Wie findet Ihr männliche Erzieher in Kindergärten/Krippen?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du ich sag dir jetzt mal was ich kann nix dafür das es solche pädophilen Idioten gibt die machen mir nur das Leben schwer. Als ich in der Kita anfing würde ich beäugt wie ein schwer Verbrecher . Es dauerte einige Zeit bis die Eltern vertstanden hatten das ich keine bösen Absichten habe. Und die Kinder brauchen einen Mann es gibt so viele allein erzeihende Mütter wo keine männliche Bezugsperson vorhanden ist. 

Ja das ist auch einer der Hauptgründe warum ich Erzieher werden möchte aber die ganzen Verdächtigungen die es gegen Männer geben soll lassen mich schon nachdenklich werden. Werde aber nächstes Jahr die Ausbildung zum Erzieher Anfangen Danke für die Antwort ^^

3

Wie soll ich die schon finden? Wenn sie ihren Job ordentlich machen, dann sind sie genauso geeignet (oder eben nicht) wie ihre Kolleginnen.

Ich hatte damals im Kindergarten einen Kindergärtner. Der hieß Peter und alle Kinder und Eltern mochten ihn sehr. Der hat seinen Job genauso gut (oder teilweise besser) gemacht, wie die Kolleginnen. 

es werden viele männliche Erzieher gesucht.  Das Problem die Jungs haben dann keinen männlichen Ansprechpartner sondern nur Frauen, und zuhause arbeitet wahrscheinlich der Vater viel, da ist ebenfalls selten der Vater da. Es muss ja nicht gleich 50/50 Mischung sein aber mindestens 1 männlichen Ansprechpartner sollte da sein.  

Als Mann sollte aber erst recht, weil der Vorurteil immer im raum steht das er Pädophil sein könnte, drauf achten das man die Kinder nicht auf dem schoß nimmt.


 

Und wenn ein Kind auf den schoß WILL??

1

Was haltet ihr von männlichen Erziehern/Kinderpflegern in der Krippe?

Ich habe mich neulich mit 2 Kolleginnen (beide Anfang 20 und Erzieher) unterhalten und habe feststellen müssen, dass sie generell GEGEN männliche Erzieher in der Krippe sind. Abgeblich wäre ja allgemein schon zu viel passiert(?!) und Männer hätten als Arbeitskraft im Krippenbereich sowieso nichts verloren. Ich war total schockiert, muss ich gestehen. Ich würde einen Mann sogar bevorzugen, sollte ich mein (evtl. zukünftiges) Kind in einer Krippe anmelden!

Was sagt ihr dazu? Würde es euch stören, wenn ein Mann in eurer Krippe arbeitet? Schön fände ich es, wenn sich noch andere Erzieher oder Kinderpfleger dazu äußern. Dankeschön!

...zur Frage

Aggressives Kind im Kindergarten?

Hallo, ich bin mittlerweile verzweifelt und hoffe, dass jemand helfen kann. Mein 5-jähriges Kind geht in den Kindergarten und dort gibt es einen fürchterlichen Jungen. Er ist total aggressiv, schlägt wild um sich und lernt nicht daraus. Mein Kind hat schon kleine Metall-Roller an den Kopf geworfen bekommen, grundlos ins gesicht und den Bauch geboxt bekommen und kommt beinahe täglich mit Beulen und Blutergüssen nach Hause. Einmal habe ich beobachtet wie der Junge gespielt hat, dann plötzlich aufgestanden ist, zu einem Mädchen ging und ihr einfach in den Bauch getreten hat, ganz einfach so. Andere Kinder werden ähnlich behandelt, jedoch scheint er es auf mein Kind besonders abgesehen zu haben. Die Eltern sind auf dem Stand " Mein Kind würde so etwas nicht tun" und die Erzieher sind machtlos, da das Kind nicht belehrbar ist. Da mein Kind mittlerweile jeden Morgen weint und darum bettelt, nicht mehr in den Kindergarten zu müssen, weil er Angst vor dem Kind hat, weiß ich nicht mehr was ich machen soll. Kann man die Eltern des Kindes irgendwie dazu zwingen, ihr Kind in eine angemessene Einrichtung zu stecken? Immerhin sind in der Gruppe auf 2 Erzieher ca 16-20 Kinder und dieses Kind bräuchte theoretisch schon einen eigenen Erzieher. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll, ich habe einfach Angst um mein Kind...

