Wie frage ich ein Mädchen fürs erste mal sex?

13 Antworten

Sex ist etwas worüber man sprechen kann, was aber nicht zwingend erforderlich ist, man hat es einfach. Doch um das zu verstehen, muss man zunächst erst einmal verstehen, was Sex im Grunde ist. Sobald du das verstanden hast, wirst du auch verstehen, wie du bis zum Sex mit einer Frau kommen kannst und zwar auf völlig natürliche Art und Weise ohne Worte und zwar so, dass auch sie es versthen wird, was hier läuft.

Sex ist im Grunde das selbe wie ein Kuss als auch eine Umramung. Diese drei Dinge sind zwar unterschiedlich Intim doch im Grunde haben alle drei Dinge eine Sache gemeinsam: Es handelt sich um eine körperliche Berührung. Sex ist also auch nichts anderes als das. Man kann also fast sagen, dass wenn du eine Frau umarmst, der Sex zwischen euch bereits begonnen hat, wenn man so will. Klingt komisch ist aber im Grunde so und exakt das ist die Art und Weise wie du denken musst, wenn du den Sex einfach mit ihr haben willst ohne ein großes Thema daraus zu machen. Für Frauen ist beim Sex nämlich der Weg das Ziel und diesen Weg möchte ich dir jetzt beschreiben:

Du kannst eine Frau auf unterschiedliche Art und Weisen berühren und alles ist unterschiedlich Intim. Je intimer du mit ihr wirst, desto weiter gehst du mit ihr bis zum Sex. Um also auf natürliche Art und Weise Sex mit ihr zu haben, musst du die Berührungen mit ihr steigern und zwar systematisch. Denn wenn du direkt intim wirst, wird es einfach zu früh zu viel für sie und es wird sich für euch beide einfach falsch und unnatürlich anfühlen. Genauso ist es mit dem Sex als auch mit dem ersten Kuss mit einer Frau. Es ist irre wichtig, wenn du sie zunächst erst einmal dazu bringst sich an deine Berührungen zu gewöhnen bevor du intimer wirst.

Eine irre geniale Strategie ist hier die 2 Schritte vor eine zurück Strategie. Diese Strategie hat den irre starken Vorteil, einen irre starken sexuellen Spannungsbeogen aufzubauen, einfach weil sie sich nie 100% sicher sein kann ob du nun wirklich sexuelles Interesse an ihr hast oder nicht, während du langsam immer mehr intimität mit ihr aufbaust. Gleichzeitig ist sie auch leicht herausfordernt weshalb sie oft damit beginnt mit zuspielen, indem sie zwischen durch mal einen weiteren Schritt macht und dich immer mal wieder berührt. Bitte beachte: Das ganze passiert im Subtext der Kommunikation völlig unterschwällig. Ihr könnt euch während dessen über völlig andere Dinge unterhalten.

Ihr könntet z.b. Daumenketchen spielen auch hier berührst du sie. Der Grund weshalb du sie berührst ist fast egal, du könntest irgendein Vorwand heraussuchen um sie zu berühren, dadurch, dass du sie berührst, zeigst du der Frau, dass du sexuell an sie interessiert bist. Im ernst, Frauen ticken wirklich so. Sie merkt es, warum du sie berührst. Wenn du nun einen Schritt zurück machst, indem du sie leicht spielerisch von dir wegstößt, weil du z.b. behauptest, sie würde beim Daumenketchen schummeln, nimmst du ihr damit diese Berührung wieder weg. Du nimmst ihr damit gleichzeitig also das Interesse und sie ist sich nicht mehr 100% sicher ob sie dich nun jederzeit hat. Hier darfst du es nicht zu sehr übertreiben, ein wenig Übung und du wirst ein Gefühl dafür bekommen, wie du ihr Interesse geben und nehmen kannst. Diese Unsicherheit wird sie völlig verrückt nach dir machen aber VOR ALLEM wird sie sich nach und nach an deine Berührung gewöhnen und damit beginnen deine Berührungen imme mehr zu WOLLEN! Das ist hier der entscheidende Knackpunkt. Sie muss sich an deine Berührungen gewöhnen und sie sich idealerweise herbeisehenen und genau dazu willst du sie bringen, indem du mit ihr flirtest und ihr auf diese Weise nahe kommst. Diese Berührungen steigern sich dann mit der Zeit bis zum Kuss was dann benfalls keine große Sache sein wird.

Wenn ihr dann einen intimen Moment zusammen habt und euch küsst, kannst du damit beginnen nach und nach intimer zu werden bis zum Sex. Sollte sie irgendwann plötzlich abbrechen (denn sie wird genau wissen, was du willst) und abbrechen wollen, weil es ihr z.b. zu schnell ging, dann ist es wichtig hier nicht emeotional zu werdne oder direkt auf desinteresse von der Frau zu schließen, denn das ist das was die meisten Männer hier tun.

