wie fühle ich mich in Umgang mit menschen wohler ,zufriedener und positiver?

2 Antworten

Seltsam, mir geht es umgekehrt. Ich mag dieses oberflächliche Geplapper nicht, das ist für mich einfach nur Lärmbelästigung. (Das soll jetzt kein persönlicher Vorwurf sein, ich beschreibe nur mein eigenes Empfinden! <3)

Was stört dich an tiefen Gesprächen? Dass man sich möglicherweise preisgibt und damit verletzlich macht? Dann höre doch einfach zu, was andere erzählen, frage nach, interessiere dich, ohne aufdringlich zu werden. Du wirst merken, ob dein Gegenüber vertrauenswürdig ist und du auch etwas von dir preisgeben kannst. Du musst ja nicht gleich deine Seele auskippen. :-)

Aber sich hinter einem Vorhang aus belanglosem Dauerplaudern zu verstecken, ist eher abstoßend. Dann ist es besser, wenn jemand schweigsam ist, das wirkt wenigstens nicht oberflächlich.

Was ist für dich zu viel Nähe? Ich fühle mich noch einigermaßen sicher, wenn mir mein gegenüber nicht die Hände auf die Schultern legen kann. Nur bei guten Freunden lasse ich mehr Nähe zu.

Einen Standpunkt entwickeln und diesen auch vertreten. Dann kommt kein blödes Gefühl zustande bei tiefergehenden Gesprächen.

Was möchtest Du wissen?