katzen und ich denke, dann wird auch Dein Kummer bald vergehen.

Ich bin schon mal froh zu hören das es Katzen nicht all zu "Schmerzt" wenn sie ihre Besitzer wechseln. Wenn es nach mir geht würde ich sie behalten,aber Eltern sitzen eben am längeren Hebel:D

0
@KatzenMama93

Ich weiss ja nicht, wie viele Katzen Ihr sonst noch habt, aber glaube mir, meine 8 Katzen machen reichlich Arbeit.

Leider kann ich die Strassenkatzen nicht abgeben, was ich gerne täte, aber da sie nicht ganz gesund sind, will ich ihnen das nicht antun.

Allerdings wird es auch bei den 8 Katzen bleiben, denn noch mehr Katzen möchte ich wirklich nicht und auch da kann ich Deine Eltern verstehen.

0

Hey! Also eine unserer beiden Katzen ist sehr anhänglich. Wenn wir zum Beispiel verreisen und unser Zeug packen, sitzt sie die ganze Zeit total deprimiert und betrübt neben uns und ist total traurig.

Unser Kater ist hingegen nicht so. Ihm macht das nix aus. Er denkt sich das ca so nach dem Motto "Oh, die gehen weg. Na ja, kommen ja wieder. Ich mach mir währenddessen 'ne schöne Zeit." (Im Gegensatz zu unserer Katze, der man wirklich anmerkt, dass sie das psychisch und körperlich total belastet.)

Also was ich damit letztendlich sagen will: Es kommt ganz auf den Typ und das Verhalten der Katze an. 

Aber die Hauptsache ist doch, dass es ihnen bei ihren neuen Besitzern gut gehen sollte. Wenn das der Fall ist, denke ich, werden sich deine Katzen gut einleben und es wird ihnen gut gehen. :) Viel Glück <3

Der kleine ist mir in den letzten 10 Monaten einfach so ans Herz gewachsen. ich Brauch nur zu sagen "wo ist die Mama " und dann kommt er zu mir gelaufen brammelt und stupst seine Nase an meiner Nase :D und ja klingt dumm mit Mama , aber das fing mit 5 Monaten bei ihn an ,da saß er nämlich auf mein Schoß und Miaute und das hörte sich an wie Mama und seitdem sagen meine Eltern ich sei seine Katzen Mama :D Und nur ich darf ihn Rum tragen ,und knuddeln und nur bei mir abends im Bett schläft er :D deswegen tut mir das auch so weh gerade ihn weg zu geben. Aber mittlerweile denke ich mir das er sich besser woanders einleben tut da er noch so jung ist ,als seine Eltern .

0

Mach es Dir doch nicht so schwer.

Deine Katzen kommen in gute Hände und trauern ihren Dosenöffnern nicht nach. Rocky wird sich eingewöhnen, denn er merkt sofort wer gut zu ihm ist.

Vielleicht ermöglicht man Dir ja ab und zu einen Besuch und Du kannst Dich davon überzeugen, dass es den beiden Tieren gut geht.

Ich weiß leider nicht wieso ich mir das so schwer mache. :D Naja aber das sind Katzen Liebhaber. Das macht mich natürlich glücklich

0

Ja, katzen merken und fühlen das. Gibt es die Möglichkeit die beiden zu besuchen?
Vielleicht ist es auch sinnvoll, dass der wer auch immer die beiden holt, euch erstmal öfter besuchen kommt und die Reaktionen der katzen erstmal abcheckt. Dass die sich dran gewöhnen. Und die sich kennen lernen.

und ja, katzen können vermissen... und menschen noch nach Jahre wieder erkennen

0

Die kommen zwar zu den Bruder von der Schulfreundin meines Bruders,aber ich weiß nicht ob ich sie da sehen das weiß ich leider nicht.

0

ob ich sie da sehen kann *

0

dann besprecht dass. dass du die beiden besuchen möchtest. das wird sicher gehen

0

Ja ich werde das morgen auf jedem Fall ansprechen.

0

sehr gut. sag mir dann mal, was raus gekommen ist? :)

0

ja das mache ich . :)

0

Rocky wurde gerade abgeholt. Anders wie ich es dachte. Er ging gleich auf ihn zu schnurrte und ging von selber in die Box. Er wartet nun erstmal 2-3 Wochen bis er sich richtig dort eingelebt hat und dann holt er auch Bella. Mir fällt gerade so ein Stein vom Herzen. Bin zwar noch traurig,aber ich denke das er sich dort in seinem neuen zuhause richtig wohlfühlt und aufblüht. Und da mein Bruder von dem neuen Besitzer die Schwester kennt schicken Sie mir dann immer Bilder und sagen mir wie es ihn geht :)

Der Katze wird es nicht interessieren wer ihr Besitzer ist solange sie eine feste Futterstelle hat und genügend Freiraum. Die Katze wird dich nach einer Woche vergessen haben, also keine Sorge.

Bestimmt nicht!

0
@Dackodil

Lass mich raten ein Tierbesitzer der nicht wahr haben will, dass seine/sein Katze/Hund ihn ohne weiteres verlassen könnte ohne das es ihn interessieren würde. Mein Gott sich dumme Dinge einreden ist eins der besten Eigenschaften von Menschen 

0
@Obito99

So einfach, wie Du das meinst, ist es weder bei Hund noch bei Katze, denn jedes Tier gewöhnt sich mit der Zeit an seine Menschen und vermisst  diese auch noch eine ganze Zeit.

Auch Katzen, die zurück bleiben müssen, vermissen ihre Geschwister und suchen sie noch ne ganze Weile.

0

Er wird dich etwas vermissen und seine alte Umgebung sehr.

Wenn er in gute Hände kommt, fühlt er sich auch bald wieder wohl.

Es ist mir allerdings unbegreiflich, wie man sich mehrere Katzen anschaffen kann um dann später festzustellen, daß man zu viele davon hat und Tiere weg geben muß.

Es geht hier um Lebewesen, das wäre einmal einen Gedankengang wert.

L. G. Lilly

Wir hatten erst unsere Katzendame Jenni, und Chester den Kater lag bei uns im Garten,runter gehungert, voller Flöhe etc. Weil er uns so Leid tat haben wir ihn zu uns genommen und sind am gleichen Tag noch zum Tierarzt, und er meinte das es dauern würde bis er Lust auf Deckung hätte. Er könnte ihn nicht kastrieren da er das sonst nicht packen würde. Und wir sollen uns keine sorgen machen. Tja dies war leider nicht so ,und er deckte unsere Jenni und sie wurde natürlich schwanger. Wir wollten sie früher weg geben aber keiner wollte die kleinen kitten . und Tierheim wollten wir nicht. Ich war selbst auf Wohnungssuche , Leider ohne Erfolg. sonst hätte ich nämlich Bella und Rocky zu mir genommen. Und Rocky und Chester gingen immer auf einander los. deswegen haben wir gesagt wie tun Rocky und Bella weg , aber wo sie zusammen sein können und wo wir auch die Besitzer kennen( ist der Bruder von der Schulfreundin meines Bruders) . Und das sind Katzen Liebhaber. Denkst du uns fällt es leicht unsere kleinen Weg zu geben ? Nein . vor allem mir fällt das ganze schwer. Der kleine ist nun schon 4 std nicht mehr da und er fehlt mir so. Ich liebe Katzen über Alles. Aber wenn meine Eltern sagen das sie leider weg müssen,Kann ich Nichts machen. Ich wohne noch Zuhause. Und da muss ich mit den Regeln meiner Eltern klar kommen.

0

Was möchtest Du wissen?