Wie findet man eine Ausbildung?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Am besten persönlich hingehen.
Das ist das, was ich nun tun werde.
Da ich die dauer Absagen kenne und das mit Gründen die total lächerlich sind.

Das frage ich mich langsam auch. Manchmal heißt es bessere Qualifikationen ja klar gegenüber einem Schüler? Nein bestimmt nicht was hibt es denn besseres in der Theorie so fit zu sein. Aber was nützt mir auch das theoretische Wissen wenn ich auf das Praktische keine Chance bekomme

0
@Carlystern

Ich habe einen sehr guten Realschulabschluss und mir wurde mal gesagt, das dieses nicht gut genug ist. Wobei die Ausbildung sogar mit eine Hauptschulabschluss möglich wäre.

Ich habe vor einigen Jahren einen Bewerbungskurs gemacht, allerdings nicht dieses typische Ding vom Arbeitsamt.
Seit her schreibe ich meine Bewerbungen so und aber zum Anschreiben ect. gute Rückmeldungen bekommen, oder ich schreibe wirklich mal eine ganz und gar nicht typische Bewerbung.

0

Genau die Bewerbungskurse hatten mir noch nie was gebracht. Immer wurde mir gesagt wie gut die Bewerbungen sind. Benutze keine Floskeln wie die meisten Schulabganger oder die wo nicht wissen was sie schreiben sollen. Ich schreibe es aus meinem Herzen. Habe auch schon sehr oft von Ärzten positive Rückmeldung dafür erhalten. Ich habe theoretisches Wissen bis zur Abschlussprüfung, Kenntnisse in Praxissoftwaren Medistar und easymed, Sehr gute Computerkenntnisse und das 10 Finger System. Mich macht keiner weiß das dies ein gewöhnlicher Schulabganger hat.

0
@Carlystern

Ich nutze gerne auch mal Bewerbungsflyer, die Fallen auf. Kann dir gerne mal ein Beispiel davon zukommen lassen. 

0



Bin echt langsam am Ende meiner Kräfte. Ich lerne lerne und lerne doch egal was ich tu oder mache nichts hilft.

Würde sehr gerne eine Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten absolvieren. Bin in Theorie sehr fit nur fehlt mir das praktische. Wie komme ich an eine Ausbildung? Bin leider schon etwas älter doch das darf und sollte kein Hindernis sein. Habe nur um diesen Beruf erlernen zu können meine Mittlere Reife nachgeholt.

Weiß vielleicht jemand wie man bestmöglich im Bewerbungsanschreiben glänzen kann?








Das Bewerbungsschreiben ist wahrscheinlich nicht der ausschlaggebende Punkt für deinen bisherigen Punkt. Aber du müsstest mal ein paar mehr Infos über dich geben, damit man deinen Werdegang nachvollziehen kann:



  • Was genau lernst und lernst du gerade oder in der Vergangenheit in der Theorie?

  • Wie alt bist du?

  • Was heißt das, dass du in welcher Theorie fit bist?

  • Wann hast du deinen Abschluss der Mittleren Reife erworben und mit welchem Durchschnitt?

  • Was hast du schulisch und beruflich schon alles gemacht? Hast du Praktika als MF vorzuweisen?

  • Wie viele Bewerbungen hast du in den letzten 12 Monaten verschickt, mit welchem Ergebnis?

  • Hast du dich nur für den Beruf der MF beworben?

  • Nach welchen Kriterien wählst du die angeschriebenen Arbeitgeber aus?

  • Gibt es Alternativberufe, die du dir auch vorstellen kannst, zu erlernen?






Nein gibt es nicht.

0

Ich lerne für die Ausbildung und für die Prufungen und bin daher sehr fit. Wie gesagt nur das praktische fehlt. Habe zwar auch Praktika gemacht, jedoch habe ich mir keine Bescheinigung ausstellen lassen. Ich bin ab 01. Juni jetzt 35. gute Mittlere Reife 2007 Hauptschulabschluss, gezwungene Ausbildung im Einzelhandel, Mittlere Reife (Abendrealschule), Besuch des Abendgymnasiums ohne Abschluss. Bewerbungen die zähle ich schon garnicht mehr. Jedoch fängt die Hauptbewerbungsphase in diesem Beruf Mai, Juni an. Nein gibt keine Alternative sonst wäre ich nicht so dahinter

0
@Carlystern

Meiner Meinung nach gibt es IMMER Alternativen!!! Zumindest im Berufsleben. Es mag andere Bereiche geben (z.B. wenn man krank ist), wo es keine Alternativen gibt, aber im Berufsleben hat man immer Alternativen.

