Wie fordere ich Unterhalt ohne Unterstützung des Jugendamtes ein?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Auch wenn der Titel gegen den damaligen Kindsvater durch Betreiben des Jugendamtes ausgestellt wurde, hat das Jugendamt nun nichts mehr mit der Einforderung der Ausstände zu tun.

Du selbst müsstest den damaligen Kindsvater zur Zahlung seiner Schulden auffordern und ihm eine eine Frist setzen, wenn er darauf nicht reagiert, ihn anmahnen ("letzte Frist"). Beides sollte schriftlich (möglichst per Einschreiben) erfolgen. Sollte er auch die Mahnung ignorieren, könntest du dich an das Gericht wenden und einen gerichtlichen Mahnbescheid schicken lassen, nächstfolgend dann einen Vollstreckungsbescheid... und danach dann ggf. den Gerichtsvollzieher einschalten (lassen).

Nach der Mahnung könntest du aber auch einen Anwalt einschalten, dessen Kosten würden zu Lasten des Mannes gehen, wenn deine Forderung berechtigt ist - du also nachweisen kannst, dass du versucht hast, die Schulden bereits früher "fristgerecht" einzutreiben und das daran scheiterte, dass der Mann trotz deiner Bemühungen nicht auffindbar war.... (Denn wenn du bisher nichts dergleichen versucht hättest, könnten die Schulden trotz Titel bereits "verwirkt" sein...)

Da du ja den Titel besitzt, koenntest du den Gerichtsvollzieher beauftragen wegen einer Pfaendung. Du kannst dir auch einen Anwalt nehmen.

Allerdings hast du deinen Anspruch eh verwirkt, denn man muss mindestens einmal im Jahr einen Pfaendungsversuch machen, sonst ist alles, was aelter als ein Jahr alt ist, nicht mehr zu bekommen. Kann sein, dass es hier etwas anders ist, weil er ja nach im Ausland verschollen war und eine Pfaendung nicht moeglich war. Da kann dir nur ein Anwalt weiter helfen.

Das Jugendamt hat seine Arbeit getan, es gibt einen Titel und die Vaterschaft ist erloschen durch Adoption.

Ob ueberhaupt was zu holen ist, das haengt nicht nur davon ab, ob er arbeitet, auch, was er verdient, denn es muss ja erst mal was ueber dem Selbstbehalt von 1080 bleiben, damit man ueberhaupt was pfaenden kann. Du koenntst daher auf allen Kosten sitzen bleiben, die du vorlegen musst.

ist der Titel noch gültig? meist verlieren die, wenn nichts anderes festgeschrieben wurde, nach 5 Jahren ihre Gültigkeit... hast Du, das JA oder übers Gericht  immer mal versucht die Forderungen einzutreiben? , wenn nicht,wirst  Du nicht rückfordernd Unterhalt erhalten..

zudem, wenn Du UVG , andere Geldleistungen fürs Kind erhalten hast, ist das ja Unterhalt, nur von anderer Stelle geleistet.. 

es sind jetzt ja alle erbrechtlichen, verwandtschaftlichen und unterhaltsrechtlichen Ansprüche de Kindes gegenüber dem leiblichen Vater und umgekehrt erloschen, somit kann das Kind den Mann auch nicht verklagen.. 

Der Erzeuger war bis vor 2 Monaten im Ausland verschollen und nicht gemeldet. Das  is dem Gericht bekannt,  daher is der Titel gültig.  Unterhaltsvorschuss bekam ich genau 6 Monaten lange da ich danach geheiratet habe und dieser dann wegfiel durch die Hochzeit.  Die 6 Monaten sind in meiner Zeitrechnung berücksichtigt.  Ich habe nächste Woche einen Termin im zuständigen Amtsgericht,  mal sehen was dabei rauskommt. 😊

0

Einen Rechtskräftigen Titel von Juli 2003 besitze ich auch!

Dann geht es nur um die Vollstreckung.

http://www.justizportal.niedersachsen.de/portal/live.php?navigation_id=13295&article_id=56694&_psmand=50

Dabei sollte aber nur der Unterhalt bis zur Adoption vollstreckt werden. Mit der Adoption fällt weiterer Unterhalt gegenüber den leiblichen Vater weg.


Es geht auch rein um den Unterhalt von Mai'03 - Oktober '09 im November 09 wurde der Antrag auf Adoption beim Notar und Jugendamt gestellt ab dem Zeitpunkt fällt der Unterhalt weg 😊

0

Beim Betreibungsamt, der Betrag steht dir zu.

Was möchtest Du wissen?