Wie findet man eine gute Versicherung wenn man selber niemanden kennt den man fragen kann?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

um was geht's denn genau ?

Im Prinzip generell eben um Versicherungen die man im Leben braucht, im spezifischen um Berufsunfähigkeitsversicherung, Unfallversicherung, Reiserücktrittsversicherung, Reisekrankenversicherung, Altersvorsorge im Sinne von Lebensversicherungen oder private Rentenversicherungs- und
Pflegeversicherungsmodelle zusätzlich zur staatlichen Variante und auch Versicherungen die ich brauche wenn ich aufgrund der prekären Arbeismarktsituation (Thüringen) gezwungen bin mich selbstständig zu machen. Lohnt sich auch eine generelle Diebstahlversicherung für technische Geräte oder sowas?

0
@problemkind28

Berufsunfähigkeitsversicherung

Kompex aufgrund vieler Klauseln (besonders für Selbständige) und Gesundheitsfragen. Exitenziell! Ein Krankentagegeld gehört ebenfalls dazu!

Unfallversicherung

Manche Vermittler neigen manchmal dazu diese zu überladen. Wenn BUV vorhanden, kann die Unfallrente ausgeklammert werden. Invaliditätsleistung hoch genug reicht aus, keine 15,- € im Monat.

Reiserücktrittsversicherung, Reisekrankenversicherung

Verreist du denn soviel? Die RKV ist sehr günstig und die RRV würde ich nur abschließen, wenn ich wirklich konkret eine Reise buche, mit Flug etc.

Altersvorsorge im Sinne von Lebensversicherungen oder private Rentenversicherung

Altersvorsorge ist ein sehr inviduelles Thema und aufgrund der Änderungen in dem Bereich durch das Alterseinkünftegesetz ebenfalls sehr beratungsintensiv. Hier muss aber nicht zwingend eine Versicherungslösung her. Bei der Altersvorsorge sollte mehrheitlich auf Sachwerte gesetzt werden (Aktien, Immobilien, Rohstoffe).

Pflegeversicherungsmodelle

Sehr wichtig, da eine Pflegebedürftigkeit der größte Vermögensvernichter ist, den es gibt. Jung und gesund, am besten in Form eines Tagegeldes für knapp 15,- € im Monat zu haben.

Wenn wirklich mal ein Gewerbe eröffnet wird, entsteht je nach Art ein ganz individueller Beratungsbedarf (Betriebshaftpflicht, Betriebsinhalt, Betriebsausfall, gewerblicher Rechtsschutz, etc.)

4
@kevin1905

Das heißt ich brauche eine Pflegeversicherung und eine BU. Mit ersterem kenne ich mich noch garnicht aus, was die BU angeht weiß ich, dass hier gerade solche Dinge wie psychische Probleme wie Burnout in den letzten Jahren sehr zugenommen haben und dadurch die Versicherer wohl sehr vorsichtig geworden sind. Gut für die Versicherer, schlecht für mich. Die Frage ist ob das in meinem Fall (29 Jahre, leider nunmal unstudiert) noch Sinn macht. Ich müsste bis zu 80 Euro im Monat bezahlen. Bei dem kärglichen Einkommen was ich zum größten Teil Generationen vor mir, nach dem Stichwort "Nach mir die Sintflut" verdanke, ist das schon enorm viel Geld.

0

Ich habe das so gemacht, dass ich immer wieder in VERSCHIEDENEN Zeitungen und Zeitschriften Berichte und Tests über Versicherungen gelesen habe, und außerdem war ich bei Infoveranstaltungen von Versicherungsmaklern, die zwar in ersten Linie verkaufen wollen, aber doch die eine oder andere nützliche Info fallen lassen.

Grundsätzlich gilt: Eine Versicherung verschenkt nichts. Im Gegenteil: Sie soll Geld verdienen, indem sie mehr Geld durch Versicherungsbeiträge einnimmt als sie in Form von Versicherungsleistungen ausgibt. Grundsätzlicher Sinn einer Versicherung ist es, SELTEN vorkommende SEHR GROSSE Schäden auf viele Schultern zu verteilen, damit es den Einzelnen nicht so hart trifft. Daraus ergibt sich, dass eine Versicherung nur dann sinnvoll ist, wenn sie Schäden absichert, die Du nicht allein tragen kannst (existenzbedrohende Risiken).

Daraus folgt, dass Du je nach Lebenssituation unterschiedliche Risiken absichern solltest - aber spar Dir das Geld für Versicherungen, mit denen Du irgendwelchen Kleinkram absichern könntest.

