Wie französisch effektiv lernen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

es ist egal, ob du mit dem guten, alten Vokabelheft, einem Karteikasten o. einem elektronischen Vokabeltrainer, wie Phase 6, arbeitest.

Wichtig ist, dass du regelmäßig übst. Jeden Tag 10 - 15 Minuten Vokabeln in kleinen Portionen zu lernen - Qualität statt Quantität - bringt mehr, als Marathonsitzungen. Spätestens nach 1 Stunde macht das Hirnkastl nämlich dicht.

Die meisten Schulen in Bayern empfehlen phase6, als Vokabeltrainer. Den muss man aber kaufen.

Kostenlose Vokabeltrainer findest du bei navendo.de, vokker.net, vocabulix.com, vokabel.org, teachmaster.de

Um Vokabeln effizient zu lernen, d. h. so, dass man sie auch abrufen + anwenden kann, sollte man sie nicht nur stur auswendig lernen, sondern

Wortfamilien damit bilden: (Themen; Gegenteil; Nomen m. passendem Verb + Adjektiv; etc.),

Beispielsätze bilden

Redewendungen aufschreiben

Phrasale Verben lernen

Vokabeln mit ihren (grammatikal.) Besonderheiten aufschreiben + lernen,

z.B. welche Präposition folgt, unregelm. Plural, Verb, Adjektiv, Adverb, usw.

• Du kannst auch Haftnotizen m. dem jeweiligen englischen Wort auf alle Gegenstände, Haushaltsgeräte, etc.

o. anderen Vokabeln in die ganze Wohnung kleben + Vokabeln sozusagen im Vorbeigehen lernen.

• Vokabeln sollten auch mit allen Sinnen (sehen, hören, riechen, schmecken, fühlen/anfassen) gelernt

u. am besten auch noch gesprochen, gesungen, gerappt, rhythmisch, in Versen + geturnt werden (typische Handbewegung).

Denk nur mal an das Lied 'Head and shoulders, knees and toes', was die Kinder - du vielleicht auch - heute schon im Kindergarten oder in der Grundschule lernen.

• Vokabeln kann man auch spielen(d lernen) Stadt, Land, Fluß auf Franz., wer weiß die meisten französischen Namen d. Tiere?, Teekesselchen, Taboo, Memory, Bingo, Scrabble uvm.

indem man

franz. Fernsehen schaut

franz. Radio hört

franz. Podcasts hört

• Vokabeln als MP3 aufnimmt + immer wieder abspielt + anhört, dabei mitspricht o. in eine Sprechlücke spricht

franz. Bücher liest

Vor allem solche, die auch auf Deutsch erhältlich sind, so dass du dort auch mal nachschauen kannst, wenn du gar nicht mehr weiter weißt.

Tipp z. Lesen franz. Bücher:

Nicht jedes neue o. unbekannte Wort nachschlagen + rausschreiben. Das wird schnell zu viel + man blättert mehr im Wörterbuch, als dass man liest. So verliert man schnell den Spaß am Lesen. Nur Wörter nachschlagen, aufschreiben + lernen, die du für wirklich notwendig erachtest + wenn sich dir ansonsten der Sinn einer Passage nicht erschließt. Viele Wörter erklären sich ja auch bereits durch den Kontext.

franz. Zeitungen, Zeitschriften + Comics liest, z.B.

Ecoute, Spotlight Verlag (mit Worterklärung + verschied. Schwierigkeitsgraden; manchmal auch i.d. Bücherei erhältlich)

DVDs auch mal auf Franz. schaut (v.a. wenn man den Lieblingsfilm auf Deutsch eh schon in + auswendig kennt.)

• sich einen von Muttersprachlern geleiteten Konversationskurs (z.B. VHS) o. einen Französisch-Stammtisch, bei dem Muttersprachler mitmachen, in Wohnortnähe sucht.

• Auch privat, mit Freunden, Familie usw Französisch sprechen + Alltagssituationen nachstellen: Tagesablauf, Kochen, Einkaufen, Arzt, Kino, Theater, Krankenhaus, Bäcker, Museum, Bahnhof, Flughafen, Hotel, Restaurant usw.

• sich Skype einrichten + französischen Muttersprachler als Gesprächspartner suchen.

• franz. Brieffreund/in suchen

• franz. Tagebuch schreiben

Da eine Sprache aber nicht nur eine Aneinanderreihung v. Vokabeln ist, sondern diese auch noch möglichst sinnvoll zu Sätzen verbunden werden sollen, ist es genauso wichtig, regelmäßig 10 - 15 Minuten Grammatik zu üben.

