Wie findet man den richtigen Zusammenhang von Verschlusszeit,Iso,Blende?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich würde mir das Buch ergänzend zur Kamera kaufen.

https://www.weltbild.de/artikel/buch/canon-eos-700d-das-kamerahandbuch_17926708-1

Dadurch lernst du nicht nur die Kamera genau kennen, sondern erfährst auch viele gute Tipps, die nicht im Herstellerhandbuch stehen.

Der Autor nimmt dich sprichwörtlich an die Hand und erklärt auf äußerst interessante Weise, wie du zu qualitativ ansprechenden Bildern kommst.

Zusätzlich kannst du viele interessante Internetseiten besuchen, die dir die Grundkenntnisse der digitalen Fotografie nahebringen.

Auf eine kürzlich von mir gegebene Antwort zum Thema kannst du im nachfolgenden Link sehen.

https://www.gutefrage.net/frage/anfaenger-in-der-fotografie?foundIn=notification-center#comment-135828666

Ich wünsche dir viel Spaß bei deinem schönen Hobby.

LG Lazarius.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Simon545 06.09.2016, 23:21

Dankeschön. Werde ich mir auf jeden Fall mal kaufen. Vielleicht mache ich auch mal einen Fotokurs. Da komme ich dann bestimmt auch einen großen Schritt weiter. :D

1
Lazarius 08.09.2016, 09:20

Freut mich, wenn ich helfen konnte :-)) Vielen Dank für das Sternchen LG.

0

Die grobe Reihenfolge ist immer, erst Blende, dann Zeit und erst wenn du damit nicht hinkommst die ISO erhöhen, weil einer höhere ISO eben immer etwas Farbrauschen mit sich bringt. Das ist zwar nicht mehr so schlimm wie bei den ersten digitalen Sensoren, aber trotzdem noch vorhanden. Ein Stativ so einfach es auch immer sein mag ist jedoch auch am Anfang immer Pflicht, sonst bist Du schneller am ISO erhöhen als dir lieb ist.

Versuchen könntest Du es auch erstmal mit den Halbautomatiken, da gibst Du zB die Blende vor und die Kamera korrigiert dann die Zeit automatisch dazu (vorrausgesetzt, die ISO ist auf einem festen Wert eingestellt). Bei Canon heißt das glaub Av. Für Lange Verschlusszeiten solltest Du dir dann Graufilter besorgen, denn egal ob die Blende nun maximal geöffnet ist oder auch maximal geschlossen, das Objektiv ist nur irgendwo im mittleren Blendenbereich wirklich scharf bis in die Ecken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst wissen was du Fotografierst.

Und wie es aussehen soll.

Tiefenschärfe? Kleine Blende, ideal wenn alles scharf sein soll wie bei Landschaft.

Freistellung? Große Blende, so dass der Hintergrund verschwimmt.

Schnell bewegte Motive? Große Blende und höherer ISO.

Einfach viel probieren - da entwickelt man ein Gefühl für.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Simon545 06.09.2016, 17:27

Dankeschön :D

0
LeCux 06.09.2016, 17:28

Ausserdem pauschal "Wasser" geht nicht - Brandung? Kurze Verschlusszeit. Wasser spiegeln? Lange. Tropfen im Fall als Wasserkrone. Kurz.

0

Wenn bei der 700 D das KIT-Objektiv dabei ist, kann ich dir für den Urlaub folgenden Tipp mitgeben:

Mache, wenn es die Lichtverhältnisse zulassen Landschaftsbilder etc. in der Blendenautomatik bei ca. Blende 8 und und stelle die ISO-Zahl auf Auto. Bei Blende 8 sind die meisten Objektive ganz gut. Wenn weniger Licht da ist, warum nimmst du dann nicht die intelligente Automatik oder die Szenen-Programme? Die können das ganz gut.

Nimm dir für deinen ersten Urlaub nicht zu viel KAMERATECHNIK vor. Geh vorher raus ... probiere ... wenn du dir nicht sicher bist, nimm ein Szenenprogramm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tatsächlich entwickelt man erstmal nur über Erfahrung ein Gefühl für die "richtige Belichtung".

Überspringe am besten die ganzen Automatikmodi und fotografiere direkt im Halbautomatikmodus AV oder TV. 

Zu analogen Zeiten gab es auch Belichtungstabellen, die einem geholfen haben, auch ohne Belichtungsmesser ein Bild korrekt zu belichten.

Mit ein wenig Googlen findest du da ein paar Tabellen - und an den Werten hat sich auch in der digitalen Fotografie nix verändert :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Probieren und viele viele Fotos schießen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kauf dir ein gutes Buch von deinem Geld
Pauschal kann man die frage nicht beantworten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Simon545 06.09.2016, 17:34

Ok. Dann werde ich das mal machen. Vielleicht mache ich auch einen Fotokurs.

0
atijaja 06.09.2016, 17:51

muß nicht wirklich ein Buch sein finde ich aber ganz nett da man so in ruhe lesen kann. oft gibt es spezielle Bücher zur Kamera heutzutage gibt es ja viele Möglichkeiten. nur sollte deine Informationsquelle vorne anfangen, und für einsteiger geeignet sein. Wenn man sich für einen bestimmten Bereich der Fotografie interessiert, kann man sich später diese Infos noch holen.

0

Was möchtest Du wissen?