Wie fühle ich mich nicht so verzweifelt?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Mir ging es oft ähnlich wie dir. Mal abgesehen davon, dass ich wichtige Dinge verdränge und aufschiebe und mich lieber mit unwichtigeren Dingen beschäftige. Dann werden die Probleme leider immer größer. Je länger du nicht lernst, desto schwieriger wird es noch was auf die Reihe zu bekommen.

Im Prinzip hast du das Problem ja schon erkannt und musst jetzt nur noch dagegen angehen. Versuch dir nicht zu große Ziele zu stecken. Du kannst nicht jetzt sofort alles auf einmal umkrempeln.

Stück für Stück. Mach dir am besten erstmal eine Liste mit deinen Fächern fürs Abi und versuch aus deinen Mappen und Büchern herauszufiltern was wichtig ist und was du lernen musst. Alles zusammentragen und daraus neue Notizen erstellen und das Ganze so strukturiert wie möglich, damit du alles wieder findest und ein System hast. Wenn du das erledigt hast, kannst du deine Notizen wieder und wieder durchgehen und so lernt man halt.

Versuch Tagebuch zu führen. Heute hab ich das geschafft und das geschafft. Und wenn du liest "Ich habe mich heute gesund ernährt, war im Fitnessstudio und habe gelernt" ist das sehr motivierend! Du musst nicht jeden Tag alles schaffen. Vielleicht kannst du ja auch Sachen kombinieren indem du mit dem Auto zum Fitnessstudio fährst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lightfairy98
13.03.2016, 18:42

Also ich hab zumindest schon meine ganzen Notizen und Lerninhalte komprimiert aufgeschrieben und bin auch schon einige Themen durchgegangen. Bin mir nur extrem unsicher, da viele übers Lernen reden als würden die stundenlang was weiß ich machen. Dabei dauert so rüberschauen und durchlesen etwa ne halbe Stunde nur wenn nicht weniger. Da bin ich erleichter, dass ich nicht so blöd bin wie ich dachte. Problem ist ich bin echt unsicher und bin gar nicht an das Auto gewöhnt. Kreisel sind der Horror und ich würge das Auto oft ab, also muss ich immer noch mit meiner Mum üben...wenn die mal Zeit hätte. Ansonsten vertrödel ich auch nur Zeit mit youtube und instagram. Trotzdem vielen Dank für deinen Kommentar jetzt fühle ich mich zumindest nicht mehr ganz so hilflos

1

Versuche dir erstmal eine Liste mit Dingen zu machen, die du erledigen willst. Dann hast du einen guten Überblick und das macht vieles leichter. Wenn du möchtest, kannst du dir auch für jeden Tag aufschreiben, wann du was machen willst und das dann abarbeiten :)

Versuche, dich gesund zu ernähren, viel und die frische Luft zu gehen und ausreichend zu trinken, dann fühlst du dich wacher und motivierter. Du kannst dir auch einfach eine Trainings- oder Lernpartner suchen, zuzweit geht vieles besser :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lightfairy98
13.03.2016, 08:13

Trainingspartner geht leider nicht, weil niemand hier bei mir in der Nähe wohnt und Lernpartner ist auch schwierig. Zudem ich ja noch nicht mal weiß wie man lernt haha

0

Was möchtest Du wissen?