Wie formuliert man eine Miet-Bürgschaft, wenn noch keine Wohnung vorhanden ist?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Frage zu Mietbürgschaften. Oft werden diese ja bereits bei der Wohnungsbewerbung gefordert.

Stimmt. Aber hättest du tatsächlich einen Bürgen an der Hand, der seine Bürgschaft blanko abgibt?

Braucht man dann für jede Wohnung eine Bürgschaft mit konkreter Adresse - also muss der Bürge das jedesmal neu unterschreiben?

Nein, dann nicht, wenn der Vermieter eine ausdrücklich freiwillige und selbstschuldnerisch erklärte Bürgschaften mit Originalunterschrift, Bonitätsnachwesi und Personalausweiskopie des/r Bürgen anerkennt (s. Foto).

Vorsichtige VM dürften da aber in Anwesenheit persönlich oder notariell beglaubigt unterzeichnete Erklärungen vorziehen, um eine Abfechtung des Bürgen auszuschliessen.

G imager761


 - (Wohnung, Mietrecht, Bürgschaft)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mietbürgschaft gibts nicht mehr. Der Bürge unterschreibt den Mietvertrag als normaler Mitmieter.

Du musst nur die Einkommensnachweise vom Bürgen vorlegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EvilJo
02.11.2015, 00:11

Kannst du mir eine Quelle dafür geben, dass es Mietbürgschaften nicht mehr gibt? 
Und selbst wenn, wird sie in Wohnungsanzeigen häufig gefordert. Bei hart umkämpften Wohnungsmärkten, sollte man also besser die Absicht zeigen, dass man einen Bürgen einbringt. Meine Frage ist, wie ich das schriftlich mache ;-)

0
Kommentar von Genesis82
02.11.2015, 09:16

Selbstverständlich gibt es noch Mietbürgschaften, sie sind z.B. bei Studenten sogar sehr häufig zu finden und nicht unüblich. Allerdings muss der Vermieter einen Bürgen nicht akzeptieren oder kann - wie bei dir - wollen, dass es statt eines Bürgen einen Mitmieter gibt. Das ist Vertragsfreiheit und kann in jedem einzelnen Fall neu und frei entschieden werden.

0

Was möchtest Du wissen?