Wie finzanziert sich die Samariterstiftung?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Samariterstiftung ist ein gemeinnützige Stiftung. Sie wird von einem Stiftungsrat aus Mitgliedern des öffentlichen Lebens in den wesentlichen Fragen bestimmt. Die tägliche, operative Arbeit wird von einem dreiköpfigen Vorstand und ca. 2600 Mitarbeitenden in Altenpflegeheimen und Einrichtungen der Behindertenhilfe und der Sozialpsychiatrie an ca. 60 Orten in Württemberg erbracht. Finanziert wird die Arbeit im Wesentlichen durch die festgelegten Pflegesätze. Überschüsse (die jedes Unternehmen für Investitionen / Erhaltung der Gebäude braucht) fließen wieder vollständig in die Arbeit ein. Im Unterschied zu privaten Anbietern gibt es bei der Samariterstiftung keine Ausschüttung an Investoren. Die Stiftung legt in diesem Jahr erstmals neben der Bilanz eine Gemeinwohlbilanz vor.     

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?