Wie frage ich nach der Sexualität einer Person?

6 Antworten

Ich würde Formulierungen wie "Bist du schwul?" vermeiden. Das Wort "schwul" ist gerade bei Menschen, die mit Homosexualität gar nichts am Hut haben, oft negativ belastet und jemanden das zu fragen kommt dann dem Unterstellen von gewissen Dingen, die aus Vorurteilen resultieren, gleich.

Ich würde daher so etwas wie "Stehst du [auch] auf Männer?" empfehlen, wo grundlegende Sexualität erstmal gar nicht auftaucht. Im geeigneten Moment natürlich und nicht vor allen Leuten, die die gefragte Person zu einer Reaktion zwingen.

Hey :) Ich kann dich verstehen, wenn du dir unsicher bist wie du jemanden danach fragst.
Sprich mal in Ruhe mit denjenigen, den du Daten möchtest und überstürze nichts sondern sei einfach du selbst, dann kann nichts schief gehen. Du brauchst dich dafür nicht schämen.

Ja doch ich werde bei solchen Dingen immer so schüchtern....

0

Das brauchst du wirklich nicht sein. Egal ob du schwul oder nicht schwul bist, du bist du!

0

Ja ok ... ... ...

0

Es ist ein großer Schritt sich zu outen und wenn du diesen getan hast, wird es dir bestimmt besser gehen.

0

geh besser mal davon aus, dass die sex. Orientierungsgrenzen FLIESSEND sind, dh. , du kannst also auch BI-Jungs treffen !

Nimm üblichen Kontakt  auf und erst wenn du meinst, er/sie findet dich auch symphatisch, dann mach kleinere Anspielungen oder Berührungen, aus denen du entnehmen wirst, ob und wieweit ihr zusammenkommt.

Wie verhalte ich mich in der homosexuellen Szene?

Meine Schwester hat mir erzählt, dass sie durch die Uni eine neue Freundin dazu gewonnen hat, mit der sie sich echt gut verstehet. Sie hätten sich halt beide so unterhalten und wären halt irgendwie darauf gekommen, dass sie (zufälligerweise) viele schwule Freunde hat und dann hätte sie ihr halt erzählt, dass ich schwul bin und halt gerne mal schwule Kontakte möchte, es aber in meiner Stadt und Umgebung nichts gibt. (Finde cool, dass sie das so offen gesagt hat, also meine Sexualität nicht leugnet) Naja dann hätte die Freundin von einer Karaokebar erzählt (wo sie mit den schwulen Freunden schon des öfteren gewesen wäre), von dort wo meine Schwester und auch diese eine Freundin leben. Eine Bar wo sich auch Heteros aber vor allem halt Menschen die schwul oder lesbisch sind treffen würden. Die Freundin scheint eine sehr offene und verrückte zu sein, denn sie schlug vor, dass ich dann einfach mal kommen solle und wir drei würden dann mal in diese Bar gehen. Sie würde dann auch einen ihrer schwulen Freunde mitbringen. Das findet meine Schwester sehr gut, weil ich dann mal in die "Szene" kommen würde und ich Leute hätte die mich vorsichtig in die Szene "mitnehmen". Diese Idee finde ich auch wunderbar, weil ich es nicht nur megaaa gut finde mal andere Schwule zu treffen sondern schon allein das es eine Karaokebar ist. Meine Schwester meldet sich jetzt bei dieser Freundin, weil ich ja gesagt habe und macht mit ihr einen Termin aus.

Jetzt bin ich halt mega aufgeregt und habe Angst das ich auch vor Ort mega aufgeregt bin und alles schief geht. Habt ihr Tipps für mich?

Danke und liebe Grüße :)

...zur Frage

An alle Homosexuellen, Transexuellen & Bisexuellen: Eure Eltern / Würdet ihr gehen oder soll ich bleiben?

Mich würde mal interessieren wie der Umgang zu euern Eltern ist seitdem sie wissen das ihr homosexuell-bisexuell-transexuell seid! Habt ihr euch abgewendet, habt ihr nur wenig Kontakt, lebt ihr wie bisher oder versteht ihr euch sogar besser als vorher?

Wenn ihr euch nicht abgewendet habt: Warum ist euer Verhältnis weiterhin gut? Wie homo-bi-transphob müssten eure Eltern drauf sein, dass ihr euch von ihnen abwenden würdet?

Wenn ihr euch abgewendet habt: Wie weit sind eure Eltern gegangen, was haben sie gemacht und was war der Auslöser zu gehen?

Mein Vater ist kras* homophob (ich bin schwul) und ich steh jetzt zwischen dem Stuhl Bleiben und dem Stuhl Gehen...

Punkte fürs bleiben: Er ist mein Vater - Er wurde so erzogen - Er braucht mich, damit ich ihm bei seiner Depression die ich bei ihm vermute weiter helfen kann (macht näml. keiner) - Er hat viele Macken, aber er kann ein lieber Mensch sein

Punkte fürs Gehen: Er ist nicht nur homophob sondern hat eine negative Meinung von mir, weil er mir nichts zutraut, ich ja nur auf der Hauptschule war, ich ne Matheschwäche habe, meine Wahrnehmungsstörung die mich als Kind begleitete wäre ja der größte Sch... wäre etc. - Er behandelt mich wie ein Kleinkind, weil er sich dann jünger fühlt - Er macht mir Vorfürfe dafür, dass ich mit meiner Mutter und meiner Sis zu ihrem Freund gezogen bin - Er toleriert mein schwul sein nicht mal und befiehlt mir enthaltsam zu leben - Er lässt meine liberalen Meinungen oft nicht zu - Er läuft komplett am Leben vorbei (er ist leider nicht fürs alleine leben Haushalt und so geschaffen, es ist schon fast peinlich wie er lebt) und macht mich dafür verantwortlich - Er hat meine Schwestern so in der Hand, dass die gar nicht merken wie er ist - Er kontrolliert mich ständig, ich bin froh das ich nicht bei ihm wohne etc. etc.

Ich weiß einfach nicht mehr weiter.... Ich könnte heulen....

Danke & Gruß :D

...zur Frage

Muss ich es akzeptieren schwul zu sein um zu lieben?

Hay ich bin m15 und habe eine Frage (wenn ich homo seid, wäre das sicher von Vorteil). Und zwar ist meine Frage ob ich erst akzeptieren muss schwul zu sein um mich in Typen zu verlieben? Oder kommt sowas einfach... Viele merken ja erst genau dann das sie schwul sind wenn sie in einen Jungen verliebt sind aber kann es auch genau anders rum sein das man es erst für sich akzeptieren muss und dann auf typrn steht? Und merkt man eigentlich das man verliebt ist? Also kann es doch vielleicht sein das ich verliebt bin aber es nicht wahrnehme weil ich denke nicht schwul zu sein?

...zur Frage

Bin ich komisch,in Bezug auf sexualität?

Hallo,

ich bin einfach nicht wie andere Jungs, ich mag Mädchen,aber die Jungs sind extrem oberflächlich.Ich finde halt nicht, dass man Frauen schlecht behandeln sollte, sondern als wäre es der grösste Schatz auf Erden. Die Jungs aus meiner Stufe finden mich deswegen komisch und schwul,ich habe wegen dieser Einstellung glaube ich keine Freundin.Sex finde ich in den nächsten 10 Jahren nicht unbedingt relevant, denn man liebt die Person und nicht ihren Körper.

Was haltet ihr von meiner Einstellung?

Gruss,

Luca

PS:Ist das ungewöhnlich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?