Wie findet ihr meine Bewerbung? ( für einen Ausbildungsplatz )

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

"gedruckten Sachen" klingt nicht gut, da könntest Du lieber "Printprodukte" schreiben. Nur mal als kleine Anregung. Und "über den Beruf habe ich mich drüber informiert" ist doppelt gemoppelt.

Daß Du in Deiner Freizeit reitest und ein Pferd hast, interessiert keinen (da hat der Chef vielleicht noch eher Schiß, daß Du durch nen Reitunfall länger ausfällst), würde ich weglassen.

okay : D danke. also nur hobbys aufzählen, die für den beruf hilfreich sein könnten oder

0

Der Text ist glaub ich ganz OK. Sprich aber am besten den Personalchef mit Namen an. (Webseite der Firma). Was aber besonders bei der Bewerbung im Medienbereich wichtig ist ist die Form wie du die Bewerbun hinschickst. Schreibe vielleicht noch ein Anschreiben und achte auf die Auswahl des Papiers, Schriftart und Gestaltung des Schriftbildes. Sie dich im Papierhandel nach einem etwas hochwertigerem Papier um und drucke deine Bewerbung und deinen Lebenslauf auf dieses. Achte auch darauf wie du die Bewerbungsmappe gestaltest (kreativität ist hier gefragt) denn du willst dich ja für einen Beruf im Medienbereich bewerben. Da kann es ruhig etwas ausgefalleneres sein, das Aufmerksamkeit erregt.

du ahst dich gut drüber informiert, weisst aber nicht mit wem du redest und schreibst desshalb an sehr geehrte damen und Herren? - Besser: namen ruasfinden und direkt anschrieben ich finde das ganze klingt extrem selbst überzeugt, die sätze klingne teils abgehackt und solche zusatz informationen wie mit dem Pferd sind an der stelle falsch

...Über diesen Beruf habe ich mich schon bestens informiert...(mit drüber hättest du eine Dopplung und es ist umganssprachlich) Ansonsten Absätze, damit es übersichtlicher ist.

Sonst ist alles in Ordnung.

Zusätzlich zu enteenteente2s Beitrag: Ruf lieber dort an und frag, wer der Ansprechpartner ist. Desweiteren gern - nicht gerne. Lt. Duden ist zwar beides richtig, aber gerne ist Umgangssprache.

Was möchtest Du wissen?