Wie findet man heraus ob etwas geschützt ist (Patent)?

2 Antworten

eine Recherche beim Patent und markenamt kannst du auf deren Homepage selbst durchführen.

auch eine Patenteinreichung kannst du ohne Patentanwalt machen. dann wird das Patentamt prüfen, ob das eingereichte ein Patent bekommen kann oder nicht.

ein Patentanwalt kann aber notwendig werden, wenn es um Patentverletzungen geht.

schau mal hier aus Galileo:

https://www.prosieben.de/tv/galileo/videos/2013129-patentcheck-clip

Man kann nur versuchen herauszufinden, ob eine Erfindung schon "patentiert" ist.

Da man aber "Erfindungen", "Ideen", "Designs",... auch anders, als mit einem "Patent" schützen kann, ist das alles ziemlicher Unfug ..

Wenn Du nicht sehr viel Geld in den Schutz Deiner Erfindungen rein steckst, ist jeder Schutz, inzwischen sinnlos geworden.

Erfindungen werden eher dadurch geschützt, dass man das erfundene Produkt herstellt und vermarktet. Der Vorsprung, den man dann hat, ist der reale Schutz der Erfindung.

Wir sind zur Zeit dabei eine Internet Plattform aufzubauen, auf der man "Erfindungen", "Ideen", "Designs",... (gratis !) in einem Tag schützen lassen kann und wo man dann Geld für das Vermarkten des Produktes suchen kann.

Wir sind zur Zeit dabei eine Internet Plattform aufzubauen ...

Puh, dann hoffen wir einmal, dass Du Dich(Ihr/Euch da noch einmal ein wenig beraten lasst.

So im Groben kann man sagen,

ist das alles ziemlicher Unfug ..

was du da schreibst.

2

auf dieser Plattform, die du entwickelst, ist danach keinerlei rechtlicher Schutz auf einer Erfindung.

und auch ist auf einer Erfindung keinerlei rechtlicher Schutz, wenn man diese herstellen und vermarkten lässt.

wenn die wirklich Umsatz bringt könnte sie jeder ohne rechtliche Konsequenzen herstellen und vermarkten.

was du schreibst ist aus erfindersicht der Supergau.

2
@data2309

Aus Erfindersicht ist das System, was Du da so wunderbar findest, bösartige Abzockerei und Dummenverkauf.

Es geht viel zu lange, bis etwas geschützt ist. Der "Schutz" ist sehr teuer und völlig wertlos, wenn der "Erfinder" nicht viel Geld hat, um seinen Patentschutz durchzusetzen.

Unser System schützt sehr schnell und der Schutz wird dann auch dann durchgesetzt, wenn der "Erfinder", kein Geld für Rechtsanwälte und Gerichte hat.

Wir brauchen uns nicht von Deppen "beraten" zu lassen, die krampfhaft ein System durchsetzen wollen, was schon vor 50 Jahren unsauber war und was inzwischen nicht mehr den Anforderungen entspricht.

Ich habe mit hunderten von Erfindern gesprochen ... die Beschweren sich alle darüber, dass sie systematisch betrogen und abgezockt werden.

0
@chaosklub

auf welche rechtliche Grundlage stützt sich den eurer "system".

das eine offizielle patentanmedung nicht billig ist, das stimme ich überein.

dafür ist sie offiziell und rechtlich abgesichert.

zeige auf, wie dieser rechtliche Schutz bei deinem "system" gewährleistet wird.

wenn jemand von "system" schreibt, schrillen bei mir alle Alarmglocken.

1
@chaosklub

Die meisten Erfinder beschweren sich über sich selbst, weil ihr Wolkenschloss verweht wurde.

1
@JoachimWOB

Das "Wolkenschloss" wird den Erfindern, zum EInen systematisch kaputtgemacht und zum Anderen ist es "systembedingt", dass den Erfindern, keine Möglichkeit gegeben wird, dass sie ihre "Erfindung" an die Erfordernisse anpassen und marktreif machen können.

