Wie formuliere ich die Kündigung richtig?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der offene Betrag von ... € für die Kündigung wurde beglichen.

Das klingt so, als müsstest du für deine Kündigung etwas zahlen, wenn du das so formulierst.

Allerdings: Die Kündigung und der offene Betrag - für was auch immer - haben nichts miteinander zu tun. Deshalb solltest du das auch gar nicht in der Kündigung erwähnen.

Was willst du denn überhaupt kündigen? Mietvertrag - Handyvertrag - Arbeitsvertrag?

Also ich habe einen Vertrag im Fitnessstudio und möchte der noch läuft
Ich möchte den offenen Rest Betrag zahlen und kündigen

0
@timur9733

OK. Trotzdem hat das eine mit dem anderen nichts zu tun. Wenn du das mit der Zahlung erwähnen willst, dann schreibe einen zweiten Brief.

0

Um was für einen Betrag bzw. was für eine Kündigung geht es denn?

Fitnessstudio

0

Der offene Betrag von ... € für die Kündigung 

erschließt sich mir nicht.

wieso musst du einen offenen Betrag für die Kündigung zahlen?

Hab einen noch nicht ausgelaufen Vertrag will die Rest Summer bezahlen und den Vertrag somit kündigen

0
@timur9733

ok ich weiss zwar nicht worum es genau geht, aber deine Kündigung und deine Restschuld "für was auch immer" sind zwei verschiedene Dinge.Musst du für die Kündigung bezahlen? Du kannst theoretisch auch kündigen ohne was zu zahlen.

0

Ich finde deinen Vorschlag gut :) 

Stadch

Was möchtest Du wissen?