Du bist anders! Du verstehst, dass sie sich einfach nur noch mehr an deine Berührungen und deine Nähe gewöhnen muss und entsprechende Zeit dafür braucht. Verhalte dich also auf keinen Fall wie ein Baby, dem man in der letzten Sekunde den Schnuller weggenommen hat bzw. wie ein Mann, den man in der letzten Sekunde den Sex weggenommen hat. Sage ihr, dass du das verstehst und biete ihr an etwas anderes mit ihr zu tun, was sie dazu bringt positive Gefühle mit dir zu verbinden, indem ihr etwas tut, was euch beide Spaß macht. Die Tatsache, dass du den nächsten Schritt mit ihr gemacht hast, wird sie früher oder später dazu bringen bereit dafür zu sein.

Hier ist es wichtig, dass du als Mann etwas über Frauen verstehst, was die meisten Männer leider einfach nie verstehen. Frauen stecken in sache sexualität in einer fürchterlichen Dynamik. Sie haben das Problem, dass sie zwar Sex lieben doch laufen Gefahr hier jederzeit als billig abgestempelt zu werden, sobald sie mal hier nicht aufpassen. Das kann also sein, dass du also alles richtig gemacht hast sie aber TROTZDEM kein Sex mit dir hat, nicht weil sie dich nicht mag sondern gerade WEIL sie dich mag. Sie möchte schlicht und einfach nicht, dass du sie billig findest, wenn sie sich schnell auf Sex mit dir einlässt. Je eher du es schaffst ihr das Gefühl zu geben, dass sie ihren Wert in deinen Augen nicht verlieren wird, wenn sie Sex mit dir hat, desto eher wird sie sich auf Sex mit dir einlassen können.

Das über Sex zu verstehen ist hier wirklich die absolute Grundlage. Als Bonus habe ich für dich eine kleinen Fortgeschrittenen Trick für dich, den du bei Frauen beim Sex anwenden kannst, doch das ist nicht ohne und dazu musst du dich erst einmal trauen, kann aber unheimlich effektiv sein:

Sei die Beremse: Die meisten Männer lassen es zu, dass die Frau im Prinzip den Part der Bremse übernimmt und so etwas sagt wie: "Nicht so schnell..." oder: "Ich bin noch nicht so weit..." irre effektiv kann es sein den Part selbst zu übernehmen. In dem Moment, indem du sie leidenschaftlich küsst, könntest du einfach erprobt aufhören und so etwas sagen wie: "Wow... ok das geht mir jetzt etwas zu schnell... ich muss mich jetzt ein wenig beherschen..." oder wenn ihr gerade dabei seit euch auszuziehen, könntest du einfach aufhören und so etwas sagen wie: "Wow... was ist bloß los mit mir? Ich muss mich echt erstmal beherschen..." je schöner sie ist, desto weniger wird sie das von einem Mann gewohnt sein, dass er mal die Bremse ist. Gleichzeitig sagst du ja: "Ich muss mich erst einmal beherschen..." dadurch gibst du ihr das Gefühl, dass sie etwas mit dir anstellt, was die völlig verrückt nach sie macht und dich dazu bringt sie zu wollen. Merke dir folgenden Satz: Frauen VERLANGEN es danach VERLANGT zu werden! Sie WOLLEN, dass du sie WILLST! Es macht Frauen absolut wahnsinnig, wenn sie merkt, wie du versuchst dich zu beherschen, obwohl alles in dir drinnen nach ihr schreit. Sie wird dich am liebsten daran hindern wollen dich zu beherschen. Wirklich irre effektiv, doch dadurch, dass es eine Sache ist, für die man ein gewisses Gefühl haben muss und die man sich erst einmal trauen muss, ist es eher etwas für fortgeschrittenere :)

Wenn es Dir "peinlich" ist, mit Deiner Freundin über das "erste Mal" zu sprechen, dann seid ihr noch lange nicht bereit, um diesen Schritt zu gehen!

Man fragt oder überredet ein Mädchen auch nicht zum "ersten Mal"! In einer Beziehung entdeckt man sich Schritt für Schritt gegenseitig, lernt sich geistig und körperlich ausführlich kennen und wenn man sich dann eines Tages NOCH näher sein möchte - DANN ist es Zeit über das erste Mal zu reden!

Mädchen haben beim ersten Mal ja meist Angst vor Schmerzen, während Jungs hoffen, dass sie lange genug durchhalten. Probleme beim Eindringen und Schmerzen beim Sex kommen meist daher, dass die Frau nicht feucht und vor allem nicht entspannt genug ist. Das Jungfernhäutchen beim ersten Mal ist nur ein Teil des "Problems"... . Dabei ist wichtig, dass auch ihr Unterbewusstsein bereit ist sich für Dich zu öffnen, denn die verkrampften Muskeln mit purer Willenskraft (oder gar Gewalt) zu entspannen funktioniert nicht!  

