Wie früh sollten Kinder eine zweite Sprache lernen?

13 Antworten

Die Situation ist nicht klar. Soll es eine 2. Fremdsprache sein?

Bei zweisprachiger Erziehung sind die Regeln klar:

Jeder spricht mit dem Kind ausschließlich seine Muttersprache, und das von Geburt an. (Der Spracherwerb beginnt nachweislich schon im Mutterleib durch die Angewöhnung an die muttersprachlichen Laute.)

Wenn das Kind aber sowieso schon zweisprachig aufwächst, würde die Frage lauten, ab wann man mit der dritten Sprache beginnen sollte.

Mutig ist das Modell, dass beide Eltern jeweils ihre Muttersprache verwenden, die nicht die Umgebungssprache ist.

Beispiel: Vater Kurde, Mutter arabische Syrerin, Deutsch als Umgebungssprache.

In der Kita und auf der Straße wird das Kind dann mit Deutsch konfrontiert. Das kann damit enden, dass es keine der drei Sprachen korrekt spricht. Wenn das Kind auf Dauer in Deutschland bleibt wird Deutsch die Muttersprache.

Eine zweite Fremdsprache ist per se ja nicht die Muttersprache von einem Elternteil (kaum jemand behält zwei Muttersprachen in gleich starker Mächtgkeit), daher ist da Vorsicht geboten. Es reicht, wenn ein Kind die 2. Fremdsprache in der Schule lernt, nachdem die Alphabetisierung in der Umgebungssprache abgeschlossen ist.

Wegen zu starker bzw. zu früher Englischberieselung trifft man inzwischen zu viele junge Deutsche, die nur noch "doppelte Halbsprachler" sind.

Meiner Meinung nach reicht es schon wenn die Kinder ab der Grundschule anfangen die erste Fremdsprache (Englisch) zu lernen. Für zweisprachig aufgewachsene Kinder (Elternteil ist Muttersprachler) wäre es dann schon die zweite Fremdsprache.

Ich hatte Englisch sogar erst ab der 5. Klasse ohne davon einen Nachteil zu haben.

Meine Enkel (3 und 9) wachsen schon seit Geburt mit Deutsch und Englisch auf, da die Eltern international berufstätig sind und viel herumreisen, auch mit den Kindern. eine dritte Sprache würde sie allerdings in diesem Alter noch überfordern, denke ich.

Kann man Englisch lernen,nur durchs gucken von Englischen Filmen?

Kann man Englisch lernen nur durchs gucken von Englischen Filmen?? Es ist doch dann so als wäre man im Ausland oder nicht?? Wenn man im Ausland ist,lernt man doch die Sprache viel schneller oder??

...zur Frage

Wo finde ich leicht verständliches Französisch?

Englische Youtuber anzusehen und auch englischsprachige Filme hat mir weitergeholfen die Sprache besser zu verstehen und flüssiger zu sprechen. Bei "Wanted Adventure" (Youtube) verstehe ich nahezu jedes Wort.

Aber in Französisch sprechen alle so undeutlich und vor allem viel zu schnell. "Romanfaitdesvidéos" (Youtube) ist so schnell, dass es mir wirklich schwer fällt ihn zu verstehen. Gibt es denn keine Youtuber oder Lieder oder Filme oder Serien bei denen sie langsamer sprechen oder mit einfacheren Vokabeln? Bei Kinderfilmen auf französisch sind die Vokablen meist zwar einfacher, aber sie sprechen dennoch so schnell, dass ich sie kaum verstehen kann.

...zur Frage

deutsche sprache und englischer untertitel oder andersrum zum englisch lernen?

mein englisch war mal mittelmässig mittlerweile kann ich sogut wie garkein englisch mehr

...zur Frage

Welche Fremdsprache soll ich lernen für eine Weltreise?

Hallo ich würde gerne noch eine weiter Sprache neben deutsch und englisch lernen welche würdet ihr am sinnvollsten bezeichnen wenn ich in 3 Jahren eine Weltreise machen möchte und die Sprache da so oft wie es geht benutzen möchte? Ich würde an der VHS anfangen

...zur Frage

Ist Französisch oder Englisch leichter zu lernen? Welche Erfahrungen habt ihr?

Ich stelle mir die Frage, ob Französisch oder Englisch leichter zu lernen ist. Einerseits habe ich Englisch seit der 5. Klasse gehabt, dann aber abgewählt, weil es mir nie großen Spaß gemacht hat, die Sprache zu lernen. Andererseits habe ich bis heute ein gewisses Grundverständnis an Vokabeln und Sätzen und schaffe es auch Bücher (etwa Harry Potter), die ich vorher auf Deutsch gelesen habe, auf Englisch durch zu lesen. Im Französisichen ist es so, dass ich daran mehr Spaß hatte, obwohl Grammatik, Ausnahmen und Ausprache schwieriger zu lernen sind und dort auch immer durchschnittliche Noten hatte. Und ich schaffe es heute nicht mehr, ein Buch, selbst wenn ich es vorher auf Deutsch gelesen habe, auf Französisisch durchzuhalten. Wie sind eure Erfahrungen mit den beiden Sprachen? Ich habe das Gefühl, dass mir Englisch nie Spaß gemacht hat, ich es heute aber besser kann, als Französisch. Nebenbei, ich habe auch nicht die Mittel und Gelegenheiten eine Sprache in dem betreffenden Land zu lernen (weis ich auch, dass man dort am besten lernt).

Wie sind also eure Erfahrungen? Euer worldni.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?