Als grobe Orientierungshilfe für Dich:

Als junger Mensch, der in Ausbildung ist oder schon arbeitet, aber noch keine Familie und kein besonderes Vermögen hat, brauchst Du:

- Krankenversicherung, Rentenversicherung, Arbeitslosenversicherung, gesetzliche Unfallversicherung (zwangsweise, wenn Du Arbeitnehmer bist). Hier kannst Du Dir nur bei der Krankenversicherung den Anbieter aussuchen. Alles andere bekommst Du über Deinen Arbeitgeber standardmäßig.

- Privathaftpflichtversicherung (keine Pflicht, aber unbedingt zu empfehlen)

- Sofern Du ein Kraftfahrzeug hast: Kfz-Haftpflicht.

Dazu würde ich persönlich noch raten:

- Berufsunfähigkeitsversicherung (wenn Du sie bezahlen kannst. Sie ist recht teuer - denn sehr viele Menschen werden zu Versicherungsfällen, weil sie schon vor Erreichen des Rentenalters durch Krankheiten oder Unfälle dauerhaft arbeitsunfähig werden). Diese Versicherung brauchst Du nur dann nicht, wenn Du eine reiche Familie hast, die notfalls für Dich sorgen kann.

- Sofern Dein Kraftfahrzeug so viel wert ist, dass Dich ein Diebstahl oder einem Verlust durch ein anderes unabwendbares Ereignis sehr hart treffen würde: Kfz-Teilkaskoversicherung

- Sofern Dein Kraftfahrzeug so viel wert ist, dass der Schaden nach einem selbstverschuldeten Unfall Dich sehr hart treffen würde: Kfz-Vollkaskoversicherung.

Später, wenn Du Kinder zu versorgen hast, und keine Familie hast die sich notfalls um die Kinder kümmern könnte, ist eine Risiko-Lebensversicherung sinnvoll.

Ebenfalls später, wenn Du ein eigenes Haus oder eine Eigentumswohnung hast, brauchst Du unbedingt eine Wohngebäudeversicherung.

Ebenfalls später, wenn Du in Deinem Haushalt mehr als ein paar billige Möbel vom Discounter und ein paar alte gebrauchte Küchengeräte stehen hast, wenn Dich der Schaden an Deinen Sachen nach einem Einbruchdiebstahl oder Wohnungsbrand ruinieren könnte, kann eine Hausratsversicherung sinnvoll sein.

Eine Rechtschutzversicherung brauchst Du als Normalbürger nicht unbedingt. Und solche Spezialitäten wie eine Ausbildungsversicherung für die Kinder oder eine Zusatzversicherung für Zahnersatz sind reine Geldmacherei - die wirklich existenziellen Sachen sind in den oben genannten Versicherungen besser enthalten. Ebenfalls sind Kombi-Verträge aus Versicherung und Vermögensaufbau (z. B. kapitalbildende Lebensversicherungen) nicht so toll - es ist meistens günstiger, sich um Versicherungsschutz einerseits und Vermögensaufbau andererseits separat zu kümmern.

Ein Makler auf Honorarbasis ist einfach zu teuer.

Ein Makler arbeitet i.d.R. auch nicht auf Honorar sondern auf Courtage.

Und der Rest verkauft uns sowieso nur das, was denen ein Maximum an Provision verspricht.

Womit wir wieder am Anfang deines Beitrags wäre bei der Bildungsferne, denn die demonstrierst du hier gerade.

Im Sachbereich werden zumeist gar keine Abschlussvergütungen mehr gezahlt sondern nur laufende (Bestand). Ferner mitteln die meisten Maklerpools die ausgeschütteten Courtagen, so dass es für den Makler der den entsprechenden Pool nutzt überhaupt keinen Unterschied macht wo ihr euch versichert.

Abschlussvergütungen im Kranken- und Lebensegment sind ebenfalls rückläufig mit teilweise sehr langen Stornohaftungszeiten.

Ein Makler hat ferner sehr hohe Haftungsrisiken, da er auch rechtlich auf der Seite des Kunden steht. Wegen ein paar € mehr Courtage würde kein seriöser Makler einen Prozess wegen Falschberatung riskieren. Ein einmal ruinierter Ruf ist in der Branche kaum reparabel.

Wenn du also mal deine Vorurteile ablegst und dich vielleicht im Internet mal schlau machst welche Absicherung wirklich grundlegend und welche ganz nett aber nicht zwingend sind, dann hilft dir sicher ein Maklerkollege in deiner Nähe dir dein Problem zu lösen.

