wie findet ihr meine bewerbung für die ausbildung als bankkauffrau?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

"das Interesse stieg allerdings nach intensiver Recherche" <- mit dem Wort "allerdings"  zerstörst Du definitiv Deine Aussage dass Du Dich schon länger dafür interessiert hast. Wenn Du statt "allerdings" ein Wort wie "weiter" einsetzt klingt es schon deutlich freundlicher.

"Besonders die Zusammensetzung des kundenorientierten Arbeitens und die Arbeit im Büro, wie es in dem Beruf der Bankkauffrau der Fall ist, haben mir sehr imponiert."

Das klingt mir persönlich zu gehoben. Einfache Worte schnell auf den Punkt gebracht sind oft deutlich wirkungsvoller z.B.: Das kundenorientierte Arbeiten ist mir sehr wichtig.

"Ihr Unternehmen war mir bereits bekannt, allerdings konnte ich nach Recherche herausfinden, dass sie zudem ein kunde- sowie zukunftsorientierte Bank sind, womit ich mich identifizieren kann."

Sowas, da hat sich doch echt ein offensichtlicher Rechtschreibfehler eingeschlichen... "kunde(n)- sowie zukunftsorientierte" - allerdings würde ich auch dieses rausnehmen bzw. kürzen und mehr auf meine bzw. Deine Stärken zu sprechen kommen. Des weiteren ist es unglücklich zu schreiben dass Du erst recherchieren musstest um herauszufinden dass die Bank bei der Du Dich bewirbst "Kunden- und Zukunftsorientiert" ist. Das sind "Allgemeinplätzchen", die machen sich meist nicht so gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Sehr geehrter Herr ...,"

schon mal gut, dass du den richtigen Ansprechpartner kennst. 

"durch meine gezielte Suche nach Ausbildungsmöglichkeiten in der Bankbranche bin ich auf Ihr Unternehmen gestoßen und habe erfahren, dass Sie Ausbildungsstellen als Bankkauffrau anbieten und möchte mich hiermit um eine Ausbildung in Ihrem Haus für das Jahr 2016 bewerben."

Ist viel Text ohne ne Aussage; im Kern weiß er das schon aus der Betreffzeile - also weg damit. 


"Derzeit besuche ich die 12. Klasse des Berufskollegs in ...für Wirtschaft und Verwaltung, welche ich 2016 erfolgreich mit der Fachhochschulreife abschließen werde."

Steht im Lebenslauf. Solange du keinen Übergang findest, dass du zB wegen des Wirtschaftsteils die Ausbildung in einer Bank in Betracht ziehst, ist es nichtssagend. Außerdem nur der schulische Teil der FHR. 

"Das Berufsbild der Bankkauffrau zu erlernen habe ich seit Längerem in Betracht gezogen, das Interesse stieg allerdings nach intensiver Recherche."

Sagt irgendwie auch nicht viel aus. Dass man sich ein bissel informiert ist normal. 

"Mir gefällt der Umgang und die Kommunikation mit den Menschen, welche ich unter anderem in meinen Praktika als Kauffrau für Versicherungen und Finanzen unter Beweis stellen konnte."

Hier wirst du zum ersten Mal als Kandidat richtig interessant. Das Praktikum zusammen mit der Fachrichtung im Wirtschaft in der Schule sollte sofort dein erster Trumpf sein, den du ausspielst, weil es dein Interesse an sowas beweist. 

"Doch auch die kaufmännischen Prozesse des Rechnungswesens, Kreditgeschäfts und des Zahlungsverkehres interessieren mich."

Siehst du, geht doch. Das würde ich dir sogar glauben. 

"Besonders die Zusammensetzung des kundenorientierten Arbeitens und die Arbeit im Büro, wie es in dem Beruf der Bankkauffrau der Fall ist, haben mir sehr imponiert."

Ja gut...imponieren klingt jetzt künstlich. Du bist ein junger netter Mensch. Seriös wirken gut und schön, aber das wirkt komisch. 

"Ihr Unternehmen war mir bereits bekannt, allerdings konnte ich nach Recherche herausfinden, dass sie zudem ein kunde- sowie zukunftsorientierte Bank sind, womit ich mich identifizieren kann."

Naja...geh mal lieber weg, von dem was du da angeblich rausgefunden hast und mehr zu dem, was du für ein Mensch bist. Machst halt Werbung für dich und musst nicht gezwungenermaßen solche an den Haaren herbeigezogenen Gründe aufzählen. 

"Durch einen sicheren Umgang und meiner schnellen Auffassungsgabe mit Zahlen konnte ich schon in der Schulzeit beeindrucken."

Der Anfang ist gut, das Ende...du musst absolut niemanden beeindrucken in der Schulzeit. Schule soll Grundlagen schaffen - und du willst es in der Ausbildung vertiefen. 

"Darüber hinaus zählen Leistungs- sowie Lernbereitschaft und Eigeninitiative zu meinen Stärken."

Aha, wo ist der Beweis dafür?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?