Wie formuliert man diesen Satz in indirekte Rede?

2 Antworten

----, die lange an Gegentoren herumanalysierten. Da hier der Konjunktiv 2 mit dem Indikativ Präteritum übereinstimmt, nimmt man auch die "Würde-Form"........, die lange an Gegentoren herumanalysieren würden. Beides ist möglich.

Wie geht das hier: Doch, schon, und sicher werde ich mir dieses mit dem Trainerteam auch nochmal anschauen. ____ Er antwortete, er werde sich dieses mit dem.... Lässt man da das doch, schon weg ???

0

Indikativ

Können Sie das Kommentar in der Antwort von Welling auch beantworten ?? Wäre nett ;)

0

Muss man bei der indirekten Rede den genauen Wortlaut verwenden?

Hallo,
wenn man zB ein Interview mit jemandem führt und das dann niederschreibt in Form eines Zeitungsartikels und dann in indirekter Rede einen „Satz“ aus dem Interview einbauen will, muss man dann den genauen Wortlaut verwenden oder kann man eigene Worte benutzen solange die Bedeutung gleichbleibt?

Bsp direkte Rede: „Die Digitalisierung zwingt uns umzudenken.“
Freie Umformung indirekte Rede: Sie sagte, dieses Zeitalter würde neue Abläufe fordern.“

Danke für eure Hilfe

...zur Frage

Redewiedergabe / Indirekte Rede mit "dass" = Konjunktiv od. Indikativ?

Hilfe bitte, wir schreiben eine Deutscharbeit. Wir haben in der Schule gelernt, man könne die wörtliche Rede auch mit einem dass-Satz wiedergeben. Ich weiß aber nicht, ob man den dann auch ins Konjunktiv setzen muss.

Hier ein Beispiel: Ausgangssatz:

Thomas Weiler räumt ein: ,,Zum Beweis muss man entsprechende Experimente entwickeln."

Umformen mit dass/indirekte Rede:

  • Thomas Weiler räumt ein, dass man zum Beweis entsprechende Experimente entwickeln muss. (=Indikativ)

  • Thomas Weiler räumt ein, dass man zum Beweis entsprechende Experimente entwickeln müsse. (=Konjunktiv I)

Welche der beiden Umformungen ist denn korrekt?

Ich bin so verwirrt, da in einem Buch der Konjunktiv bei den dass-Sätzen gelehrt wird und in einem anderen Buch wird gelehrt, dass man bei den Dass-Sätzen in der Indirekten Rede den Indikativ verwenden muss.

Danke.

...zur Frage

Ist dieser Satz so richtig oder nicht (Die indirekte Rede)?

Hi Leute,

Ich übe grade die indirekte Rede und bin auf ein Problem gestoßen :)

So ein Satz: Du hast zu uns gesagt. "Ich bleibe zu Hause"

Meine Lösung: Du hast zu uns gesagt, du bleibest zu Hause - mit Konjunktiv I

Lösung aus dem Lösungsheft:

Du hast zu uns gesagt, du bliebest zu Hause - mit Konjunktiv II

evtl. Du hast zu uns gesagt, du würdest zu Hause bleiben.

WARUM ?

Konjunktiv I von "bleiben" (2. Person Sing.) heißt doch "bleibest". In diesem Fall ist Konjunktiv I-Form nicht gleich wie Indikativ, deswegen dachte ich mir dass man ruhig den Satz mit Konjunktiv I bilden kann.

Ich bitte um eine kurze Erklärung :)

...zur Frage

auftreten in der indirekten Rede!

Ich habe heute eine Deutscharbeit über die indirekte Rede und den Konjunktiv geschrieben.Auf einer Übungsseite die unsere Lehrerin uns gegeben hat stand das:

Der Arzt fragte den PAtienten

ob die Kopfschmerzen ständig da seien (sein). oder ob sie nur ab und zu... (auftreten).

Man musste dann immer in die Lücken die richtige Form des Konjunktiv eintragen.Was kommt in die Lücke vor auftreten?

DAnkeschön

Socke13

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?