Wie formuliere ich eine Bewerbung als Schreibkraft?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In erster Linie ist ein Anschreiben nur ein Begleitbrief (nach Norm Din5008) für Deine Bewerbungsmappe, das salopp nur sagt:

Hallo hier bin ich, ich will für dich arbeiten, hier schicke ich dir meine Bewerbungsunterlagen"

Nicht mehr und nicht weniger!

Ein Anschreiben ist keine Wiederholung des Lebenslaufs.

Im Anschreiben geht es nicht um Dich, was du alles kannst, tust, machst oder getan hast.

Im Anschreiben geht es nur noch um diese neue Firma und um diesen neuem Job..
Und immer um die gleichen Fragen:

- Warum ausgerechnet in dieser Firma ?
- Warum ausgerechnet dieser Job?
-Warum sollten sie dich einstellen?
- welche Qualifikationen bringst du für diese Firma und diesen Job mit.
- Nenne nur 3 relevante Stärken und begründe sie.

Das heisst

Vergiss irgendwelche verstaubte und stocksteifen Vorlagen aus dem Internet.

Man schreibt immer eine Firma individuell und persönlich an. Auf die Firma eingehen.

Kurz, knapp knackig - auf dem Punkt gebracht...

Ohne unnötige verstaubte Floskeln
Sondern mit deinem charme und deiner Persönlichkeit und Offenheit 

Stellenausschreibung genau lesen, verstehen und deuten.. und genau darauf antworten..

Nutze die Firmen-webseite.

All das enthält wichtige Infos für dein Anschreiben die du nutzen und drauf anschreiben kannst

Hi Fragenfragen, bitte fang doch selber erst einmal mit einem Entwurf an, den lesen wir dann gerne gegen und geben Tipps.

Als ReFa solltest Du das hinkriegen.

Dir die ganze BW zu schreiben, ist ein bisschen viel verlangt.

Ich als Unternehmer lege besonderen Wert auf Effektivität. Ich hatte mal ein Bewerbungsschreiben in dem eine A4 Seite als Anhang in Blocktext fehlerfrei abgeschrieben wurde und darunter die gemessene Zeit vermerkt war. Sowas beeindruckt und hebt dich von der Masse stark ab.
Hilft zwar jetzt nicht kongret auf deine Frage aber sollte auch nur als gut gemeinter Tipp helfen

Was möchtest Du wissen?