Ich wollte ursprünglich auch einen anderen Beruf erlernen, aber weil die Umstände da zu kompliziert wurden, bin ich einen anderen Weg gegangen, welcher aber ähnlich war. Bereut habe ich es nie, den anderen Weg gegangen zu sein und letztendlich bin ich mit Fort- und Weiterbildungen genau dort gelandet, wo ich ursprünglich hin wollte.

0

Ich würde die Bewerbungsschreiben nicht so standardmäßig verfassen, sondern schon reinschreiben, dass es immer Dein Traum war und Du, trotz Deines Alters, sehr gerne in diesem Job arbeiten möchtest.

Außerdem würde ich anbieten, dass Du jederzeit zu einem Praktikum oder zum Probearbeiten bereit bist.

Was ebenfalls gut wäre ... bringe die Bewerbung persönlich hin. Dann kann man sich schon einen ersten Eindruck von Dir machen. Das ist immer sehr wichtig. Natürlich solltest Du dann nicht gerade in total verwaschenen und abgewetzten Jeans da auflaufen, aber das sollte selbstverständlich sein.

Sei offen und ehrlich und vor allem ... Lächeln ist wichtig. Wenn Du mit mieser Laune und Miene da aufläufst, wird sich kein Mensch bei Dir melden. Auch die Bewerbung sollte wirklich frei von Rechtschreib- und Grammatikfehlern sein und einen guten und sauberen Eindruck machen. Lass da lieber nochmal jemanden draufgucken. Vier Augen sehen mehr als zwei.

Was auch immer sehr gut ankommt sind Fortbildungen. Informiere Dich im Internet, beim Arbeitsamt oder was auch immer Dir einfällt, ob es irgendwo Fortbildungen gibt, welche Dir in Deinem Beruf nützlich sein könnten. Je mehr Fortbildungen Du besucht hast, um so mehr merkt man Deinen Willen, diesen Beruf wirklich ausüben zu wollen.

Ehrenamtliche Arbeiten ziehen auch immer sehr gut und sei es, dass Du beim DRK als ehrenamtliche Helferin beim Blutspenden hilfst. Egal ... Hauptsache ist, dass Du engagiert bei der Sache bist.

Man muss immer am Ball bleiben und auch nebenbei dafür sorgen, dass man nicht untätig rumsitzt. Nur eine Bewerbung schreiben, ist heutzutage meist nicht mehr ausreichend.

Ich wünsche Dir viel Glück.

ich schreibe keine Standard Bewerbung diese kommen immer aus meinem Herzen. Lasse auch grundsätzlich alle Floskeln weg. Daran liegt es auf keinen Fall.

0
@Carlystern

Wie gesagt ... mach Fortbildungen, engagiere Dich ehrenamtlich ... das macht sich bei Bewerbungen immer super gut.

Auch wenn man nicht die berühmten Standardsätze in Bewerbungen verwendet, sollte man trotzdem darauf achten, dass die Form gewahrt wird. Komme möglichst im ersten Absatz auf den Punkt und schreibe, was Du wirklich möchtest. Der erste Absatz muss stimmen. Spricht dieser den potentiellen Arbeitgeber nicht an, liest er gar nicht erst weiter.

Besonders wichtig ist auch das Foto. Dieses Foto muss den Arbeitgeber ansprechen, freundlich aussehen und auch die Kleidung sollte ordentlich aussehen. Der visuelle Eindruck ist immer super wichtig, deshalb sollte man Bewerbungen möglichst auch persönlich überreichen.

0

und fann bin ich 40. Fortbildung ohne Ausbildung?

0
@Carlystern

Den Satz habe ich jetzt nicht verstanden? Rechtschreibfehler???

