Wie findet ihr mein Arbeitszeugnis? Bewertet es bitte!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn man sich selbst ein Zeugnis schreibt, muss man dies zwingend beherrschen, ansonsten ist die Gefahr groß, dass man sich dabei selbst "ins Knie schießt". Und das ist hier leider der Fall :-((

Diese Zeugnis ist in Teilen schlecht formuliert, beinhaltet negativee Dppelaussagen sowie Zeitfehler. Insgesamt ist es daher maximal "mittelmäßig bis schlecht"!

Grundsätzlich hat der Ex-Arbeitgeber bzw. hier der Insolvenzverwalter das Zeugnis zu erstellen.

==> In diesem Fall rate ich dringend dazu, dem Verwalter allenfalls die Tätigkeitsbeschreibung zu geben - um den Rest muss er sich kümmern!

Nach Erhalt kann der Zeugnistext hier im Board eingestellt und von uns bewertet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Zeugnis klingt sehr gut, nur kommt es mir seltsam vor, dass mal in der Vergangenheit geschrieben wir und dann in der Gegenwart. Also z. B.: Zu seinem Aufgabenbereich gehörte insbesondere....das passt dann ja und dann Herr Muster verfolgt zielstrebig die Abteilungs- und Unternehmensziele...... und dann ... Arbeitsweise erledigte er ... Ist vielleicht ein bisschen pingelig, aber auf eine Zeit sollte man sich da beschränken. Das Zeugnis und die detaillierte Beschreibung ist sicher auch für später sehr wertvoll

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würd mal sagen: handschüttel, das ist arg gut! 1bis max. 2, die Aufgabenbeschreibung ist auch sehr detailliert und wird Dir sicherlich nochmal gute Dienste leisten.

Einzig aufgefallen: in diesen Sätzen steht kein stets o.ä. Aber es steht im Kontext, daher würde ich´s darauf beziehen. Auch bei hoher Arbeitsbelastung zeichnet er sich durch seine motivierte Art und große Einsatzbereitschaft aus. Er arbeitet selbständig und eigenverantwortlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klingt sehr gut nur die Pünktlichkeit fehlt.auser ich hab's überlesen ansonsten sehr gut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Warg1 18.03.2014, 12:37

Bei so einem Zeugnis so etwas absolut Grundsätzliches wie Pünktlichkeit? Hab als Assistenz mehrere Zeuignisse erhalten, auch sonst.. würde mkir da einer die Pünktlichkeit erwähnen, sähe ich es als Affront, denn dann soll es ja wohl eher genau das gegenteil aussagen.

Lieber Eddie, bitte lass Dir in so ein echt hochwertiges zeugnis nicht Pünktlichkeit wie für einen Azubi reinsetzen! Du bist ein qualifizierter Mitarbeiter, arbeitest in verantwortlungsvollen Bereichen.. und dann Herr xy war stets pünktlich und hielt seine Pausen ein? Hört sich wie Vera* an, oder? Also bitte..

0

Was möchtest Du wissen?