Wie formatiert man eine Aufzählung in einer Mail richtig?

 - (Sprache, E-Mail, Mail)  - (Sprache, E-Mail, Mail)

Das Ergebnis basiert auf 4 Abstimmungen

Leerzeilen vor und hinter der Aufzählung 50%
Keine Leerzeilen 50%
Leerzeichen um jeden Aufzählungspunkt 0%

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Leerzeilen vor und hinter der Aufzählung

Hallo,

die Norm DIN 5008:2011-04 sagt dazu Folgendes:

  1. Beginn und Ende der Aufzählungen sind vom übrigen Text durch eine Leerzeile zu trennen. (...)
  2. Die einzelnen Aufzählungsglieder dürfen [Hervorhebung im Original nicht enthalten] auch durch Leerzeilen getrennt werden, insbesondere wenn sie mehrzeilig sind. (...)
  3. Die vom Textverarbeitungsprogramm angebotenen Aufzählungszeichen dürfen verwendet werden. (...)
  4. Mehrstufige Aufzählungen sollten je nach Aufzählungsebene eine eigene Fluchtlinie erhalten. (...)¹

Du kannst die einzelnen Aufzählungsglieder also durch eine Leerzeile trennen, musst dies aber nicht tun. In der Praxis würde ich die einzelnen Aufzählungsglieder nur dann trennen, wenn sie mehrzeilig sind, aber das muss man nicht. Nur die Leerzeile am Anfang und Ende der Aufzählung ist nach DIN 5008:2011-04 wirklich Pflicht.

Und weil du gefragt hast:

Und was sagt die Norm dazu, Leerzeilen durch entsprechende Formatanweisungen (etwa in Outlook: Format > Absatz) zu ersetzen?

Theoretisch sollst du laut DIN 5008:2011-04 nur Leerzeilen als Absatzabstände verwenden, denn dazu heißt es:

„Absätze sind vom folgenden Text jeweils durch eine Leerzeile zu trennen.“²

Tatsächlich spielt es letztlich keine Rolle, ob du in der Praxis Leerzeilen oder Absatzabstände benutzt, da man Leerzeilen sehr gut über folgende Formel in Absatzabstände umrechnen kann:

Schriftgröße in Pt. x Zeilenabstand x Anzahl der Leerzeilen x 1,2

Den Wert kannst du am Ende runden, denn ob da jetzt bis zu 0,5 Pt. mehr oder weniger dabei sind, fällt in der Praxis schlicht niemandem mehr auf.

Ein Beispiel:

Du willst eine Leerzeile bei einzeiligem Zeilenabstand bei einer Schriftgröße von 12 Pt. in einen Absatzabstand umrechnen, dann lautet das Ergebnis:

12 Pt. x 1 x 1 x 1,2 = 14,4 Pt. ≈ 14 Pt.

Den Wert 14 Pt. oder auch 14,4 könntest du als Absatzabstand einstellen und hättest den gleichen Effekt, wie wenn du statt dessen eine Leerzeile einfügen würdest.

Gruß, BerchGerch

_______________________

¹ Vgl. DIN Deutsches Institut für Normung e. V. (Hrsg.): Schreib- und Gestaltungsregeln für die Textverarbeitung. Sonderdruck von DIN 5008:2011, 5. Aufl., Berlin / Wien / Zürich: Beuth, 2011, S. 23 f.

² Ebd., S. 23.

32

Nur, dass die wenigstens Onlineclients die Festlegung benutzerdefinierter Absatzabstände einstellen :(

Aber vielen Dank für deine Antwort!

1
32
@KnorxyThieus

Das stimmt allerdings.

Freut mich, dass ich dir helfen konnte!

Vielen Dank für den ☆ !

0
Leerzeilen vor und hinter der Aufzählung

Hier findest Du eine Übersicht dazu:

https://www.tastschreiben.de/p0400100.htm

Kurz gefasst:

  • Leerzeilen vor und nach der Aufzählung bei einzelnen Aufzählungen
  • Lehrzeile nicht bei der Überschrift mehrgliederige Aufzählungen, sondern nur vor der ersten und nach jeder Unteraufzählung.
  • Leerzeilen zusätzlich nach jedem Aufzählungspunkt, wenn es mehrzeilige Aufzählungspunkte sind.

Deine Umfrage müsste also den Punkt beeinhalten "Es kommt darauf an...".

Warum möchtest Du eigentlich Mails nach DIN 5008 schreiben? Bei Examensarbeiten verstehe ich die Ausrichtung an der Norm, wenn diese vorgegeben ist, bei Mails finde ich es übertrieben.

32

Man möchte ja seriös und professionell wirken, und ebenso wie bei der Rechtschreibung scheint es mir da naheliegend, sich dafür nach der Norm zu richten.

