Wie findet ihr reiten und das was ich gesagt habe lest unten ?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Sorry, aber was ist  jetzt die Frage? 

Wie ich reiten finde - es macht mit Spaß und hält mich fit.

Wie ich deine Antwort finde - ziemlich uberflüssig. Wenn mir jemand sagt, reiten sein kein Sport, ist mir das ziemlich egal. Wäre mir gar nicht wert, darüber zu diskutieren, oder gar derart Süßholz zu raspeln. Im übrigen kann man Reiten ja auch in unterschiedlicher Art betreiben. Klar auch als Sport, muss aber nicht sein. Eineige beteeiben Reitkunst, andere lassen sich von einem braven Pferd einfach nur spazieren tragen. Ich mag alle 3 Arten dann und wann.. und was andere davon halten, ist mir schnurz.

Der Text ist einfach nur bescheuert und kindisch. Das klingt, als ob wir Reiter krasse und tollkühne Typen wären die sich ohne Angst auf dieses „ach so gefährliche Tier“ schwingen, wild durch die Gegend galoppieren und vor nichts zurückschrecken. Auch das mit dem „Tanz“ - die wenigsten Reiter können so gut reiten dass es aussieht wie ein Tanz. Ist auch egal, der Text ist sch.... 

Reiten ist Sport, weil man sämtliche Beinmuskeln, Beckenmuskeln, Rücken und Bauchmuskeln braucht um sich möglichst galant und geschmeidig auf dem Pferd zu halten. Man muss Arme und Beine getrennt voneinander koordinieren können und dabei immer noch entspannt im Sattel sitzen. Und neben der körperlichen Anstrengung muss man auch noch auf das Lebewesen unter sich achten, wie es sich fühlt, wie es sich bewegt, was man selbst ändern muss. Der Text oben hat meiner Meinung nach nichts mit Reitsport zu tun. 

Artax nach dem Bauern / Unsterblichen aus Drachenelfen?

Deine ganze Aufzählung hat nichts mit Sport zu tun sondern mit Selbstbeweihräucherung.

Es macht halt bei einem (guten) Reiter den Eindruck als würde er ganz gemütlich auf dem Pferd hocken und das macht die Arbeit.

Das es dafür Hilfen braucht und man manchmal ganz gut "festhalten" muss mit den Beinen sieht keiner wenn du es richtig machst.
Der Muskelkater im Bauch und den Beinen nach einer anstrengenden Stunde ist auch nicht sichtbar, man baut nunmal nicht solche übertriebenen Muskeln auf das es auffällt.

Ich bin 4 Jahre reiten gegangen, mein Vater hatte vor der Ehe 12 Jahre lang ein Pflegepferd (Araberwallach Winnetou, Vielsietigkeit) und wir wissen beide das es Sport ist.
Schach ist übrigens auch ein Sport, sogar ganz ohne körperliche Anstrengung^^

ich glaube,ihr habt nicht verstanden,was sie meint. Sie meint, dass reiten kein Sport ist, sondern eine Leidenschaft. Sport ist etwas, bei dem man entscheiden kann, was als nächstes passiert, wie zum Beispiel beim Fußball, denn der ändert nicht von selber die Richtung.  Natürlich ist reiten anstrengend. Versteht ihr,  was ich meine?

0
@horsegirlmona

Das Wort Sport ist definiert und kann man nachlesen genauso wie Leidenschaft. Wir können uns nicht mehr verständigen wenn die Wärter falsch gebraucht werden.

3
@horsegirlmona

Ein Sport kann eine Leidenschaft sein, klar aber dabei ist es egal ob man auf einem Pferd oder einem Mountainbike sitzt, im Team oder allein unterwegs ist, mit Action oder Überlegung.

0

Sport ist wenn man ins Schwitzen kommt oder Muskeln aufbaut oder es ist Denksport, wobei man da auch schwitzt. Tust du anscheinend nicht. Versuch es Mal mit Reitstunden (wenn du da nichts schwitzt und Muskelkater hast wechsle den Lehrer).

Und dann erkläre dem Typen nochmals wieso Reiten ein Sport ist. Was du aufzählst, hat nichts mit Sport zu tun.

Reiten ist für mich schon Sport. Ich hab danach Muskelkater in den Beinen (sitze nur noch selten auf nem Pferd), also wenn das kein Sport ist. :D 

Du wirkst mit deiner Antwort allerdings etwas wie die beleidigte Leberwurst. Klar, der Typ hatte vermutlich keine Ahnung vom Reiten und ist noch nie auf einem Pferd gesessen, aber irgendwie ist dein Gerede zu viel des Guten. 

Du bist wohl wirklich 2 Jahre jung, wie dein Name sagt.