Fortbildungen kann man immer machen. Auch ohne Ausbildung. Mach weiterführende Kurse in EDV, die kann man immer gebrauchen. Auch Sprachen, z.B. Englisch kommen immer gut an. Dann kann man erweiterte Erste-Hilfe-Kurse machen, Hygienekurse usw. Da gibt es zig Möglichkeiten. Blätter die Angebote der Volkshochschulen durch. Frage beim Gesundheitsamt nach, ob dort spezielle Kurse angeboten werden.

Hier ist auch mal eine Seite, wo Fortbildungen im medizinischen Bereich angeboten werden.

http://www.fortbildung.net/gesundheit/

0

Edv bin ich durch meine Ausbildung sehr fit. Habe 2 Fremdsprachen mehr als diese doofen Schulabgaenger

0
@Carlystern

Es gibt immer Kurse, bei denen es sich lohnt, sie zu machen.

Und Schulabgänger sind nicht doof. Bitte Vorsicht mit solchen Bemerkungen!

Irgendwie habe ich den Eindruck, dass Du förmlich nach Ausreden suchst, um nur ja nicht mehr als nötig zu tun, was für Deinen Wunschberuf gefordert wird. Man kann aber doch so viel mehr machen. Du hast doch, wenn Du Hartz 4 bekommst und nicht arbeitest, massenhaft Zeit, um Dich irgendwo ehrenamtlich zu betätigen oder Dich eben auf diversen Gebieten weiterzubilden. Auch in Sachen EDV gibt es mit Sicherheit Dinge, die Du noch nicht kennst. Da gibt es immer wieder neue Programme usw. Aber selbst, wenn es kein EDV sein soll und keine Fremdsprachen ... es gibt noch so viel mehr!!!

0

Ja gibt es nur das Jobcenter unterstützt mich leider in meinem Vorhaben nicht und alleine kann ich die Kosten nicht aufbringen. Wollte einen Kurs Medizinische Fachkunde machen. Der kostet aber mit Zertifikat 2200 Euro und da sind die Fahrtkosten noch nicht dabei.

0
@Carlystern

Es gibt auch wesentlich günstigere Fortbildungen, welche z.B. nur einen einzigen Tag dauern.

Nun gut, ich habe Dir mehr als genug Tipps gegeben. Jetzt liegt es an Dir, etwas daraus zu machen. Dabei kann ich Dir nicht helfen.

0

Gerade die Ausbildung zu medizinischen Fachangestellten braucht nette offene Menschen . 

Als erstes würde ich die Praxis fragen die ich kenne. 

Gehe persönlich hin, stelle Dich vor, und frage ob die Ausbildungen anbieten gute Chancen wirst Du vielleicht auch in den Arzt - Centren nähe Krankenhaus haben. 

Suche potentielle "Kolleginnen" und triff Dich in der Mittagspause mit Ihnen .Auch im Netz.werden Ausbildungsplätze angeboten - immer fragen und freundlich unterhalten - mehr als nein können Sie nicht sagen .

Ok, du hast einen Realschulabschluss. Jetzt wirst Du doch wohl in der Lage sein, auf den Webseiten von Ärzten, Kliniken und Krankenhäusern in Deiner bevorzugten Region nach freien Ausbildungsplätzen zu suchen.

Hier z.B.in Hannover..... http://www.krh.eu/karriere/ausbildung/mfa/Seiten/default.aspx

Außerdem solltest Du wohl selbst ein Bewerbungsschreiben auf die Reihe bekommen. Auch zu diesem Thema gibt es
- sogar spezifische für MFAs - Informationen ohne Ende im Netz.

https://www.azubiyo.de/berufe/medizinischer-fachangestellter/bewerbung/

was nützt das alles meinst du das habe ich nicht. Doch. Bin sogar bei der Ärztekammer und in der Jobborse als Ausbildungssuchend gemeldet.

0

Wenn du in deinem Wunschberuf keine Ausbildung findest, dann sollte man vielleicht doch über einen anderen Beruf nachdenken. Oder möchtest du noch jahrelang suchen?

ich habe schon gezwungenermaßen eine Ausbildung gemacht und wurde dadurch nur krank. Jetzt bin ich an der Reihe und möchte auch machen was mir Spaß macht und das ist nun mal nur die Medizin. Lerne die ganze Zeit bestimmt nicht umsonst. Was anderes gibt es nicht.