Und was sagt die Norm dazu, Leerzeilen durch entsprechende Formatanweisungen (etwa in Outlook: Format > Absatz) zu ersetzen? :)

0
37
@KnorxyThieus

Wenn Du dir die DIN 5008 anschaust, siehst Du, dass sie trotz Überarbeitung im April 2011 noch an die Anforderungen von elektronischen Schreibmaschinen und IBM-Mainframes ausgerichtet ist.

Formatvorlagen, responsive Design für unterschiedliche Auflösungen bei Mails, Berücksichtigung von NurText-Formaten und HTML-Formatierungen und von Formatvorlagen oder AutoText-Elemente sind kein Bestandteil der Norm.

Daher würde ich diese Norm als Anregung nehmen, aber nicht sklavisch umsetzen, z.B. indem Du unbedingt Leerzeilen statt Absätze verwendest.

0
Keine Leerzeilen

sieht am besten und übersichtlichsten aus. Aber keine Ahnung, ob das ne Norm ist.

Welche Zusätze und Vermerke gehören in die ersten drei Zeilen eines Anschriftfeldes, nach DIN 5008?

...zur Frage

Welche Kalender-, Tasks-, Notizen- und E-Mail-App auf Smartphone nutzen? (auf PC ist Outlook 2010)

Habe ein Android-Smartphone (4.4.4) und auf dem PC das E-Mail-Programm Outlook 2010. Ich möchte es hinbekommen, dass die Kalender, Aufgaben und Notizen (und selbstverständlich auch die E-Mails) auf beiden Geräten synchronisiert werden.

Welche Kalender-, Aufgaben-, Notizen- und E-Mail-App sollte man also auf seinem Android-Smartphone installieren und nutzen, um eine reibungslose Synchronisation mit den Elementen in meinem Outlook 2010 auf dem PC zu erreichen?

Und welcher Cloud-Dienst ist zu empfehlen? Outlook.com oder Gmail, mit dem Google Kalender oder einen anderen? Welchen Cloud-Dienst nutzt ihr und wie sind eure Erfahrungen mit den genannten Diensten?

Dann noch. Kann man mit dem E-Mail-Programm Thunderbird mit Lightning und Outlook.com eine Verbindung herstellen, um Aufgaben, Kalender, Notizen zu synchronisieren? Wenn ja, wie?

Besten Dank!

...zur Frage

Wirkt die Adresse "vorname.nachname@live.de" unseriös?

Guten Abend zusammen,

seit langer Zeit benutze ich die Email-Adresse "vorname.nachname@live.de" für alles "nicht Private", so z.B. für Bewerbungen und nicht privaten Emailverkehr. Nun sprach mich vor kurzem ein Freund an und fragte, ob denn eine "@live.de" - Adresse nicht unseriös erscheint. Darüber musste ich erst einmal internsiv nachdenken, schließlich verwende ich diese Adresse seit langem selbst.

Natürlich sollte man sich nach Möglichkeit mit "vorname.nachname" @provider bewerben, doch spielt der Provider eine Rolle?

Vllt. vorab : Es geht nicht um eine Bewerbung als Manager, Chefarzt, etc. (dort würde ich eher auf eine vorname@nachname.de Variante tippen..)

Ich habe mir zur Umstellung auf "@outlook" meine Namen dort gesichert. Folglich habe ich "vorname.nachname@live.de/ outlook.de/ outlook.com" zur Verfügung.

Ich frage mich also konkret: wirkt"@live.de" unseriös?

Und: wirkt "@outlook.de" seriöser?

Ich hoffe auf Verständnis und angebrachte, ernstgemeinte Antworten.

Mit besten Grüßen

...zur Frage

Wie erstelle ich einen Briefkopf mit der Kopfzeile rechts am Rand?

Hey Ho!

Da ich sehr viel schriftlich arbeite, komme ich natürlich auch nicht um Briefe herum. Bisher hatte ich einen Briefkopf nach DIN 5008. Ich hatte aber in letzter Zeit häufiger gesehen, dass Firmen, aber Teils auch Privatpersonen einen Briefkopf verwenden, indem die "Kopfzeile rechts am Rand" ist. Ich habe mal ein Bild angefügt von dem was ich meine. Weiß zufällig jemand, welcher DIN dieser Briefkopf entspricht oder wie ich so einen erstelle?

MfG

...zur Frage

Wann schreibt man 100 € und 100 EUR?

Hallo!

Ich schreibe bald eine ECDL-prüfung über die DIN 5008.

Meine frage ist, wann benutze ich 100 € und wann 100 EUR?

Vielen Dank schonmal! :)

...zur Frage

Outlook.com mit S Planner synchronisieren?

Hallo, ich bekomme einfach nicht hin, meinen Kalender bei Outlook.com (den ich auch in Windows verwende) mit meinem Samsung Galaxy S4, sprich dem S Planner, zu synchronisieren. Es hat früher mal geklappt, seit ich eine neue Outlook.com App runtergeladen habe, funktioniert die Synchronisation aber nicht mehr. Kann mir jemand helfen? Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?