Wie formuliert man beimBewerbungsanschreiben bei einer Zeitarbeitsfirma die Motivation für diese 'Stelle für diese Firma ?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bewerbung um als für

Ihre Stellenausschreibung #Kennziffer (oder ähnliches) vom 00.00.0000

-----

Sehr geehrte Frau ...,

auf meiner Suche nach einer beruflichen Neuorientierung bin ich auf Ihr Stellenangebot aufmerksam geworden.

Uninteressant - natürlich bist du auf die Stelle aufmerksam geworden, sonst würdest du dich nicht bewerben.

Und das steht alles im Betreff

-----

Sie beschreiben eine Position, der ich mit meiner ausgeprägten Fachkompetenz als Maschinenbaumechanikermeister in vollem Umfang gerecht werden kann. 

Du musst nicht erwähnen dss sie die Stelle beschreiben, das wissen sie selbst...

Du bist der meinung das du der stelle gerecht werden kannst, aber sind sie das auch?

-------

Aufgrund meiner langjährigen Tätigkeit als Betriebsmechaniker bei Nestlè S.A., Schweiz bringe ich umfangreiche Erfahrung in der Wartung und Instandhaltung der Produktionsanlagen mit. Unterstützt durch das SAP-Instandhaltungsmodul Plant Maintenance (PM) arbeitete unser Team kontinuierlich mit Wartungs-plänen an der Optimierung von Betriebsabläufen. Dabei habe ich gelernt, Aufgaben zielorientiert und konzentriert zu erledigen.

Anschreiben ist keine Wiederholung Deines Lebenslaufs

------

Während meiner Tätigkeit als Entwicklungshelfer zeigte ich als Bauleiter eine hohe Flexibilität, sowie mein Talent, mich schnell in neue Aufgaben einzuarbeiten.

Das Anschreiben ist keine Wiederholung Deines Lebenslaufs 

------

An einer persönlichen Kontaktaufnahme bin ich sehr interessiert 

Unnötig - wenn SIE interesse haben werden die sich melden..

Wenn du interesse hast = sie könnten es auch bleiben lassen

---------

und freue ich mich über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch.

Mit freundlichen Grüßen

--------

Vergiss Mustervorlagen,  Mustertexte oder nichtssagende und verstaubte Floskeln, typisches Bewerbungsdeutsch und verstecke dich auch nicht dahinter.

Eine Bewerbung ist nicht jobabhängig, sondern ganz individuell und persönlich auf das Unternehmen und dem Bewerber zugeschnitten..

ICH schreibe DIESE Firma persönlich an, um MICH DORT vorzustellen..

Daher schreibt man immer eine Firma persönlich an.. gehe auf die Firma ein.
Schreibe nicht irgendetwas

Lese,verstehe, deute die Stellenausschreibung und Firmen-Webseite und antworte auch genau darauf..

Nutze die Schlüsselwörter zur Hilfe und zu deinem Vorteil..

Keine Romane schreiben, sondern kurz, knapp und knackig auf dem Punkt gebracht. Mit deinem Charme und Deiner Persönlichkeit.

Mache Dich interessant und neugierig..
Bewerbung kommt von beWERBUNG / beWERBEN ;-)

Zeige Deine Motivation, mach dich interessant und neugierig..

Ein Anschreiben ist nur ein postalischer Begleitbrief (nach der Norm Din5008), für Deine Bewerbungsmappe, das salopp sagt:

"Hallo, hier bin ich, ich will für dich arbeiten und schicke dir meine Bewerbungsmappe"

Eigentlich nicht mehr und nicht weniger.

Ein Anschreiben ist auch keine

Wiederholung deines Lebenslaufs.

Es geht nicht um dich, was du alles kannst, machst, tust oder getan hast.

Es geht nur um diese eine Stelle in dieser einen Firma..

- Warum in dieser Firma

- Warum dieser Job

- Warum sollte er dich einstellen

- Was bringst du für Qualifikstionen für diesen job mit

- nenne nur 3 relevante Stärken

Das ist soweit total in Ordnung! Viel Glück und Erfolg!

Ist gut formuliert, aber warum bewirbst Du Dich mit Deinen umfangreichen Kompetenzen nicht bei einer richtigen Firma statt bei einem Seelenverkäufer.

ist in ordnung

Was möchtest Du wissen?