Die Zeit wo "Erfindungen", so einfach waren, dass man sie genauso so, wie erfunden und patentiert, nutzen kann ist vorbei.

Es hat keinen Wert mehr, dass man das Rad neu erfindet, sondern man muss Verbesserungen, von Verbesserungen "erfinden". Das sind dann immer nur sehr kleine Teile von einer Erfindung. Das aktuelle Patent-Schutz-Recht ist dabei fast völlig unbrauchbar.


0
@data2309

Bei unserem "System" wird der rechtliche Schutz dadurch abgesichert, dass der Schutz der Ideen und Erfindungen nicht nur aus (fast) völlig wertlosen "Papieren" besteht, sondern es hat auch den nötigen finanziellen Hintergrund, um diesen Schutz durchzusetzen.

Wenn der Schutz von einer Erfindung von jemanden verletzt wird, dann bedeutet das, dass die Erfindung einen Wert hat .... deshalb ist es dann auch rentabel, dass man den Schutz durchsetzt.

Es ist nicht sinnvoll, dass bei Dir die "Alarmglocken" leuten, wenn die Rede von einem "System" ist: das aktuelle "System" mit den Patenten ist auch ein System, das müsste bei Dir auch die Alarmglocken läuten lassen!

Wenn man dafür sorgen will, dass Erfindungen, Entwicklungen, Ideen, Designs ... wirksam geschützt werden, muss man das systematisch organisieren: mit Einzelmassnahmen (die nur einzelne Aspekte von einem Problem behandeln) kann man nichts erreichen.

Es ist auch völliger Schwachsinn, wenn man die "Erfindung" dann "fixiert". Auch eine sehr gute Erfindung muss die Chance haben, dass sie verbessert werden kann.

Man kann kein "Rad" mehr erfinden und dann 500 Jahre lang mit der Urfassung herum spielen.

Patente auf Erfindungen werden meistens damit umgangen, dass jemand anderes die "Erfindung" verbessert und dann behauptet, dass er was Neues "erfunden" hat.

In unserer Zeit muss es so sein, dass an (fast) jeder "Erfindung" gearbeitet wird, damit sie sich weiterentwickelt. Und es ist auch nötig, dass jede Erfindung am Markt getestet wird.

Es ist völlig abwegig, dass man "Erfindungen" damit "schützt", das man sie verheimlicht bzw. versucht sie geheimzuhalten.

0
@data2309

Wir sind dabei die Webseite aufzusetzen. Das braucht noch ein paar Wochen.

Wir suchen auch noch Leute die uns helfen und "Sponsoren" und Leute, die Erfindungen (Ideen, Projekte, Designs, ...) schützen und umsetzen wollen.

Wir müssen auch selbst unsere Methode schützen, sonst macht das jemand nach und wir haben dann nur einen geringen Vorsprung: unser System ist derartig logisch und wirksam, dass es dann garantiert Leute geben wird, die versuchen das nachzuahmen.

Du darfst mir gerne eine FA schicken ... dann erkläre ich Dir, was wir da machen werden und warum unsere Methode viel bessser schützt, wie die alten Methoden Ich erkläre Dir dann auch warum wir den Schutz kostenlos anbieten können.

0
@data2309

"Rechtlicher Schutz" ist bei den herkömmlichen Methoden nur dann gewährleistet wenn der jenige, der sich eine Idee, ein Projekt, eine Erfindung, ein Design, ... "schützen" lassen hat, auch über genügend Geld verfügt, um diesen "Schutz" auch durchzusetzen.

Der "normale" Erfinder steht dabei aber fast immer "im Regen" ... viele davon sind derartig "abgebrannt", dass sie sich den fiktiven "Schutz" den sie sich kaufen müssen, vom Essen absparen mussten.

Auch die Massnahmen, die "Erfinder" treffen um ihre Erfindung zu vermarken sind extrem teuer und oftmals völliger Unfug.

