Wie formuliere ich einen Widerspruch an ein inkassounternehmen?

7 Antworten

Zu ausführlich und zuviele Erklärungen

Außerdem interesiert das den Inkasso MA nicht

Ansprechpartner ist IMMER nur der Gläubiger (Forderungsinhaber) und nicht das Inkassobüro

Fax /Schreiben /email ans Inkassobüro :

"Sehr geehrtes Inkasso Team , hiermit widerspreche ich Ihrer Forderung zu oben genanntem Aktenzeichen vollumfänglich.Mit der Kontaktaufnahme per telefon bin ich nicht einverstanden "

reicht vollkommen

Die restzahlung zweckgebunden an den Gläubiger tätigen

(nur Hauptforderung)


Rechne trotzdem mit weiteren Bettelbriefen des Inkassobüros

Ja genau so. Das ist völlig egal wie man widerspricht. Es würde auch reichen:

Hiermit widerspreche ich der forderung vom :::::: vollumfänglich.

mf G

und weg damit. Dann müssen die schon klagen ;)

Widersprechen ist super easy

Dürfte okay sein. Inkassobüro ab sofort ignorieren, wie bereits im Schreiben angekündigt.

Rechnung vor Erhalt eines Inkassoschreibens bezahlt

Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren. Vor einiger Zeit bestellte ich in einem Onlinewarenhaus einen Artikel auf Rechnung. Ich vergass allerdings die Rechnung zu bezahlen und erhielt mehrere Zahlungsaufforderungen vom Unternehmen. Am 28.12.12 bezahlte ich also den Artikel inklusive angefallenen Verzugszins seitens des Unternehmens. Am 03.01.13 erhielt ich nun ein Inkassoschreiben, was angeblich die zweite Mahnung sei, obwohl mir ein erstes SChreiben nie zuging. Also schrieb ich das Inkassounternehmen an:

"Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren mit diesem Schreiben reagiere ich auf Ihren Brief vom 03.01.2013 sowie vomn 08.01.2013 Die Betitelung "Zweite Aufforderung" des Schreibens ist höchst Fragwürdig, da dies das erste Schreiben war, welches mir zuging. Außerdem habe ich mit Ihnen nie eine Ratenzahlung vereinbart, wie im Schreiben vom 08.01.2013 behauptet. Die Hauptforderung gegenüber eleven Teamsports wurde bereits am 28.12.12 getätigt, enthalten waren auch angefallene Verzugszinsen seitens eleven Teamsport. Mit diesem Schreiben weise ich Ihre Forderung zurück und werde auch bei weiteren Mahnbescheiden keine Zahlung leisten. Des weiteren widerspreche ich der Weitergabe meiner Daten gem. BDSG und bitte sie um Vorlage der Gläubigervollmacht an mich.

Vielen Dank

Mit freundlichem Gruß

"

Heute erhielt ich ein weiteres Schreiben vom Inkassodienst. In diesem wird behauptet das sie mich bereits am 22.12.12 kontaktiert haben. Das Schreiben erreichte mich aber wie gesagt nicht.

Am 19.12.12 beauftragte das Onlinewarenhaus das Inkassounternehmen wird weiter geschrieben.

Nun wurde mir ein Vergleichsbetrag von 22,16 Euro statt der ursprünglichen 65 Euro Inkassogebühren angebote.

Meine Frage ist, ob ich diesen Betrag nun zahlen muss bzw. sollte um weiteren Ärger zu vermeiden, da der Auftrag an das Inkassobüro am 19.12 erteilt wurde ich allerdings erst am 28.12.12 bezahlt habe!?

Vielen Dank im Voraus

Mit freundlichem Gruß

...zur Frage

Wie ist die Rechtslage wenn mit bekannt wird das eine Unterschrift nachgemacht wurde?

Hallo ich wurde von einem Schützling gebeten seine Unterlagen in Ordnung zu bringen. Er hatte über das Persönliche Budget im vergangenen Jahr eine Assistentin die den Schriftverkehr (Krankenkasse, Behörden etc.) erledigt hat. Bei der Durchsicht ist aufgefallen, das ein Abo für eine Pendlerkarte mit Einzugsermächtigung bestellt wurde. Auf der Kopie sahen wir das die Ass. mit dem Namen des Betreuten unterschrieben hat. Bei verschiedenen anderen Vorgängen ebenfalls.

Es liegt eine Vollmacht mit dem Text "Hiermit bevollmächtige ich Frau xxx widerruflich meine Interessen (Korrespondenz, Telefonate, Verhandlungen, etc. in jeglicher notwendigen Form zu vertreten." vor.

So eine Vollmacht habe ich auch wenn ich für meine Schützlinge den Schriftverkehr mache. Allerdings unterschreibe ich dann die Briefe generell mit meinem Namen.

Meine Frage ist :

  • Wenn die Ass. nun mit dem Namen des Betroffenen unterschreibt und sogar einen Bankeinzug veranlasst. ist das als eine Unterschriftsfälschung anzusehen?
  • Wie sieht es aus wenn dies nicht angezeigt wird, haben dann die Personen die davon wissen rechtliche Konsequenzen zu befürchten? Welchen Rat könnt Ihr mir geben?