Die Bildungsferne ist real, ohne jeden Zweifel - Kannst du mir denn einen seriösen Makler in meiner Nähe empfehlen? Was du da so schreibst, wie bspw. den kaum reparabelen Ruf ist aus meiner Sicht schon Spezialwissen, denn was gehen dich die Geschäfte von Kollegen/Konkurrenten an? Wenn du das nicht geschrieen hättest, hätte ich das nicht gewusst.

0
@problemkind28

Kannst du mir denn einen seriösen Makler in meiner Nähe empfehlen?

Ich weiß ja nicht wo du wohnst, aus deinem Kommentar weiter unten schließe ich aber, dass es um Personenabsicherung geht, also würde ich vielleicht mal google fragen, wie es da so in deiner Nähe aussieht (Makler: Schwerpunkt BU z.B.).

Die meisten Kollegen, die lange am Markt sind werden sicher irgendwo mal bewertet worden sein auf entsprechenden Seiten (Yelp, etc.).

denn was gehen dich die Geschäfte von Kollegen/Konkurrenten an?

Gar nichts.

Aber glaube mir ich tausche mich oft mit Kollegen aus. Es gibt Fachtagungen, Seminare, Weiterbildung, man kommt ins Gespräch. Schwarze Schafe leben nicht lange, schon gar nicht als Makler ohne einen Konzern hinter dir, wie in der Ausschließlichkeit.

1
@kevin1905

Wohnort: München; Wie gehe ich denn sicher, dass ich nicht an eines dieser schwarzen Schafe gerate? Auch wenn es sie nicht lange gibt, ein einziger Fehlgriff reicht letztlich aus.

0

Wohnhilfe als Schülerin?

Hallo. Wenn ich 18 werde, möchte ich mich alleine ausziehen. Ich werde in der 11 Klasse sein und habe einen Nebenjob (bis 450€). Von meinen Eltern kriege ich gar keine finanzielle Hilfe und lebe zurzeit mit meiner Oma, die dabei mir auch nicht helfen kann. Wie könnte ich vom Staat ein Teil der Wohnungsmietes bezahlt kriegen?

...zur Frage

Gruppenarbeit in der Schule nervt mich...

Kann man dem nicht irgendwie entgehen ? Es ist nicht so das ich unbeliebt bin aber wenn Gruppenarbeit machen, dann werden die per Zufall ausgelost und ich bin immer mit denen in einer Gruppe die immer Unsinn machen. Die machen nichts und wenn sie etwas machen dann falsch. Deshalb bleibt es meistens an mir kleben das wir keine schlechte Note kriegen. Kann man dem nicht irgendwie ausweichen ? Ich mache sowieso lieber alles alleine... Meine Lehrer meinen immer ''Was ?! Das kannst du doch nicht alles alleine machen !''

...zur Frage

Im bett länger können durch hypnose. Wo gratis anhören?

hallo ich bin gerade einmal 17 und habe naja damit ein problem. Hypnose hab ich hier schon vielen gelesen soll helfen und ich würde es gerne ausprobieren nur ich kann mir dieses endurance programm leider nicht kaufen keine kreditkarte und paypall bin ich ja auch noch zu jung. Ich wollte fragen ob jemand das 30 min programm irgendwo gratis zum anhören gefunden hat

...zur Frage

Acro Yoga Partner finden?

Hallo Leute! Ich betreibe seit einer Weile Acro Yoga/ Akrobatik, aber bisher immer nur alleine. Jetzt wollte ich mir mal einen Yogapartner suchen, der nicht zu weit weg wohnen sollte. Ich kenne niemanden, der in so etwas interessiert wäre. Hättet ihr Tipps um etwaige Partner zu finden?

...zur Frage

Zeitarbeit keine Aufträge mehr

Hallo liebe Community,

Habe nächste Woche Vorstellungsgespräch bei einer Zeitarbeitsfirma wer bezahlt mich eigentlich wenn keine neue Aufträge vorhanden sind, das Arbeitsamt? da ich mein Jahr rum habe hätte ich sowieso keinen Anspruch,oder gibt es da ein Überstundenkonto und wenn ja was macht man wenn keine Überstunden vorhanden sind? Kündigen können die einen ja eigentlich nicht oder? Weil man ja einen Vertrag mit denen hat, Zwangsurlaub nehmen? Sowieso alles Halsabschneider, schuftest fürn Mindestlohn und die kassieren die Kohle ein naja : (

Vielen Dank schönen Abend noch

...zur Frage

Wie heißt Desktop in Laufwerk c:\ und wie finde ich ihn ( Windows XP)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?