Wie findet man die richtige Watt-Stärke für Glühbirnen für alte Lampen heraus?

7 Antworten

schwer zu sagen. messen ist da schlecht. da helfen nur erfahrungswerte. wie eng sind die schirme, aus welchem Material sind die fassungen etc. Sicherheitshalber würde ich aber nicht über 40 Watt (E14) oder 60 Watt (E27) hinaus gehen.

lg, Anna

Nun denke ich mal, die Leistungsaufnahme in Watt ist nicht mehr zu lesen. Man kann die Leistungsaufnahme nur im Betrieb messen, eine Leitung zur Fassung wird aufgetrennt, dann wird an der Trennstelle ein Wechselstromamperemeter reingehängt, eingeschaltet und gemessen. Zeigt das Instrument z.B. 0.4347826 A an, so nimmst Du diese Zahl mit 230 Volt mal, dann kommen 100 Watt an Leistungsaufnahme heraus, wenn sie denn 230 Volt noch verkraften!

Mit Messungen ist da nichts zu machen. Welche Birne verwendet werden kann, hängt vom Material, Alter und Zustand der Isolation ab, sowie von Abstand zum Lampenschirm, Querschnitt der Zuleitungen... also ziemlich undurchsichtig das alles. Erfahrungsgemäß sind 25 W immer machbar, 40 W meistens auch. Wenn die Lampe Glasschirme hat und die Fassungen aus Messing/Porzellan sind, dann 60-75-100 W. Mehr nur bei Industrieleuchten. Die Leitungen müssen trotzdem auf Brüchigkeit überprüft werden, der Isolationszustand derLampe ebenfalls. Macht ein Elektriker mit einem speziellen Meßgerät.

Der Frager möchte doch gerne wissen, wieviel Watt an Leistung alte Glühlampen aufnehmen, die er da irgendwo gefunden hat, er hat nichts davon geschrieben, wofür er sie noch verwenden möchte!

Wie kommen denn wohl die Hersteller zu den Angaben über die Wattzahl, wenn denn nicht durch messen¿

0
@Szintilator

Nee, Szintillator. DU hast die Frage falsch verstanden.
Der Fragesteller hat eine alte Lampe und sucht jetzt die passende Glühlampe dafür.

0
@JoGerman

Wie das, alte Lampe, neue Glühlampe, er sucht die Leistung der alten, gefundenen Glühlampen! Meine erste Antwort ist weiter gültig!

0

Glühbirnen brennen dauernd durch - Überspannung, oder etwas anderes?

Hallo! Zur genaueren Erklärung: Wir leben schon seit über 10 Jahren in einem Altbauhaus. In unserer Wohnung haben wir auch schon seit diesem Zeitraum dieselbe Deckenlampe im Wohnzimmer an der Decke, nämlich so eine 3er-Lampe (keine Strahler, oder LEDs, sondern richtige Glühbirnen). Nun ist es so, daß uns seit geraumer Zeit immer mal wieder einzelne Glühbirnen durchKNALLEN, zudem fliegt ab und zu dabei auch die Sicherung raus. Nicht immer, nur ab und zu. Das ist NUR IN DEM ZIMMER so. In keinem anderen passiert das. Man kann sagen, daß eine gewechselte Birne so maximal zwei Monate bei uns hält, dann knalltt wieder eine durch. Die Lampe ist richtig verkabelt, kann also nicht die Ursache sein. Meine Mutter, die im selben Haus wie wir wohnt, hat das selbe Problem in ihrer Küche, nur daß es sich bei ihr um eine 3er-Lampe-Ventilator-Lampe an der Decke handelt. Aber bei ihr fliegen die Birnen sogar noch ÖFTER raus, als bei uns. Zudem hat sie auch noch einen 3er-Lampen-Ventilator im Wohnzimmer (dieser aber mit Stahlerbirnen), bei dem das auch ab und an passiert. Das augenscheinliche Muster sind die 3er-Lampen, die die Probleme machen.

Aber wieso?

Wir alle leben schon so lange hier im Haus und die letzte Zeit ist das mit den rausknallenden Birnen wirklich gehäuft passiert. Wir nutzen immer 40-Watt-Birnen, wie wir es schon seit Jahren machen, daran kann es also auch nicht liegen, zumal diese 3er-Lampen auf 40 Watt pro Birne sowieso mindestens ausgelegt sind. Mein Mann hatte mal ein wenig recherchiert, woran es liegen könnte und dabei stieß er immer wieder auf das Stickwort "Überspannung".

Kann man so ein Problem beheben und wenn ja, wie?

Woran könnte es noch liegen?

Wir sind totale Stromlaien, also bräuchten wir Erklärungen für "Dummies" , falls uns einer von euch helfen kann :)

Aber keine Angst: WIR haben NICHT die Lampen angeschlossen, sondern derjenige hat gewusst was er tut.

Danke schonmal im Voraus

...zur Frage

Kann man in eine Lampe mit max. 40W eine Philips Hue Color E27 Led Birne schrauben?

In der Beschreibung der Birne steht „Glühlampen gleichwertige Leistung in Watt: 60Watt“ (siehe foto). Gilt die maximale Watt-Angabe nun auch für Led-Lampen? Die dürften sich ja eigentlich weniger erhitzen als Glühbirnen und dementsprechend sollte die Brandgefahr durch Überhitzung bei diesen Wattzahlen noch kein Problem sein oder?

...zur Frage

wie viel wärme entwickelt eine 42 Watt Glühbirne

Mich würde interessieren wie viel Wärme, also in Celsius; eine 42 Watt Glühbirne entwickelt. Würde gerne eine Glühbirne an Pappe befestigen. Da ich aber nicht möchte das mir die Bude abfackelt wäre dieses Wissen von Vorteil. :) Oder muss ich da allgemein nur bei hochleistungs Leuchtmittel (z.B. Natriumdampflampe) darauf achten? Mir geht es nur um haushalts gebräuchliche Glühbirnen/lampen.

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen Led Lampen und Glühlampen( für Physik Referat)?

...zur Frage

Kann man in Holland noch 100-Watt-Glühbirnen kaufen?

In Deutschland kann man ja nur noch Energiesparleuchten kaufen. Die gute alte OSRAM Glühbirne hat ausgedient! Wir würden aber trotzdem noch in einem oder zwei Zimmern die gute alte OSRAM in unsere Lampen tun. Deshalb meine Frage: Kann man in Holland oder Belgien oder in Polen noch die alten Leuchtmittel kaufen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?