Ich habe auf dem Genfer Erfindersalon hunderte von "Erfindern" getroffen, die dort tausende von Franken verlocht haben, um den Erfindersalon zu bezahlenren ... die haben dann alle gemerkt, dass ihre Erfindung und deren Vermarktung niemanden interessiert.

Man braucht sich nur die Internet Seite von dieser Dreck-Organisation anzuschauen: da werden Bilder von der Übergabe der "Preise" an die ausgezeichneten Erfinder gezeigt ... auf denen man irgendso einen Deppen im Nadelstreifenanzug sieht, der da einem Tolpatsch von Erfinder (man sieht noch nicht einmal was der Tölpel da erfunden hat) irgend so eine "Trophähe" "übergibt". Dieses Scenario zeigt ganz deutlich, wie die Situation ist: man betrügt und zockt die "Erfinder" in übelster Art und Weise ab. Man verscherbelt ihnen einen völlig unbrauchbaren "Schutz" den sie (in den meissten Fällen) gar nicht durchsetzen können.

0

Kann man eine Website verklagen?

Ist es möglich eine Webseite zu verklagen, wenn einem etwas nicht passt? Z.B. auch diese hier? Oder sind die irgendwie rechtlich geschützt, bzw. das Gesetz lässt soetwas nicht zu? LG, Milchersatz

...zur Frage

Wie finde ich heraus, ob ein Name rechtlich geschützt ist?

...zur Frage

Sind deutsche Patente auch international geschützt?

Will ein Patent anmelden für eine einfache Konstruktion. Habe aber vergessen, wie das mit den Rechten etc. alles funktioniert. Es ist ja am günstigsten, wenn man ein Patent od. Geschmacksmuster (erstmal) nur in Deutschland anmeldet. Was ist, wenn jemand mir mein Patent (nach Einführung in Deutschland) einfach klaut und im Ausland herstellt und verkauft? Dann bin ich ja eindeutig immernoch der Erfinder, aber würde mir das etwas nützen, wenn ich das Patent nur deutschlandweit geschützt habe?

...zur Frage

Game of Thrones Ketten verkaufen ohne Markenrecht zu verletzen?

Hallo Freunde. Mein Bruder kann mir sehr günstig Game of Thrones Ketten besorgen, die ich gerne gewerblich online verkaufen wollte. Bei eBay gibt es auch sehr viele Händler die dieses tun. Meine Frage ist, da ja der Name "Game oh Thrones" rechtlich geschützt ist, ob ich das überhaupt darf. Auch Elbenwald verkauft solche Sachen. Aber auch halt viele kleine Händler auf ebay. Kann ich mich da rechtlich absichern?

Das gleiche würde ich auch gerne zu den Themen Batman etc. wissen.

Vielen dank!

...zur Frage

Wohngemeinschaft Mietrecht - Beide Hauptmieter

Ich habe folgendes Problem:

Mein Mitbewohner möchte aus der WG ausziehen, er hielt mir den KV erst am Wochenende unter die Nase. Dann wurde mir direkt mit einem Anwalt gedroht, wenn ich die Kündigung nicht bis Montag unterschreibe und das ich die Mehrkosten sonst alleine zahlen muss..

Er möchte unbedingt nach 3 Monaten Kündigungsfrist raus, und sieht es nicht ein, einen Monat länger zu zahlen. Wie siehts aus? Ich muss mich rechtlich im Vorfeld absichern und da ich Vollzeit arbeite, schaffe ich es nicht direkt am Anfang der Woche meine Termine wahrzunehmen. Er setzt mich, wie gesagt, unter Druck und droht mit einem Anwalt.

Kann er da etwas gegen mich unternehmen? Ist es schlimm, wenn ich jetzt noch warte, bis ich mich selbst abgesichert habe und meine Termine wahrgenommen habe.. da es doch sehr kurzfristig Kam von seiner Seite aus?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?