Natürlich ist reiten ein Sport (ich reite selber) aber was hat Sport damit zu tun ob man einen 600 kg schweren Tier vertraut?
Deine Argumente sind auch so 0815.
Die kommen in 1000 Videos auf YouTube vor, mit dramatischer Musik und gefährlich erscheinenden Bildern hinterlegt.

Warum möchtest du dich überhaupt verteidigen? Wenn jemand seine Meinung hat kann man das akzeptieren,auch wenn sie nicht mit deiner übereinstimmt. Aber du hast überreagiert.

Mit dem herunterfallen und wieder aufstehen, dem mit vollem Tempo auf Hindernisse zurasen machtest du eher den Eindruck als wolltest du Anerkennung erziehlen.

Wenn jemand sowas zu dir sagt, änderst du dann sofort deine Meinung?
Ich würde dann auch gehen.
Nicht weil ich beeindruckt bin sondern weil ich das Gegenüber für verrückt halten würde.

des kommt auch in solchen Video s darüber wo des so gesagt wurde und das tuen viele so

0

Was kommt wie in Videos vor?
Und was tun viele so?

1
@simonsignore

Na das wo ich geschrieben habe da gibt's viele Videos wo das kommt hab gefragt wie ihr den spruch von da findet

0
@Klara2jung

Weil das junge Menschen sind die noch nicht wissen das das Wort Sport definiert ist, was Systematik, Logik und Argumentation bedeutet.

Alle Leute dürfen in youtube Videos hochladen, auch die strohdummen, die 5 jährigen und die Lügner. Du musst nicht alles glauben was da steht, sondern IMMER überprüfen die Quelle (Alter der Person, blogg, Wissenschaft usw.)  und Motivation (Firma für Sportartikel, PR)

1

Darüber hab ich doch den Text geschrieben?

0

Das, was du da gesagt hast, stammt nicht von dir, weil gibt es a) auf YouTube u. wird b) niemanden beeindrucken, der überhaupt nicht weiss, von was du da redest. 

Oder bist du beeindruckt, wieviel PS ein Motorrad hat u. wie man damit am besten Kurven fährt, etc., wenn sich das 0 interessiert? 

Schrei nicht so.

0

Irgendwie versteh‘ ich die Logik in diesem Text nicht, auch wenn ich weiß er ist kopiert. Nicht jeder der voltigiert reitet auch, nicht jeder der springt voltigiert und nicht jeder der Dressur reitet, springt.

Damit werden alle über einen Kamm geschert.Welchen Zusammenhang hat das jetzt genau, wie dein Pferd heißt und welche Rasse es ist?

Den Text hast du ja schön auswendig gelernt. Ist es dir nicht peinlich. einfach einen Text aus dem Internet wiederzugeben, den wahrscheinlich jeder zweite Reiter kennt und bei dem selbst andernfalls offensichtlich ist, dass man da nicht selbst drauf gekommen ist? Außerdem scheint es, als hättest du etwas zu viel Zeit, wenn du extra einen ganzen Text auswendig lernst, nur für den Fall, das mal jemand was gegen dein Hobby sagt.

Natürlich ist Reiten ein Sport und ein anstrengender noch dazu, aber wenn mir jemand diesen ellenlangen, auswendig gelernten und ganz toll gegoogelten Text vorgetragen hätte, hätte ich die Person wohl kaum ernst nehmen können, sondern hätte wahrscheinlich eher sämtliche Willenskraft aufwenden müssen, um nicht zu lachen.

Ich hatte diese Diskussion selbst schon oft genug und klar macht es wütend, doch oft hilft bei solchen Leuten reden nunmal nicht viel. Die glauben erst, dass es doch nicht so einfach ist, wenn sie tatsächlich selbst mal drauf sitzen. Ich diskutiere über sowas deswegen gar nicht mehr, sondern belasse es bei "sprich nochmal mit mir darüber, wenn du es selbst ausprobiert hast".

Des weiteren wäre es ganz gut, wenn du vielleicht mal deine Rechtschreibung und Kommasetzung auffrischen würdest, den Text zu lesen tut in den Augen weh.

PS: was hat der Name und die Rasse deines Pferdes mit all dem zu tun?

Grüße, Eljeen

Muss dir zustimmen :D 

Ich hasse diesen Text. Klingt als ob wir Reiter richtig tollkühne Typen wären. Dabei sind die wenigsten hier so mutig wie der Text klingt. Naja soll mir egal sein, aber der  Text ist nur kindisch, sonst nix.

2

Das ist seine Meinung, das andere deine Meinung und meine Meinung ist das es Reitsport ist. Alles klar.

reiten ist kein sport.

dein text liest sich reichlich pathetisch. dein text liest sich eher so, als müsstest du dich selbst von deiner ansicht überzeugen.

ach ja - reiten ist einfach. wie alles einfach ist, was man kann. man braucht allerdings etwa 30 jahre, bis es einfach ist.

Was möchtest Du wissen?