Ich bedanke mich schon mal recht herzlich und wünsche allen einen guten Start in das neue Jahrzehnt mit lieben Grüßen

...zur Frage

Wie lange kann ich Entscheidungen der Arbeitsagentur widersprechen?

...zur Frage

Abschlussprüfung Widerspruch?

Liebe Leserinnen und Leser,

es freut mich das Ihr auf meine Frage aufmerksam geworden seid. Ich habe eine Frage bezüglich einer schriftlichen Prüfung in einem Gesundheitsfachberuf. Dieser Beruf ist staatlich überwacht.

Nun ist es so das ich Einsicht nach dem Ergebnis des nicht - Bestehens, in meine Facharbeit hatte. Mir ist sofort aufgefallen, dass Punkte entweder mit nur 0,5 Punkten berechnet wurden, obwohl sie eigentlich einen ganzen hätten ergeben müssen.

Hierzu meine Frage: „Wenn die Aufgabenstellung beispielsweise lautet: Nennen Sie 5 Diagnoseverfahren und der Schüler schreibt 6 auf.“ Darf der Fachprüfer dann 0,5 Punkte abziehen? (Ich wurde vor der Klausur nicht darauf hingewiesen, dass man das nicht darf. Davon abgesehen waren alle 6 Antworten zutreffend und korrekt.)

Ausserdem ist es so das Antworten die laut Unterricht und Fachliteratur korrekt sind, nicht bewertet wurden, da diese nicht in dem Erwartungshorizont des Fachprüfers bzw. Der Regierung enthalten waren. Sprich Dinge, die man gelernt hat und auch so in den Fachbüchern stehen, wurden nicht bewertet.

Ich finde es ist nicht machbar als Schüler genau das zu schreiben, was die Regierung und die Fachpürfer sehen möchten. Aber ich finde es schockierend, dass Dinge NICHT! in deren Erwartungshorizont enthalten waren, die fachlich vollkommen korrekt und sehr wichtig sind! Also ich bin auf dem Wissensstand das ein Erwartungshorizont den Sinn hat, dem Fachprüfer einen GROBEN Überblick An Antwortmöglichkeiten zu bieten.

Dies bedeutet für mich also nicht das Punkte nicht vergeben werden dürfen, die nicht drin stehen, sondern Punkte sehr wohl vergeben werden müssen, die fachlich korrekt und wichtig sind!

Wie Ihr vielleicht merkt werden einem Menschen schon in der Grundausbildung Steine in den Weg gelegt, in einem Beruf zu arbeiten der dringend fachliches Personal benötigt! Einfach schade.

Ich danke euch für eure Zeit die ihr euch für einen verzweifelten Schüler genommen habt!

liebste Grüße aus dem Norden

...zur Frage

Wie schreibe ich ein Widerspruchsschreiben für eine abgelehnte Bewerbung?

Ich habe auf meine Bewerbung bei der Bundespolizei eine Absage aus gesundheitlichen Gründen bekommen. Der einzige gesundheitlichen Mangel, den ich angegeben habe, war meine Erdnussallergie. Mit dieser aber hatte ich bis jetzt erst zweimal ein Problem. Hat damit schon jemand Erfahrung bzw. hat schon mal jemand so ein Schreiben verfasst? Ich habe leider keine Ahnung, wie ich das schreiben soll.

...zur Frage

Betrügerische Email: woran erkennt man diese?

Habe eine fiese Email bekommen. Erst vor einer Woche auch so eine (wenn nicht sogar mit selbem Absender..

Sehr geehrter XXX (mein Name, allerdings bin ich weiblich), Akten: AZ060694057 Anmeldedaten: 22222789275 (mein Name vollständig) in vorbezeichneter Rechnung haben wir Sie schon mehrfach schriftlich zur Zahlung gebeten und auf die schweren Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Sie haben bisher nicht bezahlt. Wir hatten bereits vor, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind erfüllt. Im weiterem Verlauf werden wir beim zuständigen Gericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie anstreben und anschließend die Zwangsvollstreckung durchführen lassen. Hierdurch entstehen weitere sehr hohe Kosten und Unannehmlichkeiten für Sie. Bezahleinzelheiten und Stornierungs- Hinweise sehen Sie in beigefügtem Anhang. Ihre Bestellnummer: 97603297928 bei Comtech AG 575,25 Euro Bitte ersparen Sie sich weitere Unannehmlichkeiten und Kosten und zahlen Sie sofort die beiliegende Rechnung. Mit freundlichen Grüßen KrausNet GmbH Attendorn DE679578229 Jule Vigt

Den Anhang habe ich nicht geöffnet, werde ich auch nicht. Ich glaube es ist eine Betrugsmail, da ich schon ein bis zwei mal solch ähnliche bekommen habe. Nun ist meine Frage, woran erkennt man, ob es betrüger mails sind, oder echte? Und.. kann man írgendwo einstellen, dass solche gleich in den Papierkorb wandern? wenn ja wie? Mich nervt so was. :( Und ich bin immer viel zu sehr schisser und glaub dann dass ich bald einen Brief im kasten habe, vom anwalt. :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?