Wie findet ihr mein neues Gedicht?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du brauchst nur jemanden, der dich schleift, prägt, poliert, der deine Gestalt und Struktur bearbeitet. So, wie der Diamantschleifer den Rohdiamanten bearbeitet. Aber das kann nicht jeder.Außerdem brauchst du im Moment einen lieben Menschen, dem du dich anvertrauen kannst.

Nicht jene Menschen sind dafür die besten, die immer lächeln und so tun, als könnten sie kein Wässerchen trüben.

Das gilt auch beim Coachen eines jungen Menschen, der deutlich poetisches Talent zeigt.

Dein Gedicht ist eigentlich kein Gedicht sondern lediglich eine Aneinanderreihung von abgegriffenen pubertätsbelasteten Phrasen. Keine Bilder, keine Metaphern, keine sprachliche Umsetzung.

Lediglich eine Kette von banalen Sprüchen, die auch im "Wachturm " stehen könnten.

Du bist "empfindlich gegen Mimik" und ich gegen die Vergewaltigung der Poesie.

Warum bist Du übrigens empfindlich gegen Gesichtsausdrücke? Lächeln ist auch Mimik.

Sei mir nicht böse, Du sagst, es ist Dein erstes Gedicht, ich sage "Wehret den Anfängen!"


Ich finde es - wenn auch etwas übertrieben - nicht schlecht.

Nur beim letzten Absatz, ist der letzte Abschnitt nicht ganz richtig.

Es sollte heißen: ......die Welt nicht mehr belasten, denn ich werde sie heute verlassen.

Was möchtest Du wissen?