Wie formuliere ich das?

7 Antworten

das muss in einer bewerbung nicht "erwachsener", sondern interessant und plausibel klingen, damit deine motivation deutlich wird.

du kannst beispiele nennen oder es in verbindung mit kreativität bringen, dass du einfach freude und spaß am gestalten hast.

wer später im arbeitsleben kein spaß an seiner arbeit hat, hat einen falschen beruf gewählt. arbeitgeber suchen solche menschen, die genau damit bessere arbeit leisten als jemand, der seinen job als last empfindet.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

"Ich beschäftige mich in meiner Freizeit gerne mit Innenarchitektur, (da mir das Spaß macht und mich das interessiert.)"

Woher ich das weiß:Hobby – Gymnasien mit Schokoglasur schmecken lecker. 😋

Ohne Komma. :)

1
@KevinHP

Das Komma wäre hier, wenn der Satz, der in Klammer steht, drangehängt werden würde. Ansonsten folgt natürlich ein Punkt, da es sich um ein Satzende handelt.

Aber ich dachte, die Nutzer hier wären so schlau und kapieren das, ohne dass ich das extra erklären muss.

1
@DoctorInge

Klammer hin oder her, so wie du es geschrieben hast, ohne Komma. :)

0
@KevinHP

Nur, weil du einen Smiley an das Ende des Satzes setzt, wird der Inhalt auch nicht freundlicher oder klüger, Kevin.

Das Lustige an der Sache ist, dass du dich für den Überlegenen hälst, mich aber tatsächlich falsch korrigiert hast. 😂

Dass mir ein Schnelligkeitsfehler unterlaufen ist, habe ich auch bemerkt, nachdem ich ihn noch ausbessern hätte können.

Aber es ist nicht der, auf den du dich eingeschossen hast.

krrrrkrrrrzahnräderknirschenbeikevin

1
@Opastudienrat

Ich war kurz davor zu schreiben: "Du bist ein Kevin."

Aber dann hätte er ja gar keine Chance gehabt, zu erkennen, wie falsch er eigentlich liegt. Dann hätte er noch gedacht, MIR würden die Argumente ausgehen... Und das als Beweis für seine überbordende Intelligenz gesehen.

Diese Chance wollte ich ihm nicht verweigern.

1
@DoctorInge

Mir geht es in meinen Antworten/Kommentaren nicht darum, überlegen zu sein. Auch wenn es ohne Zuhilfenahme von Betonung oder Smileys nicht erkennbar ist; das kann ich verstehen. Deine Reaktion zeigt aber, dass du dich darauf beschränkst.

Dein vorurteilbehaftetes Denken nützt dir nichts, da brauchst du "Du bist ein Kevin" auch nicht weglassen. Durch das ", Kevin." am Satzende habe ich das sehr gut rausgehört.

Und das ist eine Reduzierung auf eine "Äußerlichkeit", die ich nicht angebracht finde.

Warum soll ich dann noch auf den Inhalt eingehen? Nützt doch eh nichts. :)

0
@KevinHP
Mir geht es in meinen Antworten/Kommentaren nicht darum, überlegen zu sein.

Wie auch? Denn Du bist es noch nicht einmal ansatzweise..

1
@KevinHP

Entweder weißt du genau wie ich, dass die Erwähnung deines Namens in diesem Zusammemhang nur Sarkasmus war, aber du fandest nichts anderes mehr, das du nun als "Argument" hernehmen kannst.

Oder aber du hast es nicht verstanden und machst deinem Namen somit alle Ehre.

Nichtsdestotrotz ändert keine deiner Ausführungen irgendwas an der Tatsache, dass du mich trotzdem falsch korrigiert hast.

Dein Kommentar ist nichts weiter als ein fehlgeschlagenes Ablenkungsmanöver.

Warum soll ich noch weiter auf den Inhalt eingehen? Nützt doch eh nichts. :)

Genau, stetige Wiederholung macht eine falsche Tatsache auch nicht wahrer.

1
Wie formuliere ich das ich mich in meiner Freizeit gerne mit der Gestaltung von Räumen etc. beschäftige? So das es etwas etwas "erwachsener" klingt?

"Ich finde Innenarchitektur schon sehr dufte."

ob "dufte" besonders erwachsen klingt?

1
@Opastudienrat

Das stimmt. Der klingt nicht erwachsen. Den habe ich aber nun auch schon seit 33 Jahren.

1
@miezepussi

Macht nichts. Ich bin ja auch kein Opa. Und nenne mich hier erst seit ein paar Tagen oder Wochen so. Aber wo hast Du denn 1987 bereits das Internet genutzt?

1
@Opastudienrat

;-) ja ja. ist schon lange her. damals gabs die Einwahl noch mit dem Modem ... düüü düt dü düt

1
@miezepussi

1987 gab es keine Modems für Privathaushalte. Es sei denn, Du hattest 'miezepussi' als Kennung für eines der ersten privaten Faxgeräte benutzt.

1
@Opastudienrat

Diese Diskussion gehört hier nicht hin. Ich weiß, dass ich mir den Alias zugelegt habe, als ich noch keine 18 war... An den genauen Tag kann ich mich nicht mehr erinnern. Aber von mir aus war es ein, zwei Jahre später. Das ändert nicht wirklich was.

0
@miezepussi

So wichtig ist mir das nun auch wieder nicht. Ich schreibe privat nur mit jungen und auf-/erregenden Mädchen.

1

Schreib doch, dass du Fachbücher (Titel, Autor) zum Thema Innenraumgestaltung, Innenarchitektur liest.

Was möchtest Du wissen?