Guter Sex - vor allem aus Sicht der Frau - muss auch nicht gleich bedeuten, dass Du Deinen "kleinen Freund" möglichst schnell in Deine Freundin steckst - man kann sehr viel (und Frauen oft mehr) Spaß zusammen haben, wenn man Hände und Zungen geschickt einsetzt. Vergiss', was Du glaubst aus Pornofilmen gelernt zu haben! Das Problem bei Pornofilmen ist, dass hier der Eindruck vermittelt wird, man müsse nur IRGENDETWAS in IRGENDWELCHE Körperöffnungen einer Frau stecken damit diese in totale Ekstase versetzt wird - egal ob Blowjob, vaginaler oder analer Verkehr usw. DAS solltest Du schnellstmöglich vergessen. 

Die allermeisten Frauen kommen beim "normalen" Verkehr nämlich ohnehin recht selten. Trenne Dich also von dem Gedanken Du müsstest Deiner Partnerin zeigen, dass Du ein "richtiger Kerl" bist und es "beim Sex drauf hast" indem Du sie möglichst schnell besteigst. Verwöhnt Euch gegenseitig und glaubt nicht ihr müsstet jetzt möglichst bald Verkehr haben, nur "weil das alle machen"! Wenn nicht bereits erfolgt, so solltet ihr erst einmal ein paar Wochen oder Monate Schritt für Schritt gegenseitig Eure Körper erkunden - Petting und Oralverkehr ist auch Sex... .  

Bevor Ihr nicht in der Lage seid Euch gegenseitig zuverlässig mit Händen und/oder Zungen zum Orgasmus zu bringen, ist es für Verkehr noch zu früh!  

Die zuverlässigste Methode um einer Frau enormen Spass im Bett und einen Höhepunkt zu bescheren ist das LECKEN, ansonsten klappt es natürlich auch mit den Fingern ganz gut - wenn der Mann weiss, was er zu tun hat bzw. sich da in Ruhe herantastet und dies nicht nur um ein notwendiges Übel sieht um sie feucht genug zu machen um endlich sein "Ding wegstecken" zu können. Beim Fingern ist auch keineswegs das Ziel möglichst viele Finger möglichst tief in die Partnerin zu rammen, sondern sie dort zu verwöhnen, wo sie es am liebsten hat. Kleiner Tipp: Kitzler... (und vorher die Fingernägel schneiden!) Denkt 'dran: Oralverkehr ist die wahre Kunst - denn fi*ken können sogar die Affen!  

Wenn Deine Partnerin merkt, dass Dir ihr Vergnügen ebenso wichtig ist, wie das eigene kann sie sich entspannen und Euer Zusammensein genießen. DAS wird sie erregen und feucht werden lassen! Kurz vor oder auch nach dem Orgasmus haben die meisten Frauen das Bedürfnis Dich in sich zu spüren - dann könnt ihr den nächsten Schritt angehen.. .  

Überlasse nach Möglichkeit ihr die Kontrolle über Tiefe und Geschwindigkeit des Eindringens - da wäre die Reiterstellung (sie sitzt auf Dir) schon mal ein guter Ansatz. So kann sie entspannen und selbst steuern wie viel von Dir sie gerade erträgt!  

Dafür ist das "Schlittenfahren" eine prima Vorübung: Sie sitzt auf Dir und klemmt Deinen Schwanz zwischen ihrer Muschi und Deinem Bauch ein um dann darauf vor und zurück zu gleiten (Achtung: Verhütung muss gewährleistet sein, da ihr dabei beide gute Chancen habt zum Höhepunkt zu kommen!). Bis zu "richtigem Verkehr" ist es dann nur noch ein kleiner Schritt... . 

Wenn Sie Dir signalisiert, dass ihr etwas unangenehm oder gar schmerzhaft ist: Sofort aufhören. Redet miteinander, experimentiert und habt Spaß!  

Übrigens: Auch das Thema Verhütung sollte vorher vernünftig geklärt sein, sonst wird es wieder nix mit der Entspannung! Wenn ihr Euch ausschließlich auf Kondome verlassen wollt, dann solltest Du mit den Dingern vorher ruhig mal in Ruhe üben - indem Du Dich beispielsweise mit angelegtem Kondom befriedigst.  

Wenn Du noch mehr über Sexualität, Vorspiel, das "erste Mal", Verhütung usw. wissen möchtest: Bei Amazon gibt es tolle Ratgeber darüber, "Was Jungs über Sex wissen sollten"!

Seid nett aufeinander!  

R. Fahren 

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Wenn es Dir zu schwer erscheint, ist es möglicherweise noch zu früh. Du könntest aber auch erst mal mit ihr im Kino einen Liebesfilm ansehen gehen. Damit teilst Du ihr indirekt mit, dass ein solches Interesse besteht.

Hinterher könnt ihr Euch über diesen Film unterhalten. Redet man erst mal zusammen darüber ist das schon die halbe Miete.

Viel Glück Euch beiden ! :)

Was möchtest Du wissen?