Wie findet man einen guten Notar?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im Regelfall gibt es keine schlechten Notare. Jeder Notar ist ein Volljurist mit Richterbefähigung und orientiert sich bei seinen Geschäftshandlungen an vorgegebenen rechtlichen Rahmenbedingungen.

Die Unterschiede sind eher menschlicher Natur. Der eine ist einem auf Anhieb sympathisch, der andere nicht, der eine kann Zusammenhänge auch für juristische Laien verständlich erklären, dem anderen fällt das schwer.

Das sagt aber nichts aus über die Qualität der Arbeit.

Erstere Aussage ist nicht zutreffend. Es gibt auch Notare, die nicht Volljurist sind.

0

Es gibt in kleinen Städten meist nur einen hauptamtlichen Notar, in größeren Städten glucken die auch nicht alle aufeinander. Nimm also den, den du am ehesten erreichen kannst. Gut oder schlecht sollte es bei einem Notar nicht geben, denn sein Handeln wird durch Gesetze vorgeschrieben. Ob er menschlich gut ist, das ist wohl immer eine Frage des Standpunkts.

Als juristischer Laie kann man das gar nicht erkennen..... Man muss sich halt auf sein gefühl verlassen.

austritt aus dem Kreditvertrag

Ich stehe zusammen mit meinem Ex Freund im Kreditvertrag bei der Sparkasse. Ich wollte aus dem Vertrag austreten. Mein Ex stimmte dem zu und die Sparkasse hat dem auch zugestimmt. Ich sollte nur aus dem Grundbuch austreten. Daher sind mein Ex und Ich gemeinsam zum Notar gegangen und dieser hat mein Grundbuchaustritt beurkundet. Er müsste jetzt lediglich noch zur Sparkasse und alles Unterschreiben und die Senden das an den Notar und alles wäre klar. Er bekommt aber seinen Hintern nicht hoch um zur Sparkasse zu gehen. Muss ich jetzt wirklich einen Anwalt einschalten? Ich will den auch nicht mehr sehen, die ganze Geschichte ist jetzt auch schon 6 Jahre her ( Trennung ). Hat jemand einen guten Rat, wie ich Ihm drohen kann, zur Bank zu gehen? Auf Anrufe, Briefe und persönliche Gespräche reagiert er gar nicht.

Vielen Dank

...zur Frage

Erbe ausschlagen - Ausschlagungserklärung?

Hallo!

Ich benötige dringend genauere Informationen zum Thema Erbausschlagung.

Eine verwitwete Person im nahen Umfeld ist verstorben. Es gibt mehrere Kinder, Geschwister und Enkelkinder.

Da die Person verschuldet war möchten diese das Erbe logischerweise ausschlagen.

Nun meine Fragen:

  1. Ist es möglich EINE Erklärung für ALLE (Kinder + dazu gehörige Kinder -Enkel-) bei einem Notar abzugeben?
  2. Wie hoch sind die Gebühren beim Nachlassgericht oder Notar? Habe gelesen, dass diese beim Nachlassgericht maximal 10€ bei Verschuldung des Nachlasses betragen dürfen und beim Notar 30€!?
  3. Könnte man die Erklärung selbst verfassen und dann notariell beglaubigen lassen? Vielleicht Mustervorlagen für solch einen Fall (mehrere Erbausschlager)?
  4. Wer bekommt die Wohnungsschlüssel? Weder Nachlassgericht noch Vermieter nehmen diesen entgegen!
  5. Muss nach der Erbausschlagung das Originaldokument zum Nachlassgericht? Machen die sich nur eine Kopie? Sollte man sich die Entgegennahme bestätigen lassen?

Das waren erstmal die dringendsten Fragen dazu!

Ich bedanke mich schon mal im Voraus für alle hilfreichen Antworten und wünsche Euch einen angenehmen Abend!

Danke

...zur Frage

obduktion bei suizid....

wird bei einem suizid immer eine obduktion durchgeführt? kann man es beim anwalt oder notar schiftlich festhalten, wenn man keine obduktion nach seinem tod möchte. ist es dann auch rechtskräftig?

...zur Frage

Notar verweigert Grundbuch Herausgabe?

Hallo, weil mein Grundbuch nicht mehr an mich zurück kam vom Grundbuchamt, rief ich dort an. Man sagte mir, das die Eintragung im Juli schon fertig war und das Grundbuch beim Notar liegt. Der Notar meldetet sich bei mir nicht. Ich rief beim Notar an und seine Frau sagte, das das Buch noch nicht bearbeitet wird. Somit drohte ich mit einem Anwalt, falls ich das Buch nicht bekomme. Sie wollen es morgen, den 31.01.18 sofort raus schicken. Kann ich diesen Notar irgendwie bestrafen lassen, da er schon öfter Schwierigkeiten macht.

Danke für Antworten

...zur Frage

Interessenkollision .... Meinem EX-Anwalt Egal.. legt sein Mandat nicht nieder..

Hallo..

unser Anwalt vertritt 2 Parteien sowohl Privat als auch deren Firma.
Partei A ist Geschäftsführer und Gesellschafter... B ist nur Gesellschafter.... ca. 10 Jahre.. Unter anderem Vertritt der Anwalt auch beide vor Gericht als diese Straf. Aufgrund Fehler bei Firmengründung...Angeklagt werden.. Bereits bei der Firmengründung hat der gute Anwalt einen prüfenden Blick auf die Gesellschafterverträge geworfen.

Nun gibts krach...

Der Anwalt versucht die Angelegenheit noch per Telef. zu schlichten.. zwecklos...

Der Anwalt legt nun die Mandate für A nieder.. Gleichzeitig nimmt er ein Mandat von B gegen A an und vertritt diesen.. Es klagt eine Forderung die aus XY Gründen aus dem Gesellschaftervertrag hervorgeht.

Hier dürfte meiner Meinung nach mehrfach eine eine Interessenkollision entstanden sein..

Die Vorbefassung , die gleiche Rechtssache sowie beim Schlichtungsversuch..

Dem guten Anwalt ist das allerdings vollkommen Egal... Im Vorstand der Rechtsanwaltskammer sitzt ein Kollege fest im Sattel und hat dementsprechend.

Mandant A hat nun Schwierigkeiten Aufgrund einen geeigneten Anwalt zu finden da es sich um einen recht komplexen Sachverhalt dreht...

Gibt außerhalb der RAK eine Beschwerdestelle? Klagen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?