:-) AstridDerPu

Danke dass du dir so viel Zeit für deine tolle Antwort genommen hast! Zu den französischen Büchern: Ich habe ein Buch auf französisch und die deutsche Version. Das heißt "Limagerie de la mer" glaube ich. Damit könnte ich das auch lernen...danke nochmal!

0
@DieChemikerin

Schön, dass dir meine Antwort gefallen hat und danke für das Sternchen!

:-) AstridDerPu

0

Wir haben Französischbücher vom Klett Verlag, die heißen Découvertes. Für diese Reihe gibt es auch viel Zusatzmaterial zu kaufen, zum Beispiel auch Vokabellernhefte. Da stehen zum Beispiel erstmal alle Vokabeln von der 1. Lektion, dann machst du dazu Übungen, zum Beispiel Kreuzworträtsel, zu gegebenen Wörtern das Gegenteil finden, zu einem Wort noch mehr Wörter aus der Wortfamilie aufschreiben... Dann kommt die nächste Lektion usw. Und dabei lernst du die Vokabeln 'ganz nebenbei'. Die Hefte kosten auch nicht die Welt. Du wirst dann zwar sicher ein anderes Lehrwerk haben, weil du ja später anfängst, nicht schon in der 7., und die Bücher ja dann anders aufgebaut sind, aber vielleicht gibt es auch zu deinem Lehrbuch Vokabellernhefte. Auf dem Bücherzettel hast du ja sicher schon den Namen vom Lehrbuch gelesen. Da könntest du dich ja wegen so was zum Beispiel jetzt in den Ferien mal schlau machen.

Was du nicht vergessen darfst, ist, dass du viele Vokabeln von der englischen Sprache (manchmal auch von der deutschen) ableiten kannst. Beispiel: auf Deutsch "ein Klub", auf Englisch "a club", auf Französisch "un club".

Viel Spaß beim Französisch lernen

danke. wir bekommen glaube ich Á plus!

0

Also ich musste ein ganzes Jahr Französisch nachbüffeln, weil ich umgezogen bin und die dort schon ein Jahr Französisch hatten.

Am besten geht es so:

Nimm das Buch, in dem die Vokabeln stehen und decke die eine Sprache mit einem Blatt Papier ab. Danach schaust du dir die anderen Wörter in der sichtbaren Sprache an. Schreibe nun das Wort in der abgedeckten Sprache auf das Papier.

Extratipp: Sprich das Wort immer noch auf Französisch aus. Egal ob du es siehst auf Französisch oder nicht.

Viel Erfolg beim Lernen

Dein Psychobluemli

Aus dem Buch lernen oder Karteikarten oder Vokabelheft?

Wie lerne ich französisch vokabeln am besten? Wie lernt ihr vokabeln?

...zur Frage

Wie lernt man Vokabeln effektiv, schnell und am besten ohne langeweile?

Ich habe nie Motivation dazu, Vokabeln zu lernen und wenn ich es tue dann dauert es Stunden bis ich eine Vokabel draufhab. Kennt jemand eine Vokabel lern Methode mit der man effektiv, schnell Vokabeln lernen kann und die am besten auch noch Spaß macht bzw. nicht zu langweilig ist oder bei der man motiviert ist. Es reicht auch eine Methode bei der man die Vokabeln schnell draufhat. Danke im Vorraus für eure Hilfe!

...zur Frage

Französisch Vokabeln in einem Tag lernen?

Hallo,

ich habe morgen einen Vokabeln Test mit nur 20 Wörtern, er wurde erst gestern bekanntgeben. Ich suche eine Methode, wie ich die Wörter in meinen Kopf bekomme.

Danke im Voraus

...zur Frage

Vokabeln und Sprache durch Podcast, etc... lernen?

Kennt ihr eine Internetseite die kostenlose Podcast anbieten mit dem man Französisch und/oder Englisch Vokabeln und eben die Sprache an sich lernt? Ich bin in einer 8. Klasse eines Gymnasiums also habe ich noch nicht riesige Sprachkenntnisse.

...zur Frage

Spanisch Vokabeln besser merken?

Hey, ich lerne auch Französisch, damit habe ich komischerweise keine Probleme. Aber spanisch vokabeln vergesse ich immer wieder ganz schnell, wie kann ich sie effektiver lernen?

...zur Frage

Klett Französisch Vokabeln Wörterbuch vollständig?

Ich lerne in der Schule Französisch mit den Schulbüchern vom Verlag Klett (Découvertes). Meine Frage ist, ob das Wörterbuch das sich hinten in den Schulbüchern befindet alle Vokabeln enthält, die man in den Unites lernt (auch aus den Schulbüchern vom Jahr davor), oder ob da welche weggelassen werden.

Danke schonmal im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?