WIE FORMOLIRT MAN EINE KÜNDIGUNG

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hei kevinhoffmann, wenn´s sich um eine große Firma handelt, genügt ein bescheidener Satz: Hiermit kündige ich mein Arbeitsverhältnis zum x.xx. Und so. Bei einer kleinen Drei-, Vier-Mann-Firma ginge ich zum Chef und sagte ihm das persönlich (wenn das Verhältnis nicht total zerrüttet war), und dann kannst du auch noch ein Zeugnis bitten. Viel Erfolg! Grüße!

Für eine Kündigung einer Arbeitsstelle benötigst Du keine Begründung! Den Arbeitgeber hat dies prinzipiell nicht zu interessieren, warum Du kündigst. Lediglich wenn er Dich (mündlich) fragt, kannst Du ihm auch eine kurze mündliche Antwort geben. Allerdings würde ich nicht zu viel erzählen (zum Beispiel den neuen Arbeitgeber namentlich benennen oder wie hoch dort der Verdienst ist). Denn hier könnte jemand auf dumme Gedanken kommen (je nachdem, welches Verhältnis Du zu Deinem jetzigen Chef hast).

Wenn du fristgerecht kündigst, musst du keinen Grund angeben. Aber wenn du es möchtest dann schreib doch einfach das was du in der Frage geschrieben hast. Festen Arbeitvertrag, da kann dir niemand böse sein.

Grund muss man nicht angeben. Es reicht: hiermit kündige ich fristgerecht zum .....

brauchst kein grund angeben.

ECHT?

warum denn nicht?

0
@kevinhoffmann

Weil dein Arbeitgeber kein Zeugniss von dir benötigt um neue Mitarbeitern zu bekommen. Umgekehrt ist das etwas anderes.

0

Was möchtest Du wissen?