...zur Frage

Erzieher ohne Kinderpflegerausbildung?

Hey, ich möchte gerne eine Ausbildung zur Erzieherin beginnen. Allerdings las ich auf einigen Websites, dass ein Realschulabschluss sowie eine abgeschlossene Ausbildung als Kinderpflegerin o.ä. erforderlich sei. Dies würde im Prinzip bedeuten, dass ich eine insgesamt 5 jährige Ausbildung absolvieren muss. Nun stellt sich mir die Frage, ob es Möglichkeiten gibt, die vorherige Ausbildung zu "überspringen" bzw. zu verkürzen? Im Moment absolviere ich ein FSJ im Kindergarten und habe eine bayerische Fachhochschulreife, möchte die Ausbildung aber in Sachsen beginnen.

Vielen Dank im Voraus:)

...zur Frage

Was muss man lernen/studieren um Kindergärtner zu werden?

Wie heißt es genau? Ich hab gehört dass man Erziehung studieren muss, stimmt das? Ist das dass richtige um im Kindergarten zu Arbeiten und wie heißt der Lehrgang auf der Uni? Unter Erziehung finde ich nicht wirklich etwas, nur ca. 5 verschiedene Sachen wie Erziehungswissenschaft, Frühpädagogik, :( wie lange Dauert den die Ausbildung

Und was ist ein Bachelor-Studium ??? Ich bin verwirrt bitte helft mir

...zur Frage

Erzieher im Schul-Hort | Kindergarten-Hort - Unterschied der Arbeitszeit | Bezahlung?

Ich habe mal ein Praktikum in einem Kindergarten gemacht (Vorschulbereich). In diesem Kindergarten war ein Hort inbegriffen. In diesem Bereich gab es nur eine "aktive" Erzieherin (war eine ziemlich kleine KiTa). Vormittags (die ersten Schulkinder kamen erst ca. um 10 Uhr) bevor die Schulkinder von der Schule kamen, hat die "Horterzieherin" immer irgendwo ausgeholfen, wo sie gebraucht wurde, mal Krippe, mal Kindergarten, mal Vorschule. Sprich sie war immer schon sehr früh da. Wenn ich nun einen Hort (ohne an eine KiTa gebunden) an einer Schule betrachte, dann dürften doch diese Erzieher/innen doch nur halbtags arbeiten oder? Und verdient in dem Fall die Schulhort-Erzieherin weniger oder genauso viel wie die KiTa-Hort-Erzieherin (Beide Stellen wären vom gleichen Träger)?

...zur Frage

Dürfen Erzieher( Kindergarten) die Kinder anschreien?

Mein fast 4 Jähriger Sohn war heute nach dem Kindergarten seltsam irgendwie angeschlagen und traurig ..

hab ihn dann in arm genomm und mit ihm gekuschelt.Als ich ihn gefragt hab warum er so traurig ist , da hat er ganz doll angefangen zu weinen! und meinte ich mag ........( einer seiner Erzieher ) nicht!

da hab ich ihn gefragt warum! und er hat gesagt er schreit mich immer so dolle an. mein sohn hat dann voll gezittert und so bitterlich geweint, das er stotterte! konnte ihn fast nicht beruhigen!

Mein kind geht eigentlich ganz gerne in Kindergarten, aber wennich sowas höhre, bin ich zutiefst verletzt!

Nun frage ich mich, haben die Erzieher das Recht die kinder im Kindergarten anzuschreien?

Also ich will mich ja bei der Leitung beschweren, aber was ist wenn der Erziher mein sohn dann erst recht aufn kicker hat?

was würdet ihr machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?