Wie findet ihr mein Gedicht für meinen Freund?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Was formale Aspekte (Metrum u.ä.) angeht, ist es relativ schwach. Die Formulierungen und sprachlichen Bilder wirken eher gezwungen. Im Aufbau erkenne ich erst mal keine klare Linie, die einzelnen Strophen (und sogar die meisten Doppelzeilen!) könnte man beliebig austauschen, ohne dass sich an dem Inhalt etwas ändert.

Vom Inhaltlichen her... habe ich den Eindruck, dass du eigentlich keine Aussage, sondern eher ein Gefühl ausdrücken möchtest. Dafür ist die Schreibperspektive mit Ausnahme der zweiten Strophe aber nicht persönlich genug. Durch die scheinbar objektiven Maßstäbe wirken die Zeilen so übertrieben... nur damit du mit der letzten Zeile alles wieder relativierst. Wozu? ... Also als Sprachkritiker gibt es wenig Positives an dem Gedicht festzuhalten.

ABER: In einer ernst gemeinten Beziehung geht es nicht darum, ob du dich wie Eichendorff,Goethe oder Kunze ausdrücken kannst! Sondern darum, dass du starke Gefühle hast und die ausdrücken möchtest. Und dieser Wille und Mut, der etwa auch in deiner Bereitschaft zum Ausdruck kommt, dein sehr persönliches Gedicht hier öffentlich von Unbekannten zerreissen zu lassen, ist etwas Bewundernswertes! Lass dich bitte von den obigen Anmerkungen nicht davon abbringen, dein Gedicht deinem Freund vorzulegen! Wenn er es mit dir auch ernst meint, wird er den Willen und die Liebe erkennen, die nötig sind, um ein Liebesgedicht zu formulieren. Gerade wenn er anspruchsvoll ist!

Und wenn du das Gefühl hast, noch andere Texte schreiben zu wollen, solltest du das auch tun, man wird mit der Übung besser...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Och das ist ja süß :3

Finde es aber für ein Liebesgedicht ein bisschen "dunkel", da in der ersten Strophe Selbstmord angedeutet wird und in der letzten Zeile sogar die Besonderheit deines Freundes in Frage gestellt wird..

Also wie gesagt, ich finde es ein gutes Gedicht, zum Nachdenken über die Liebe und ob das alles nur Schein oder Wirklich ist, aber als Liebesgedicht fänd ich es ein bisschen unpassend.

Außerdem bin ich mir nicht sicher, was diese Zeilen bedeuten sollen: 
"Noch nie erkannte ich in jemanden das Maß aller Dinge,
das mir mehr gibt als jede Klinge." - Falls es ne Anspielung auf Ritzen oder sowas ist, find ich es wieder sehr düster und traurig, wenn nicht, dann versteh ich dich Aussage nicht ganz.

Aber wie gesagt, nicht schlecht :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

klingt als würde sich einer von euch beiden selbst verletzen oder suizidgedanken haben, ansonsten gut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?