Wie findet ihr Kinderleinen für den Arm?

9 Antworten

Aber sieht halt komisch aus, wie ne Hundeleine. Würde sie auch nicht durchgehend oben haben an mir, und dem Kind.

Dann soll es doch lieber komisch aussehen, als sehr ernst, wenn Du es auf der Straße (verletzt usw.) auflesen musst...

... zumindest bei dichtem Verkehr.

Wenn wir spazieren gehen, müssen wir erst von der Hauptstraße weg, der Weg geht so ca 5-10 Minuten.

danach sind wir meist bei einem Vorort, oder gehen den Wanderweg entlang.

Würde es ja nicht durchgehend benutzen, nur für diesen 5-10 Minuten weg, wo die Hauptstraße ist und viel Verkehr.

0

Ich finde das absolut erniedrigend für die Kinder. Das sind keine Hunde, egal ob nun am Arm oder als Geschirr, das hat nichts am Kind zu suchen.
Du hast dafür zu sorgen das die Kinder sich sicher draußen bewegen und nicht überall hinrennen, zur Not geht einfach jemand als Begleitung mit, ansonsten immer wieder üben und nochmals üben. Hab für beide Kinder so ein Müll nicht genommen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Mutter Gans von 2 Kindern und seit 18 Jahren verheiratet

Naja, ich hoffe das mein Kind mit 3, oder 3einhalb zumindest verstehen kann, das er nicht einfach weglaufen kann.

davor hat er sich auch daran gehalten, mittlerweile nicht mehr.

Kinder sind halt komplett individuell, nur weil deine Kinder anders reagiert haben, müssen meine Kinder nicht auch so sein.

Besonders wenn ich ihn 3x rufe und er auf die Straße rennt, geht Sicherheit einfach vor.

Nicht jeder hat übrigens die Möglichkeit eine Begleitung mit dabei zu haben.

1
@sabinebine20

Meine Kinder können auch wenn sie wollen eskalieren aber sie haben früh beigebracht bekommen wie sie sich an der Straße und beim Übergang zu verhalten haben, man muss es eben Kindgerecht machen und nicht erwarten das sie das wie ein Erwachsener verstehen.

1
@xXSchildmaidXx

Nochmals, wenn deine Kinder davor brav mit dir gegangen sind, und Plötzlich anfangen wegzulaufen, und aus Spaß auf die Straße laufen, während ein Auto zu Rast.

Am Ende liegt mein Kind tot auf der Straße, weil er plötzlich los düst, und nicht hört.

0
@sabinebine20

Dann hast du allerdings etwas falsch gemacht und nicht die Kinder. Nochmals, wenn man es ihnen Kindgerecht beibringt dann funktioniert das auch bei Kindern in dem Alter, ansonsten werden sie wie bereits jemand anderes schrieb das Kind an die Hand genommen. Leinen benutzen nur Eltern die einfach zu faul sind was an der Sache zu ändern und lassen es nur weiter laufen. Im übrigen, auch mit einer komischen Leine kann ein Kind so ziemlich aus der Reihe tanzen.

0
@xXSchildmaidXx

Mein Kind will mir nicht die Hand geben, und selbstständig gehen, am liebsten mit seinem Wagen.

Ich habe beim spazieren gehen, nie mein Handy dabei.
Wir waren bei der Kreuzung, mussten schon nachhause, weil er noch in den Pfützen gesprungen ist, und er wollte nicht mehr weitergehen und ist dann auf die Straße gelaufen. Hab den Wagen hinplatziert und ihn versucht zurückzuziehen.

sorry, aber das ist einfach ein Schock Moment, ich kann’s mir nämlich auch nicht verantworten das er überfahren wird oder sonst was passiert.

0
Mir ist mein Kind (Fast 3) schon weggelaufen, und hat nicht reagiert, auf mein rufen…. Und ist auch schon auf die befahrene Straße gelaufen, während ein Auto am Weg war.

Das hätte man selber sehen müssen. Im Moment würde ich sagen das der Fehler bei dir lag. Immerhin muß so ein Kleinkind erst einmal lernen wie was zu funktionieren hat. Aber egal.

Das mit der Leine ist OK. Ich frage mich nur wie diese Befestigung für den Arm aussehen soll und wie stabil die im Ernstfall wirklich ist. reicht die aus um im Notfall das Kind auch aufzuhalten?

Wenn dein Kind so halbwegs clever ist, dann wird es die Leine nicht mögen. Dann wird es reichen wenn du sie nur zeigst wenn es nicht auf dich hören will.

Ich hab davor mit ihm geübt, weil ich davor nur ein Einzelwagen hatte.