0
@Carlystern

Vielleicht aber langen deine Leistungen / Voraussetzungen einfach nicht und du wirst den Anforderungen nicht gerecht ? 

Natürlich schmerzt diese Erkenntnis....aber es gibt eben Dinge die sich def. nicht erzwingen lassen. 

Eine Trotzreaktion ist hier völlig unangemessen und wird auch von den Ämtern nicht toleriert werden. 

Es ist an dir einen anderen Weg zu wählen.....

1
@Carlystern

Dann wartest du also lieber die nächsten 20 Jahre und jammerst weiter wie ein kleines Kind?

1

Wenn Du nur Absagen bekommst, würde ich es mal anders probieren. Bewirb Dich um eine Praktikumsstelle und wenn sie da mit Dir zufrieden sind, bekommst Du mit viel größerer Wahrscheinlichkeit auch eine Ausbildungsstelle.

Dann bekommst Du zwar kein Geld, aber das hast Du jetzt ja auch nicht.

Viel Glück. lg Lilo

Ich habe mir eben um Dich mal Gedanken gemacht. Wie sehen Deine Bewerbungen denn aus? Wenn Du einfach schreibst, hiermit bewerbe ich mich um eine Ausbildungsstelle als MTA, Zeugnisse anbei hast Du damit bestimmt keinen Erfolg.

Weise darauf hin, dass es schon immer Dein Traumberuf war als MTA zu arbeiten und dass Du nur aus diesem Grund trotz Deines Alters die Mittlere Reife erworben hast. Dann hat das Ganze etwas Persönliches und Du machst aus der Not eine Tugend.

Biete denen an, dass Du gerne bereit bist, in einem Praktikum zu beweisen, dass Du Dich für diese Tätigkeit eignest. Denen muss man ein bisschen den Bauch bepinseln, das hilft zuweilen.

0

Ich schreibe eigene die aus meinem Herzen kommt. Bin kein gewöhnlich kleiner Schulabganger der es nicht anders weiß. Mach ich auch alles weiße sehr deutlich darauf hin. Praktikum und Co biete ich denen natürlich auch an. Daran kann es im Allgemeinen also nicht liegen

0

Das Problem ist bekomme Hartz4 und darf Praktika nur in Zustimmung mit dem Jobcenter machen und dann muss noch eine konkrete Chance bestehen in die Ausbildung übernommen zu werden. Sonst genehmigen sie es mir nicht.

Hartz 4 kommt leider immer sehr schlecht an. Du solltest jeden Job annehmen, den Du nur annehmen kannst und ist er noch so bescheuert. Versuche irgendwie, dieses Hartz 4 loszuwerden. Das macht Eindruck auf den Arbeitgeber.

Selbst wenn Du Praktika nur in Zustimmung mit dem Jobcenter machen darfst, so bedeutet das ja nicht, dass Du sie gar nicht machen darfst. Du musst schon zeigen, dass Du arbeiten willst. Sitzt Du nur zu Hause, machst gar nichts und wartest lediglich darauf, endlich einen Job zu bekommen, wird Dir kein Arbeitgeber diese Chance geben.

0

Immer weiter versuchen und nicht einknicken.  

Die Zeit rennt nicht nur bis Ausbildung sondern auch bei meinem Alter. Hatte trotz hervorragender Kenntnisse einmal gesagt bekommen. Habe dich nur eingeladen da meine Frau drauf bestanden hat aber von den all jungen Hüpfer hier hast du keine Chance und Tschüss

0
@Carlystern

Gibt es Alternativen ? 
Zahnmedizinisch (wenn das nicht das selbe ist), oder Apothekenfachkraft ? 

0

Nein gibt es nicht

0

Melde dich bei der TÜV Rheinland Akademie Marzahn

Was wird da gemacht?

0
@Carlystern

Berufsvorbereitung wo man in verschiedenen Bereichen arbeitet.  ziemlich okey eigentlich, jedoch isses seeeeeehr langweilig machmal. Bezahlung stimmt auch.

0

Das interessiert mich nicht aber danke. Ich weiß ja was ich möchte

0

Was meinst du wieviele Umwege ich bereits gegangen bin.

0

Was möchtest Du wissen?