Wie formuliere ich am besten einen Jobwechsel?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das brauchst du gar nicht schreiben. Du möchtest dich beruflich verändern oder weiter entwickeln. Ansonsten ist so was dem Arbeitgeber egal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Dimido 05.10.2017, 15:05

Die Gründe sind dem Arbeitgeber nicht egal. Niemand möchte ein Sensibelchen beschäftigen, das alles mit Mobbing erklärt und kurz vorm Krankenausfall steht.

0
jsun94 05.10.2017, 15:05

Okay danke 

0
Peppi26 05.10.2017, 15:07

ja aber dieses anschreiben ist sowieso immer sinnlos. man bewirbt sich in einer Firma weil diese einen Job haben. dieses geschleime warum bewerben sie sich genau in unserem Unternehmen ist eigentlich überflüssig. die bieten einen Job und ich brauch kohle.

0
jsun94 05.10.2017, 15:23
@Peppi26

In welcher psychischen Verfassung ich bin, steht ja gar nicht zur Debatte und das würde ich dem zukünftigen Arbeitgeber auch nicht erwähnen.. Ich will mich da ja nicht ausheulen, sondern einfach den Job bei ihm, weil er zb. geregelte Arbeitszeiten anbietet, die ich im Hotel oft nicht habe.. wegen Feiertage, Sonntage arbeiten usw. Kann man dann so ja im Vorstellungsgespräch evtl sagen.. 

Mir ist jetzt bloß wichtig ob das reicht das ich schreibe wo ich momentan angestellt bin und das ich wir ihr schon gesagt habt, in ungekündigter Stellung bin und mich weiterentwickeln möchte.. und dann geh ich halt auf meine Kenntnisse ein usw. 

0
Peppi26 05.10.2017, 15:26

genau,das klingt gut. Die Arbeit Geber wissen doch auch warum man sich dort bewirbt. schließlich brauchst du einen Job und Geld. mach dir nicht so viel Stress.

1

Ich möchte mich beruflich neu orientieren oder weiterentwickeln.. Du musst doch nicht den Grund deiner Kündigung angeben.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
jsun94 05.10.2017, 15:07

Okay danke.. ja ich forste schon seit ein paar Stunden das Internet durch, wie ich das am besten formulieren kann, aber man liest immer wieder was anderes.. da verzweifelt man irgendwann ^^

1

In der Bewerbung brauchst du gar keinen Grund anzugeben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du schreibst:
Ich bin in ungekündigter Stellung und möchte mich verändern.
Frühester Eintrittstermin 01.XX.2017.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
jsun94 05.10.2017, 15:11

Okay danke.. also einfach kurz und knackig 

2

wie kann man nach 1 jahr noch 1,5 monate probezeit haben?

schreibe du möchtest dich beruflich weiterentwicklen.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
jsun94 05.10.2017, 15:02

Sie haben mein Praktikum nicht als Probezeit angesehen, deswegen hab ich nochmal ein halbes Jahr Probezeit zusätzlich.. also ich bin fast einem Jahr dort aber fest angestellt seit diese Jahr Mitte Mai

0
Dimido 05.10.2017, 15:09
@jsun94

Das ist auch korrekt. Nach dem Praktikum erfolgt die Anstellung mit befristetem Arbeitsvertrag und Probezeit. Vier befristete Verträge sind in zwei Jahren möglich.

0
jsun94 05.10.2017, 15:13
@Dimido

Ja genauso ist es bei mir.. okay danke 

0

Was möchtest Du wissen?