Ich musste mit beiden über die Kreuzung, er ist nicht mehr weitergegangen, und hat versucht auf die Straße zu rennen.

0
@wolfsfrau2

Hast du keine anderen Probleme als zu hetzen? Wenn dir „schlecht“ wird bei dem was ich schreibe, geh doch bitte aus dem Beitrag heraus,

denn mir wird ganz schlecht bei solchen Leuten wie dir, die jeden Beitrag kommentieren von anderen Usern, um zu hetzen.

0
@sabinebine20

Naja eine richtige Hetze ist es ja nicht was geschrieben wurde. Ich habe mir auch meinen Teil bei deiner Antwort gedacht und habe es aber einfach nur nicht geschrieben.

Ich fand deine Entschuldigung auch eher schwach und dein verhalten sehr unüberlegt.

1
@chanfan

Wenn dieser User bei fast allen Beiträgen mich indirekt beleidigt „das gilt für Muddi nicht, ab an die Leine mit dem Gör“ schreibt,

hier auch noch kommentiert,

Und als eigenen Beitrag hier kommentiert, mich persönlich anzugreifen sollten wir uns sehen…..

Naja, ich sehe es schon als hetzerei.

0
@chanfan

Btw -

Ich fand deine Entschuldigung auch eher schwach und dein verhalten sehr unüberlegt.

Das soll auch nicht als Entschuldigung angesehen werden,

die Hauptverantwortung liegt bei mir, bei keinem anderen, am Ende ist es meine Entscheidung.

Lieber ein Kind für 5-10 Minuten bei mir verbunden am Arm, bis wir von der Straße weg sind, als ein totes Kind.

0
@sabinebine20

Gegen das Anleinen bin ich nicht. Vor allem wenn dein Kind ein kleiner Wildfang ist.

Aber normal sehe ich das bei anderen eher so, das sie mit allem anderen beschäftigt sind nur nicht auf ihre Kinder aufpassen. Die behaupten dann auch alles Mögliche um nicht zugeben zu müssen, das sie nicht aufgepasst haben.

Weil ich aber nicht bei euch dabei war habe ich mir das halt nur gedacht und nicht geschrieben.

0
@chanfan
Aber normal sehe ich das bei anderen eher so, das sie mit allem anderen beschäftigt sind nur nicht auf ihre Kinder aufpassen.

Ich versteh deine Sichtweise, sollte man aber nicht verallgemeinern.
Eltern sind auch nur Menschen und keine Maschinen, jeder macht Fehler.

Ich hab absolut keine Möglichkeit bei den Spaziergängen, „beschäftigt“ zu sein.

Und das mit der Kreuzung, Bevor ich Grenzen setze und ihn in den Wagen setzen muss, habe ich vorher mit ihm versucht zu sprechen, das er mitkommen soll, und das er Nicht auf die Straße soll.

Hat halt nicht geholfen, er hat gelacht und wollte los sprinten.

0

Du hast (nehm ich an) zwei gesunde Hände. Damit kann man Kinder festhalten. An Straßen wo (viele) Autos fahren sollten Kinder (in dem Alter) soweiso nicht vorauslaufen sondern an der Hand eines Elternteils. und so bald man sich in Bereichen befindet wo nichts passieren kann in dem Sinne, darf das Kind auch gern allein die Welt erkunden. In meinen Augen hast du da als Erziehungsberechtigte dafür zu sorgen deinem Kind beizubringen sich sicher Im Straßenverkehr zu bewegen - so nicht!

Nöö.. daß gilt für die Muddi nicht. Ab an die Kette mir dem Gör!

1
@wolfsfrau2

Nenne mein Kind bitte nicht „Gör“

kümmere dich doch bitte um deine eigenen Sachen, als so einen Müll zu schreiben.

0

Ich würde die Leine nicht am Arm des Kindes befestigen, sondern eine Art "Geschirr" verwenden, wie man sie von Hunden kennt. In meiner Kindheit hat man derartige Geschirre verwendet, damit Kinder nicht aus den Kinderwaegen fallen oder klettern können und hat für wilde Rabauken, die nicht hören wollten ganz selbstverständlich auch diese samt Leine verwendet, damit ihnen nichts zustossen kann. - und damals gabs sehr wenig Straßenverkehr. Allerdings gäbs damals halt auch viel mehr Mütter mit mehreren kleinen Kindern. Es reicht ja etwa auch, wenn die Leine am Kinderwagen befestigt ist. Hand an Hand befestigt schauts halt blöd aus. So etwas habe ich vor einigen Jahren in England gesehen und war entsetzt, obwohl ich die Sorge der Eltern verstehen kann.

Was möchtest Du wissen?