Wie findet ihr Narben am Körper?

16 Antworten

Also, ich finde man kann damit auch gut leben, wenn die nicht so deutlich Sichtbar sind. Ich habe auch 1-3 Narben, doch bei mir sieht man die kaum noch, nach vielen Jahren, auch wenn die klein sind.

Ich sag immer, Narben zu haben, ist nicht Schlimm, wenn die nicht stören.

Den beim vernähen, war ich ohne Betäubung und stark gewesen als Mädel damals, ohne zu weinen, was mich sehr stolz auch macht. War halt beim Toben passiert, in der Kindheit.

Peinlich finde ich es nur, wenn man eine noch nicht verheilte Narbe hätte, weil die ja Jucken und man dann auch nicht viel Schwimmen gehen könnte oder Sport machen dann darf.

Du kannst auch die Narben wenn Sie Dich stören an Brust, Bauch, Rücken sehr gut verstecken, unter Kleidung.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Naja ich hab eine am Hals, die ist zwar schon 2 Jahre alt, aber man sieht sie auf jeden Fall sofort.

0

Ist evtl. dein Problem nicht die Narben an sich, sondern weshalb du sie erhalten hast? Versuche deine körperlichen und seelischen Narben zu akzeptieren. Vielleicht hilft es die Sichtweise auf deine Narben ändern? Narben können auch bedeuten, dass du was schlimmes bis jetzt durchgestanden hast. Vllt empfindest du auch so irgendwann soagr stolz, wenn du dir sie ansiehst?

Scheiß auf die oberflächlichen Menschen, die negativ auf deine Narben reagieren. Es zeigen sich echte Freunde, Familie und Partner, die dich auch mit deinen Narben lieben und gibt es, oder wird es bestimmt Menschen geben!

Hey, ich kenne das. Ich selbst habe auch sehr viele Narben, an den Händen, armen, Bauch, Beine. Leider sind die ganzen Narben selbst verursacht.

Versuche zu deinen Narben zu stehen, jeder der Narben haben ihre eigene Geschichte (egal ob selbst verursacht oder nicht) und steht dafür das man gekämpft hat.

Du solltest anfangen sie zu akzeptieren, dann ist dir irgendwann auch egal was die anderen denken. Die Narben sind nunmal ein teil von dir und du musst lernen damit zu leben.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Kopf hoch, ich verstehe dich.

Erstens möchte ich dir sagen, dass jeder Mensch deine Komplexe hat und lernen muss damit umzugehen.

Ich persönlich habe keine Narben am Körper. Jedoch muss ich auch mit einigen Macken an mir umgehen. Ich finde Narben nicht schlimm. Außerdem würde ich die eigene Sicht auf sich selbst ändern, anstatt die der Anderen auf sich selbst zu hinterfragen. Was ich damit sagen will ist, dass deine eigenen Gedankenzüge, die Art und Weise wie du über dich denkst, kontrollieren.

Es ist nichts Schlimmes.

Narben erzählen doch auch immer mit die Geschichte eines Menschen. Daran muss einem nichts peinlich sein.

Ich habe selbst einige Narben am Körper, sichtbar...und sie gehören für mich eben zu meinem Leben, zu meiner Geschichte, dazu, erzählen von Erlebnissen und/oder Situationen usw.
Von daher sind Narben für mich nichts Schlimmes, nichts Peinliches oder etwas, was man verstecken müsste.

Danke, das tut gut zu hören

1

Was möchtest Du wissen?