Wie findet man den richtigen Architekten für sein Bauprojekt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Such mal im Internet nach Architekten und schau dir an was diese bisher entworfen haben und suche nach Bewertungen zu diesen Architekten.

Baugrund kannst du z.B. beim Rathaus anfragen oder auch auf jeder Imobilien Seite wie z.B. Imobilienscout.de

Genehmigen musst du es beim Rathaus, ich glaube "Grund- und Bauabteilung". Es wird dann geprüft was du da überhaupt bauen kannst/darfst.

Wenn du daann den Architekten hast und die Genehmigung und auch das Kapital gehst du zu einem Bauunternehmen, auch hier nach Bewertungen schauen.

Das Bauunternehmen leitet dann alles ein.

Pass aber wirklich gut auf denn ruckzuck hast du eine Bauruine^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfamilienhäuser "kann" wohl jeder Architekt :-)

Ich glaube nicht, dass es Architekten gibt die sich auf Reiterhöfe spezialisiert haben, ich meine so oft wird sowas ja wohl auch nicht gebaut. Falls mal so eine Planung käme, dann informiert man sich beim Betreiber. Der ist wohl Fachmann genug um zu wissen was, warum, wie groß, usw...

Der Architekt fertigt einen Bauantrag und der Bauherr gibt das zum zuständigen Bauamt und dann wird es genehmigt - oder auch nicht ;-)

Zum Bauen sucht man entweder viele Unternehmer der einzelnen Gewerke oder man läßt es von einem Generalunternehmer bauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Architekt "macht" kein Haus, sondern zeichnet einen Plan nach den Vorstellungen des "Bauherren". Manche Architekturbüros können das gut, manche können es weniger gut und vergessen wichtige oder gesetzlich vorgeschriebene Einzelheiten, wie Brandschutz, Abwasserleitung, Abstellflächen für Reinigungsgeräte, Rollstuhlgeeignete Eingänge, Lagerflächen für Material und Abfall ...

Wenn man gute oder schlechte Bauten sieht, kann man nach den Architekten oder der Bauführung fragen und sich notieren, was man berücksichtigen will.

Der Bauherr sucht sein Grundstück selber, macht Inserate oder beauftragt einen Makler, der für gewisses Geld oder für Erfolgsprovision was sucht.

Hat man Plan und Baugrund, dann braucht es eine Bauführung. Hat man genug berufliche und menschliche Erfahrung, kann man die Bauführung selbst machen oder muss ein Bauunternehmen, eine Vertrauensperson oder ein Architektenbüro mit der Bauführung beauftragen.

Die Bauführung organisiert und überwacht alle Bauschritte. Zuerst Bauplan bei der Gemeindebehörde, Bauamt, Umweltamt etc. ... einreichen und genehmigen lassen.

https://www.stmi.bayern.de/buw/bauherreninfo/schrittezumeigenenheim/index.php

... nur wer sehr gute Nerven hat, baut ein Haus. Wer seine Nerven und seine Gesundheit behalten will, kauft nach ausführlicher Prüfung ein fertiges Objekt.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?